Tierheim Buchholz

Beiträge zum Thema Tierheim Buchholz

Panorama
Schäferhündin Cassy zusammen mitTierheimleiterin Melanie Neumann und dem Beirat Marco Bartkowski

Schäferhündin Cassy wünscht sich ein Weihnachtswunder

bim. Buchholz. Das war ein Schock für die achtjährige Schäferhündin Cassy: Ihr Herrchen erlitt während einer Autofahrt Ende September einen Herzinfarkt und hatte deshalb einen Verkehrsunfall. Cassy saß im Kofferraum und zog sich zum Glück „nur“ Prellungen zu. Ihr Herrchen hat den Herzinfarkt leider nicht überlebt. Für Cassy brach ihre Hundewelt zusammen, hatte sie doch auf einen Schlag Herrchen und ihr Zuhause verloren! Die Schäferhündin kam daraufhin Ende September ins Buchholzer Tierheim....

  • Tostedt
  • 22.12.18
Service

Eingeschränkte Öffnungszeiten im Buchholzer Tierheim

os. Buchholz. Seit Langem verhandeln die Verantwortlichen des Buchholzer Tierheims mit seinen Vertragspartnern (Städten und Kommunen) über ausreichende Konditionen für die Dienstleistungen, die das Team der Einrichtung am Holzweg bereitstellt. Bislang haben die Verhandlungen zu keinen Ergebnissen geführt. Das führt jetzt zu Konsequenzen: "Aus finanziellen und personellen Gründen müssen wir den Service weiter einschränken", erklärt Rolf Schekerka, Vorsitzender des Buchholzer Tierschutzvereins,...

  • Buchholz
  • 03.11.18
Politik
Tierheimleiterin Melanie Neumann ist eine von wenigen Personen, zu denen "Al Capone" Vertrauen aufgebaut hat
3 Bilder

"Die Probleme werden einfach ausgesessen"

Streit um Hund "Al Capone" eskaliert: Jetzt soll die Polizei für die Unterbringung des Hundes im Buchholzer Tierheim zahlen os. Buchholz/Winsen. "Das ist typisch Deutschland. Hier werden die Probleme einfach ausgesessen und niemand fühlt sich verantwortlich!" Rolf Schekerka, Vorsitzender des Tierschutzvereins Buchholz, ist mächtig sauer, vor allem auf die Stadt Winsen. Grund: Die Mitarbeiter des vom Tierschutzverein betriebenen Tierheims in der Nordheidestadt kümmern sich seit mehr als...

  • Buchholz
  • 25.09.18
Politik
"Al Capone" lebt jetzt im Buchholzer 
Tierheim

Wenn Amtshilfe ausgenutzt wird

Aggressiver Hund landet im Buchholzer Tierheim / "Stadt Winsen rührt sich überhaupt nicht" os. Buchholz. "Wir vergeuden unsere Arbeitszeit für etwas, für das wir gar nicht zuständig sind." Rolf Schekerka, Vorsitzender des Buchholzer Tierschutzvereins, ist derzeit nicht gut auf die Stadt Winsen zu sprechen. Es geht um einen aggressiven Hund, der über Umwege aus Winsen ins Tierheim in Buchholz gelangt ist. Schekerka schildert die Situation so: In der vergangenen Woche wurde die Winsener...

  • Buchholz
  • 28.04.18
Panorama
Insgesamt 70 Teams nahmen am 1. „Hunde-Intelligenz-Parcours“ („HIP“) teil

Tag der offenen Tür beim Polizeihunde-Sportverein in Stelle kam an

thl. Stelle. Volles Haus beim Tag der offenen Tür beim Polizeihunde-Sportverein Stelle. Schon vor Beginn der Veranstaltung füllte sich der Hundeplatz. Alle waren neugierig auf das Programm und wollten unbedingt die Ersten bei der Anmeldung des 1. „Hunde-Intelligenz-Parcours“ (HIP) sein. Insgesamt meldeten sich fast 70 Mensch-Hunde-Teams an und stellten ihre Intelligenz bei den Spielen Wasserratte, Schniefnase, Wäscheangel, Zwingerausbruch, Flaschenkegeln, Tauschen für Fortgeschrittene und...

  • Winsen
  • 27.06.17
Blaulicht

Polizei rettet Hund aus überhitztem Auto

thl. Buchholz. Eine 77-jährige Frau aus Hamburg stellte ihren VW Golf am Montagvormittag auf einem Parkplatz in der Buchholzer Straße "Radeland" ab. Im Fahrzeug lies sie trotz der scheinenden Sonne ihren Hund zurück. Am Pkw war lediglich ein Fenster einen kleinen Spalt geöffnet, sodass sich der Innenraum innerhalb kürzester Zeit erheblich aufheizte. Aufmerksame Passanten benachrichtigten die Polizei. Die Kollegen überlegten nicht lange, schlugen eine Scheibe am VW ein und retteten dem Hund so...

  • Winsen
  • 31.05.17
Service
Katzendame "Crumble" wurde in Heidenau gefunden

Fundkatze Crumble ist das Tier der Woche

as. Buchholz. Wer vermisst „Crumble“? Die verschmuste Katze wurde in Heidenau gefunden. Leider hat sie keinen Chip und keine Tätowierung, um sie eindeutig zuzuordnen. Wird ihr Zuhause bis zum 24. März nicht gefunden, wird ein neues Heim für sie gesucht. Wer die Katze vermisst oder Hinweise zu ihrer Herkunft hat, erreicht das Tierheim Buchholz unter Tel. 04181-32673 oder unter www.tierheim-buchholz.de. Besuchszeiten: Mo., Di., Fr., Sa., So. 14 bis 17 Uhr und Do. 14 bis 19 Uhr.

  • Rosengarten
  • 17.03.17
Politik

Neue Nummern für Fundtier-Meldung

os. Winsen. Die Stadt Winsen hat auf den Streit mit dem Tierschutzverein Buchholz reagiert und neue Telefonnummern veröffentlicht, unter denen Fundtiere gemeldet werden können. Während der Dienstzeiten der Winsener Stadtverwaltung können sich Bürger unter Tel. 04171-657178 melden, außerhalb dieser Zeiten unter Tel. 0173-6383955. Wie berichtet, hatte die Winsener Stadtverwaltung vorschnell eine Pressemitteilung herausgegeben, dass Fundtiere künftig vom Tierheim in Buchholz aufgenommen werden....

  • Buchholz
  • 10.03.17
Politik
Die Raumkapazität ist begrenzt: Ohne Anbau kann das Tierheim Buchholz keine Fundtiere aus Winsen aufnehmen
3 Bilder

"Ich lasse mich nicht erpressen"

Stadt Winsen und Tierschutzverein Buchholz: Streit um Unterbringung von Fundtieren os. Buchholz/Winsen. Seit Anfang März hat die Stadt Winsen ein großes Problem: Sie darf Fundtiere nicht mehr bei der Veterinärin Dr. Tatjana Rusch in Stelle unterbringen. „Wir kümmern uns darum, dass die Tiere versorgt werden“, verspricht Winsens Stadtsprecher Theodor Peters auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Wo die Tiere untergebracht werden, verrät er nicht. Winsen hat nämlich ein zweites, ebenso großes Problem: Die...

  • Buchholz
  • 07.03.17
Panorama
Dr. Tatjana Rusch ist die Stadt Winsen als Vertragspartner (erstmal) los

Stadt Winsen legt Vertrag mit Dr. Tatjana Rusch auf Eis

thl. Stelle. Seit Mittwoch darf Veterinärin Dr. Tatjana Rusch keine Fundtiere mehr in ihrer Kleintierpraxis in Stelle aufnehmen. Tiere, die sie bereits beherbergt, muss sie innerhalb der nächsten zwei Wochen an neue Besitzer vermitteln. So steht es in einer Untersagungsverfügung, die der Landkreis Harburg ausgesprochen hatte (das WOCHENBLATT berichtete). Zwar hat die Tierärztin Klage gegen den Bescheid eingereicht, allerdings hat der Landkreis die sofortige Vollziehung angeordnet. "Auch...

