Tier-Krematorium

Beiträge zum Thema Tier-Krematorium

Politik
Die Gemeinde Jesteburg sicherte sich das Areal des Reitvereins Ende des Jahres.  Die CDU möchte dort jetzt „Wohnen und Arbeiten“ realisieren
2 Bilder

Setzt Jesteburg künftig stärker auf Gewerbe?

CDU will zwei Hektar am Ortsrand für „Wohnen und Arbeiten“ ausweisen. mum. Jesteburg. „Jesteburg hat es versäumt, Gewerbeflächen auszuweisen. Die Konsequenz ist, dass die Gemeinde bei der Gewerbesteuer im Vergleich zu anderen Kommunen im Landkreis weit zurückgefallen ist!“ Jesteburgs Gemeindedirektor Hans-Heinrich Höper sparte zuletzt nicht mit Kritik an den Politikern in seiner Gemeinde. Offensichtlich hat sich die CDU den Tadel zu Herzen genommen und einen entsprechenden Antrag formuliert....

  • Jesteburg
  • 06.02.18
Panorama
Günter Meschkat (v. li.) übergab die Unterschriftenliste an Bürgermeister Gerhard Schierhorn und Verwaltungschef Olaf Muus

1.464 Unterschriften gegen das Pferde-Krematorium

Die Zahl der Gegner wächst! Am Donnerstag übergab die Bürgerinitiative „Saubere Luft Hanstedt“ eine Liste mit fast 1.500 Unterschriften an Hanstedts Bürgermeister Gerhard Schierhorn und Verwaltungschef Olaf Muus. Sie wollen verhindern, dass im Hanstedter Gewerbegebiet „Auepark“ ein Großtier-Krematorium gebaut wird. „Das ist ein starkes Signal. Wir nehmen die Bedenken ernst“, so Schierhorn. mum. Hanstedt. Die Hanstedter Bürger kämpfen weiter gegen das geplante Großtier-Krematorium im...

  • Hanstedt
  • 30.01.18
Politik
Die Ansiedlung eines Pferde-Krematoriums wird in Hanstedt kontrovers diskutiert

Endgültiges Aus für das Pferde-Krematorium?

Die Pläne von Cremare, in Hanstedt Deutschlands zweites Pferde-Krematorium zu errichten, könnten sich zerschlagen. Am gestrigen Dienstag diskutierten die Mitglieder des Wirtschaftsausschusses die Möglichkeiten, das Grundstücks-Geschäft rückgängig zu machen. Den entsprechenden Antrag hatte Florian Schönwälder gestellt. Der UNS-Ratsherr ist nicht nur Mitglied im Gemeinderat, sondern als Anwohner betroffen. Schönwälder gehört zudem der Anwohner-Initiative an, die den Bau verhindern will....

  • Jesteburg
  • 16.01.18
Panorama
Die geplante Ansiedlung eines Pferde-Krematoriums bewegt die Hanstedter. Für zahlreiche Besucher gab es am Montag keinen Sitzplatz mehr
4 Bilder

Bürger wehren sich gegen Pferde-Krematorium

Mit aller Macht wollen Hanstedter Bürger verhindern, dass im wohnortnahen Gewerbegebiet ein weiteres Tier-Kreamatorium eingerichtet wird. Das Unternehmen Cremare plant dort die Einäscherung von Pferden (das WOCHENBLATT berichtete exklusiv). Es wäre die zweite Einrichtung dieser Art in Deutschland. Eine Gesetzesänderung erlaubt die Pferde-Kremierung seit dem vergangenen Jahr. Die Bürger befürchten, dass durch das Verbrennen der Pferde Schadstoffe, Dioxine und Flurane in die Luft gelangen. Zudem...

  • Jesteburg
  • 08.12.17
Service
Michael Schlüter lädt alle Interessierten ein, das Tierkrematorium Hanstedt kennenzulernen
8 Bilder

„Wir wollen Menschen die Schwellenangst nehmen!“ - Tier-Krematorium lädt zu einem "Tag der offenen Tür" ein

mum. Hanstedt. Ein Abschied schmerzt - vor allem dann, wenn er für immer ist. Viele Menschen empfinden den Tod eines Haustieres als ebenso einschneidend wie den eines nahen Verwandten oder Freundes. Michael Schlüter erlebt trauernde Tierhalter täglich. Schlüter leitet das Tier-Krematorium in Hanstedt, wo täglich bis zu 15 Einäscherungen stattfinden. „Spaziergänger schauen oft über den Zaun, trauen sich aber nicht zu uns hinein“, sagt Schlüter. Diese Schwellenangst will er gemeinsam mit seinem...

  • Hanstedt
  • 23.06.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.