Alles zum Thema Sittensen

Beiträge zum Thema Sittensen

Blaulicht
Der Angeklagte vor einem Jahr am Stader Landgericht. Das Urteil wurde nun von höchster Stelle bestätigt

Sittensen-Prozess: Bundesgerichtshof bestätigt Bewährungsstrafe

Neun Monate für den Todesschützen (tp). In einem Revisionsverfahren gegen den 82-Jährigen Rentner, der bei einem Raubüberfall auf sein Haus in Sittensen einen Jugendlichen (16) erschossen hat, befand der Bundesgerichtshof in Karlsruhe den Senior jetzt für schuldig. Zuvor hatten sowohl die Verteidigung des Todesschützen als auch die Staatsanwaltschaft Stade den Freispruch gefordert. Das Stader Landgericht hingegen sah in dem Verhalten des Rentners die Grenzen der Notwehr überschritten und...

  • Stade
  • 28.10.15
Blaulicht
Am Stader Landgericht wird der "Sittensen-Prozess" verhandelt

"Schüsse" vor Gericht

"Sittensen-Prozess": Waffen-Expertise erstellt / Frist für Beweisanträge tp. Stade. Der "Sittensen-Prozess" wird am Dienstag, 23. September, um 9.15 Uhr im Schwurgerichtssaal des Stader Landgerichtes fortgesetzt. Angeklagt ist, wie berichtet, Rentner Ernst B.* (80), der einen jugendlichen Räuber (16) auf der Flucht erschossen hatte, nachdem dieser im Dezember 2010 mit vier Komplizen in das Haus des Seniors in Sittensen eingebrochen war. B. muss sich wegen Totschlags verantworten. Am...

  • Stade
  • 19.09.14
Blaulicht

Unter dem Eindruck des "Hennig"-Überfalls?

tp. Stade. Ein Obduktionsbericht stand am Mittwoch im Mittelpunkt der Verhandlung im "Sittensen-Prozess" am Stader Landgericht, bei dem sich ein 80-Jähriger wegen Totschlags an einem 16-jährigen Räuber (†) verantworten muss. Die Art der Verletzungen, die der Jugendliche bei dem Rückenschuss erlitt, soll Aufschluss darüber geben, ob der angeklagte Senior möglicherweise in Notwehr gehandelt hat. Außerdem wurde die Haushälterin des Angeklagten dazu vernommen, ob sie ihm am Tattag einen...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 22.05.14
Blaulicht
Beim Prozessauftakt Ende April: der Angeklagte (Mi.), seine Anwälte und Justizbedienstete

Später Waffenfund nach "Sittensen"-Überfall

Totschlag-Prozess am Stader Landgericht: Angeklagter erneut unter Tränen tp. Stade. Um einen dubiosen späten Waffenfund ging es am vergangenen Mittwoch, dem vierten Verhandlungstag im "Sittensen"-Prozess am Landgericht in Stade. In dem Totschlag-Verfahren gegen einen Rentner* (80) aus Sittensen stellte der Vorsitzende Richter Behrend Appelkamp zahlreiche Fragen zu der Waffe, die Polizisten erst eine Woche nach der Tat auf dem Grundstück des Angeklagten fanden. Wie berichtet, muss sich der...

  • Stade
  • 16.05.14
Politik
Szene vom Prozess-Auftakt: Der Angeklagte betritt mit seinen beiden Anwälten der Gerichtssaal
2 Bilder

"Das Bedauern kommt nicht rüber"

Sittensen-Prozess: Anwalt kritisiert späte Reue des Angeklagten (80) / Polizisten im Zeugenstand tp. Stade. Unter eingeschränkten Bedingungen hat die 2. Große Stramkammer des Landgerichts Stade am vergangenen Mittwoch den Totschlag-Prozess gegen den Rentner* (80) aus Sittensen fortgesetzt, der im Dezember 2010 bei einem Bandenüberfall einen jugendlichen Räuber (16) auf der Flucht erschossen hatte (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach). Es sagten drei Polizisten aus Rotenburg aus. Die...