  • Winsen
  • 02.03.17
Politik
Beliebter Mitarbeiter im Buchholzer Tierheim: Marenglen Pisha

Hoffnung für Asylbewerber Pisha

Buchholz: Härtefallkommission beschäftigt sich mit Fall des Tierheim-Angestellten os. Buchholz. Die Härtefallkommission des niedersächsischen Innenministeriums wird sich mit dem Fall Marenglen Pisha beschäftigen. Damit steigt die Hoffnung beim Buchholzer Tierheim, dass der 24-jährige Asylbewerber aus Albanien dort dauerhaft arbeiten kann. Wie das WOCHENBLATT berichtete, droht Pisha die Ausweisung in sein Heimatland, weil Albanien als sicherer Drittstaat gilt und keine Asylgründe vorliegen....

  • Buchholz
  • 28.01.17
Service

Neue Öffnungszeiten im Tierheim Buchholz / Der Mittwoch gehört jetzt ganz den Tieren

bim. Buchholz. Im Buchholzer Tierheim gelten ab dem 2. November geänderte Öffnungszeiten. Der Mittwoch wird ab November ganz den Tieren gewidmet: vormittags werden sie tierärztlich betreut, nachmittags wird ein ausgiebiges Training der Hunde zusammen mit der Trainerin Olga Grundt stattfinden. "Diese Änderung ist notwendig, um den Bedürfnissen der Fellnasen voll und ganz gerecht zu werden. Die Hunde werden somit noch besser gefördert, um schnell wieder in ein liebevolles Zuhause ziehen zu...

  • Tostedt
  • 29.10.16
Politik
Rolf Schekerka (li.) hat Marenglen Pisha im Tierheim eingestellt
2 Bilder

Frust trotz guter Integration

Asylbewerber Marenglen Pisha (24) hat einen gültigen Arbeitsvertrag, dennoch droht die Abschiebung os. Buchholz. „Wir brauchen mehr Flüchtlinge, die für unseren Arbeitsmarkt qualifiziert werden!“ Das sagte Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) Ende Juni bei seinem Besuch in einer Flüchtlingsunterkunft in Buchholz. Wirklich? Der Fall von Marenglen Pisha (24) führt Maas‘ Forderung ad absurdum. Der Asylbewerber aus Albanien wohnt in just der Unterkunft, die Maas besuchte, ist bereits für den...

  • Buchholz
  • 02.09.16
Politik
Marenglen Pisha, soll trotz Arbeitserlaubnis und obwohl er in die Sozialsysteme einzahlt, plötzlich abgeschoben werden

WOCHENBLATT-Schwerpunkt: Verhindert Asylrecht Integration und befördert Schwarzarbeit?

(mi). Mit ihrer Ankündigung am Rande ihres Italienbesuchs, Deutschland werde seine Abschiebepraxis verschärfen, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel die Flüchtlingsfrage wieder auf das mediale Tapet gebracht. Direkt damit im Zusammenhang steht allerdings oft die Frage nach dem Aufenthaltsstatus und damit auch der Arbeitserlaubnis. Politik und Wirtschaft werden nicht müde zu betonen, wie wichtig Arbeit für die Integration sei. Auf Tagungen, in Büchern und mit groß angelegten Werbekampagnen wird...

  • Rosengarten
  • 02.09.16
Panorama
"Es soll sich kein Tier hundeelend fühlen, weil niemand zuständig sein will": Dr. Nadine Scholz (li.) und Jannika Rau

"Zuständigkeiten müssen geklärt sein": Tierarzt-Mitarbeiterinnen erlebten Odyssee bei Unterbringung eines Fundtieres

ce. Landkreis. "Niemand hat sich zuständig gefühlt, und der eine hat die Arbeit auf den anderen abgeschoben! Das war eine echte Odyssee." Das sagen Tierärztin Dr. Nadine Scholz (37) und die tiermedizinische Fachangestellte Jannika Rau (21), die in der Vierhöfener Veterinärpraxis Dr. Lafrenz arbeiten, nach ihren jüngsten Erlebnissen mit einem Fundtier. Jannika Rau hatte abends kurz vor dem Ortseingang von Vierhöfen aus Richtung Bahlburg eine herrenlose Mischlingshündin aufgelesen. "Der Hund...

