Tom Sauerland

Beiträge zum Thema Tom Sauerland

Panorama
Gefährliche Situation: Der Storch hatte sich in einem Schnurbündel verheddert
3 Bilder

Storchen-Drama mit Happy-End in Tönnhausen

ce. Winsen. Von einem "Storchen-Drama mit Happy-End" berichtete jetzt Tom Sauerland, der sich als Storchenvater im Landkreis Harburg engagiert. Schauplatz war ein Storchenhorst im Winsener Ortsteil Tönnhausen, wo sich Meister Adebar mit seinem Schnabel in einem Bündel blauen Bindegarns verfangen hatte. Womöglich hatte der Vogel das Schnurbündel bei einer Zwischenlandung vom Boden aufgepickt. Als Storchenbetreuer Sauerland hinzugezogen wurde, hatten die Anstrengungen des Tieres, die Last...

  • Winsen
  • 01.06.18
Panorama
Ortsratsmitglied Gerd Otto Kruse (Grüne) steht vor dem  eingezäunten Grundstück am Wiesengrund. Hinten links im Bild ist der Storchenhorst
3 Bilder

Der Fleestedter Storch behält sein Revier

Baumschule von Ehren zieht sich aus Fläche am Wiesengrund zurück und nimmt zum Schutz des Storchenpaares wirtschaftliche Einbußen in Kauf ts. Fleestedt. Der Storch in Fleestedt behalt seine Ruhe, um ungestört leben, brüten und mit seiner Partnerin Junge aufziehen zu können. Die Baumschule Lorenz von Ehren aus Hamburg-Marmstorf verzichtet darauf, ihre landwirtschaftliche Fläche am Wiesengrund wie ursprünglich vorgesehen zu kultivieren. Das Unternehmen nimmt wirtschaftliche Einbußen in Kauf,...

  • Seevetal
  • 24.04.18
Panorama
Scheckübergabe vor einem Storchennest (v. li.): Ortrud Hock, Tom Sauerland, Jürgen Hülskämper und Ralph Lautenschläger

Stadtwerke Winsen spenden 1.000 Euro für NABU-Projekt "Störche in der Elbmarsch"

ce. Elbmarsch/Winsen. Eine großzügige Spende über 1.000 Euro erhielt die Naturschutzbund(NABU)-Gruppe Winsen kürzlich von den Stadtwerken. Die Summe soll in das NABU-Projekt "Störche in der Elbmarsch" investiert werden. Bei der Scheckübergabe dabei waren Ralph Lautenschläger, Technischer Leiter und Prokurist der Stadtwerke, sowie Jürgen Hülskämper, Tom Sauerland und Ortrud Hock vom NABU. Die Störche liegen den Winsener Naturschützern besonders am Herzen. Mehrere Storchenbetreuer kümmern sich...

  • Winsen
  • 17.04.18
Panorama
Auf seinem Horst in Stöckte: der erste Storch in diesem Jahr im Landkreis Harburg
2 Bilder

Erster Storch im Landkreis Harburg wurde in Stöckte gesehen

ce. Stöckte. Der erste Storch ist jetzt im Landkreis Harburg "eingeflogen". Erblickt hat ihn Tom Sauerland (36) aus Stöckte, der als neuer ehrenamtlicher Storchenbetreuer die Nachfolge von Hans Steinert antritt, quasi vor seiner Haustür am Horst an der Stöckter Seebrücke. Nach dem Ausscheiden von Steinert wurde die Storchenbetreuung im Kreis Harburg neu aufgestellt. Für die Gebiete zuständig sind nun neben Tom Sauerland (westlicher Teil entlang der Elbe bis Seevetal) außerdem Ortrud Hock...

  • Winsen
  • 06.02.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.