  • Stade
  • 09.05.14
Blaulicht
Trotz seines hohen Alters und psychischer sowie körperlicher Beeinträchtigungen macht die Stader Strafkammer am Angeklagten den Prozess
2 Bilder

Todesschütze ist verhandlungsfähig

"Sittensen-Prozess": täglich maximal vier Stunden Sitzung / Morgens Valium für Angeklagten (80) tp. Stade. Der wegen des Verdachts auf Totschlag angeklagte Rentner* (80) aus Sittensen ist verhandlungsfähig. Zu diesem Schluss kam die 2. Große Strafkammer des Landgerichts Stade am Mittwoch. Dabei stützt sich das Gericht einen auf ein Gutachten des Psychiaters Dr. Harald Schmidt. Wie berichtet, hatte es in der vergangenen Woche Verzögerungen beim Auftakt des "Sittensen-Prozesses " geben....

  • Stade
  • 01.05.14
Blaulicht
Der Angeklagte betritt den Gerichtssaal
13 Bilder

Totschlag-Verhandlung: Tränen vor Gericht

Verzögerter Auftakt des Sittensen-Prozesses am Landgericht Stade / Ist der 80-jährige Todesschütze verhandlungsfähig? tp. Stade. Ist der Angeklagte* (80) verhandlungsfähig? Diese Frage beschäftigt in den kommenden Tagen einen psychiatrischen Gutachter in dem Prozess gegen einen Rentner (80) aus Sittensen, der im Dezember 2010 einen Jugendlichen (16) in den Rücken geschossen und dabei getötet hat. Zur Eröffnung des Verfahrens am Mittwochmorgen, 23. April, am Landgericht in Stade stellte der...

  • Stade
  • 23.04.14
Blaulicht
Der Tatort in Sittensen

Todesschuss auf Räuber (16): Jetzt doch der Prozess

tk. Stade/Sittensen. Nun also doch der Prozess: Der Rentner Ernst B. (80), der im Dezember 2010 einen Einbrecher (16) erschossen hat, muss sich vor Gericht verantworten. Am Mittwoch, 23. April, beginnt die Hauptverhandlung wegen Totschlags vor der zweiten Großen Strafkammer des Landgerichts in Stade. Die Tat liegt schon mehr als drei Jahre zurück. Fünf junge Männer hatten den gehbehinderten Rentner in seinem Haus in Sittensen überfallen. Als sie zur Flucht ansetzten, griff der Senior, der...

  • Buxtehude
  • 21.02.14
Wirtschaft

Zwei neue „OriGene“-Praxen

sb. Bremervörde / Sittensen. Kürzlich wurde die achte „OriGene“-Praxis zwischen Elbe und Weser eröffnet. Viele der bestehenden Rücken-Patienten aus Bremervörde freuen sich über die nahegelegene neue Praxis. Die Rückenspezialisten mit der nachhaltig sehr erfolgreichen Therapie befinden sich in der Alten Straße 56. Sie haben, wie schon in Stade und Harsefeld, ein schönes helles Behandlungszimmer sowie einen gemütlichen Raum für Massagen hergerichtet. Noch bis zum 13. September bieten die...

  • Stade
  • 10.09.13
Wirtschaft
Fachmarktleiter Jens Tödter (re.) übergab an Günter Corleis (li.) und Nils Matthees die Preise

Holz-Haase: Neueröffnung brachte Kunden Glück

ah. Sittensen. Die Neueröffnung des Fachmarktes der Firma Holz-Haase in Sittensen (Industriestraße 1) lockte viele Interessierte in die neu gestalteten Räume. Von 9 bis 17 Uhr erfolgten viele Aktionen für die ganze Familie. Unter anderem war ein Kettensägenkünstler vor Ort, es konnten Sprünge auf der Hüpfburg gemacht werden, an einem Glücksrad gedreht und Motordraisinen-Fahrten unternommen werden. Bei einem Gücksspiel gab es wertvolle Gewinne. Den ersten Preis, einen Strandkorb im Wert von rund...

  • 09.07.13
Blaulicht
Der Pkw des Hamburgers wurde bei dem Unfall völlig zerstört
2 Bilder

Im Nebel auf Lkw aufgefahren

Tödlicher Unfall auf der A1 bei Heidenau - Pkw 100 Meter mitgeschleift thl. Heidenau. Am frühen Dienstagmorgen kam es zwischen den Anschlussstellen Heidenau und Sittensen zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 26-jähriger Mann aus Hamburg getötet wurde. Bei Nebel war der Hamburger mit seinem Audi A4 gegen 6.30 Uhr auf dem rechten Hauptfahrstreifen der A1 in Richtung Bremen unterwegs. Aufgrund der geringen Sichtweite hatte er offensichtlich einen vor ihm fahrenden Sattelzug, der von...

  • Tostedt
  • 28.05.13