  • Winsen
  • 15.07.16
Panorama
Wer kennt Luisa?

Tier der Woche: Zwergpudeldame Luisa

bim. Buchholz. Zwergpudeldame Luisa wurde am Montag an der B75/Trelder Berg ganz verwahrlost im Seitengraben entdeckt und hat nun eine vorübergehende Bleibe im Buchholzer Tierheim. Luisa ist ca. 16 Jahre. Sie hatte extrem lange Krallen und war total verfilzt. Weil ihr Herz so kräftig schlug, bekommt sie nun Medikamente. Die Hündin ist noch etwas verstört. Die Tierheimmitarbeiter fragen nun: "Wer kann etwas zu der Herkunft dieser Hündin sagen? Wem fehlt die kleine Pudeldame?" Das Tierheim-Team...

  • Tostedt
  • 18.12.15
Panorama
Polizeihauptkommissar Knut Nagel und Tierschutzvereinsvorsitzender Rolf Schekerka (v. li.) mit der Fangstange, Tierärztin Dr. Brigitte Limbach und Tierheimleiterin Melanie Neumann mit Dogo Argentino-American Bulldog-Mischling Bert (5)
2 Bilder

Hunde-Fangstange soll Ordnungshütern die Arbeit erleichtern

bim. Buchholz. Zu den Hauptreisezeiten oder zu Silvester ist die Polizei häufiger gefragt, ausgesetzte oder ausgebüxte Vierbeiner einzufangen. Um die ohnehin schon hervorragende Zusammenarbeit zwischen der Polizeiinspektion Harburg und dem Buchholzer Tierheim noch weiter zu verbessern und den Beamten diese Arbeit zu erleichtern, überreichten Tierschutzvereinsvorsitzender Rolf Schekerka und Veterinärin Dr. Brigitte Limbach nun eine Hunde-Fangstange an Polizeihauptkommissar Knut Nagel. Das...

  • Tostedt
  • 04.12.15
Panorama
2 Bilder

Hunde müssen wieder an die Leine

(bim). Für viele Hundehalter ein Ärgernis, für Wildtiere überlebensnotwendig: Ab kommenden Mittwoch, 1. April, bis zum 15. Juli gilt wieder die Anleinpflicht. Ohne Leine auf Grünflächen, Wiesen, Feldern und in Wäldern frei herumtollen ist für Hunde während der Brut- und Setzzeit dann wieder tabu. Das gilt auch für Hunde, die mit ihrem zweibeinigen Freund über den Markt oder durch die Fußgängerzone spazieren oder öffentliche Gärten, Friedhöfe und Parkanlagen besuchen. Hintergrund: Viele...

  • Tostedt
  • 28.03.15
Panorama

Das neue Tierheim-Magazin ist da!

(bim). Druckfrisch ist jetzt die sechste Auflage des Tierheim-Magazins erschienen. Es liegt an vielen Stellen aus, u.a. bei den Tierheim-Förderern, Gewerbetreibenden und Behörden. Neben vielen hilfreichen Informationen und spannenden Tierheimgeschichten finden die Leser des Magazins im „Schnell-Finder der Förderer“ rasch und übersichtlich Tierärzte, Handwerker, Dienstleister und vieles mehr.

  • Tostedt
  • 25.10.14
Panorama
Roswitha F.: "Man hat meine Adresse und Unterschrift missbraucht"
4 Bilder

Rufmord-Kampagne oder Sorge um den Tierschutz?

Briefe mit Kritik am Buchholzer Tierheim an Förderer und Sponsoren verschickt - was steckt dahinter? rs.Buchholz. Rolf Schekerka ist stocksauer. Der Vorsitzende des Buchholzer Tierschutzvereins sieht das örtliche Tierheim einer beispiellosen Verleumdungskampagne ausgesetzt. Gleich dutzendweise sind Beschwerdeschreiben mit Vorwürfen gegen das Tierheim gezielt an Förderer und Sponsoren des Vereins verschickt worden. Autorin der Briefe ist Zoja Fleischer (39), Inhaberin eines Winsener...

  • Buchholz
  • 13.08.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.