In Gegenverkehr gefahren - Schwerer Unfall auf der B3

Der VW Caddy wurde seitlich vom Mercedes getroffen
2Bilder
  • Der VW Caddy wurde seitlich vom Mercedes getroffen
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Tostedt. Zu einem schweren Unfall kam es am Montag gegen 14.15 Uhr auf der B3 zwischen den Ortschaften Welle und Sprötze in Höhe der Einmündung Neddernhof. Laut Polizei befuhr eine 61-jährige Mercedes-Fahrerin aus dem Landkreis Harburg die B 3 in Richtung Sprötze. Kurz vor der Einmündung Neddernhof geriet sie mit ihrem PKW aus bislang unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Ein 57-jähriger VW Caddy-Fahrer aus dem Landkreis Rotenburg, der die B 3 in entgegengesetzter Richtung befuhr, bemerkte dieses und versuchte noch auszuweichen. Es kam jedoch zur seitlichen Kollision der Fahrzeuge. Die Mercedes-Fahrerin prallte danach frontal gegen einen Straßenbaum und wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Sie musste von der Feuerwehr aus dem PKW befreit werden. Bei dem Aufprall erlitt sie lebensgefährliche Verletzungen. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde die 61-Jährige mit dem Rettungshubschrauber in eine Hamburger Klinik gebracht.
Der Caddy-Fahrer blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock. Die B 3 war für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten für ca. zwei Stunden gesperrt.

Der VW Caddy wurde seitlich vom Mercedes getroffen
Mit diesem Pkw knallte die 61-Jährige in den Gegenverkehr
Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Blaulicht
Polizeikommissar Laurin Maier kontrollierte auch das Pedelec von Fritz Koch und sprach mit ihm über Diebstahlsicherung
2 Bilder

Bundesweite Kontrolle
Radfahrer sollen "sicher.mobil.leben"

(bim). Immer wieder appelliert der Allgemeinde Deutsche Fahrradclub (ADFC) an die motorisierten Verkehrsteilnehmer, auf den Schutz von Radfahrern und die einzuhaltenden Abstände zu achten. Radfahrer haben auch immer wieder mit auf Radfahrstreifen parkenden oder haltenden Lieferfahrzeugen oder Pkw zu kämpfen. Aber es gibt auch echte Rüpel-Radfahrer, die Autofahrer zur Verzweiflung bringen, ohne zu gucken über den Zebrastreifen "kacheln" oder rote Ampeln umfahren. Um beide Seiten für eine...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen