Musical "Große Freiheit Nr. 7" mit Kompetenz aus der Nordheide

Matthias Stötzel (li.) mit Schauspieler und Sänger Volker Lechtenbrink
3Bilder
  • Matthias Stötzel (li.) mit Schauspieler und Sänger Volker Lechtenbrink
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Handeloh. Die Sehnsucht nach Meer und die Tragik einer unerfüllten Liebe wird derzeit auf die Bühne des Hamburger St. Pauli-Theaters gebracht. In dem Musical „Große Freiheit Nr. 7“ hat Schauspieler und Schlagersänger Volker Lechtenbrink (72) die Rolle des Johnny Kröger, der in dem Filmklassiker aus dem Jahr 1944 Hannes Kröger heißt und von Hans Albers gespielt wurde, übernommen. Was Lechtenbrink wie singt, hat ihm der Handeloher Matthias Stötzel (52), Professor an der Hochschule für Musik und Theater, als musikalischer Leiter des Musicals auf den Leib geschrieben.
Der Handeloher Hochschul-Dozent wird seit zwölf Jahren in die größeren musikalischen Produktionen des St. Pauli-Theaters eingebunden, bisher u.a. als musikalischer Leiter von Brechts „Dreigroschenoper“, Wittenbrinks „Mütter“ und „Lust“, sowie von „Gute Nacht, Freunde“ und „Cabaret“.
Stilecht im Seemannshemd sitzt Matthias Stötzel (Akkordeon und Klavier) bei den Vorstellungen von „Große Freiheit Nr. 7“ mit den weiteren renommierten Musikern der Live-Band im Orchestergraben: mit Uwe Granitza (Posaune, Bass), Jan-Peter Klöpfel (Trompete, Akkordeon), Matthias Pogoda (Gitarre) und Helge Zumdieck (Schlagzeug). „Das Tolle an der Band ist, wir spielen schon 15 bis 20 Jahre zusammen, alle sind Komponisten, Arrangeure oder musikalische Leiter, eine exzellente Truppe“, schwärmt Matthias Stötzel, der vom Klavier aus die Zeichen für die Gesangseinsätze der Schauspieler gibt.
Von dem Film „Große Freiheit Nr 7“ wurde bereits 1985 fürs Hamburger Operettenhaus eine Bühnenversion mit Freddy Quinn in der Hauptrolle erarbeitet. Matthias Stötzel schaute sich für die aktuellen Aufführungen sowohl den Film als auch das Material der Bühnenversion an. „Regisseur Ulrich Waller und ich haben entschieden, uns bei der Song-Auswahl am Film zu orientieren. Die Bühnenversion erhielt zu viele Super-Schlager und Schunkellieder. Der Film ist eher eine melancholische Ballade über St. Pauli und einen alternden Seebären, der sich in ein junges Ding verliebt“, erläutert Matthias Stötzel, der vor rund einem dreiviertel Jahr mit seiner Arbeit als musikalischer Leiter für das Stück begann.
Drehbücher studieren, Noten schreiben oder aktualisieren und das Klären von Urheberrechten waren einige weitere Aufgaben. „Der Sound ist eher traditionell, in den Zwischenmusiken erlauben wir uns aber kleine humorvolle Ausflüge in Jazz und Swing“, so Stötzel zur Lieder-Auswahl und deren Interpretation.
Volker Lechtenbrink kannte er bis dato nur aus dem Fernsehen. Von dessen Auftreten ist er begeistert. „Einen so entspannten und freundlichen Schauspieler habe ich lange nicht getroffen. Er hat einen guten Humor und keine Allüren, ein absoluter Profi“, berichtet Stötzel.
Mit Volker Lechtenbrink probte er die Lieder zwei Wochen vor den Aufführungen in verschiedenen Tonarten. „Man bekommt ein Gefühl dafür, im welcher Stimmlage die Stücke am besten klingen. Volker Lechtenbrink hat eine beeindruckende Stimme, die das ganze Theater ausfüllt“, lobt der Handeloher.
• „Große Freiheit Nr. 7“ wird noch bis zum 15. Juli am St. Pauli-Theater aufgeführt (Informationen online unter www.st-pauli-theater.de).
• Matthias Stötzel ist auch am Samstag, 17. Juni, um 20 Uhr in der Handeloher Nikodemus-Kirche mit Studierenden der Theaterakademie bei einer Sprech-und-Gesangswerkstatt live zu erleben sowie am Samstag, 24. Juni, um 19.30 Uhr im St.Pauli-Theater. Dann begleitet er den Schauspieler Stephan Schad, der Chansons des Wiener Humoristen, Kabarettisten, Komponisten und Sängers Georg Kreisler singt, am Klavier.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Service

Zahl der akut Infizierten fällt unter 100er-Marke
Corona im Landkreis Stade: Zehn Fälle pro Tag bedeuten eine Sieben-Tage-Inzidenz von 35

jd. Stade. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis Stade pendelt sich auf relativ niedrigem Niveau ein: Einige Tage lag der Inzidenzwert, bezogen auf die neuen Fälle innerhalb der vergangen sieben Tage (umgerechnet auf 100.000 Einwohner), über dem "Richtwert" von 35, jetzt ist er wieder unter diese Marke gefallen. Aktuell beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz 24,9 (Stand 24.2.). Allerdings sind diese Schwankungen beim Inzidenzwert nicht ungewöhnlich. Bereits 20 zusätzliche Fälle in der Woche...

Panorama

"Magische" 35 rückt in weite Ferne
Landkreis Harburg: Inzidenzwert steigt wieder auf 66

(lm). Der Landkreis Harburg entfernt sich weiter von dem magischen Inzidenzwert von 35. Lag dieser gestern noch bei 58,9, ist er am heutigen Mittwoch, 24. Februar, auf 66,4 geklettert. Auch die Zahl der aktuell Infizierten geht wieder in die Höhe, 195 Fälle sind derzeit im Landkreis bekannt.  Die ersten Kommunen durchbrechen am heutigen Tag auch wieder die Inzidenz-Marke von 100. Hollenstedt (111) und Rosengarten (109,8) wechseln sich dabei an der Spitze wieder ab. Auch in Hanstedt steigt der...

Panorama
Junge Bäume bereichern an vielen Stellen das Stadtbild

Klimataugliche Bäume gepflanzt
Stade setzt auf zukunftsfähige und robuste Baumarten

jd. Stade. Oft wird nur darüber berichtet, wenn Bäume gefällt werden. In der vergangenen Pflanzsaison hat die Stadt Stade aber jede Menge neuer Bäume gepflanzt. Insgesamt 138 junge Bäumchen sorgen künftig für mehr Grün im Stadtbild und für ein besseres (Mikro-)Klima. Sie sind Ersatz für Bäume, die im Winter 2019/20 gefällt werden mussten, weil sie morsch oder von Pilzen befallen waren. Nach der Baumschutzsatzung hätten lediglich 82 neue Bäume gepflanzt werden müssen. Dass die Stadt fast 70...

Politik
Blick auf die Betonkonstruktion der 780 Meter langen Decatur-Brücke. 
Das Bauwerk ist in die Jahre gekommen

Liste der Gemeindeverwaltung Seevetal
So viel hat die Decatur-Brücke seit 2010 gekostet

ts. Maschen. Annährend drei Millionen Euro haben die Bauwerksunterhaltung der Decatur-Brücke über dem Rangierbahnhof Maschen und die damit verbundenen Gerichtskosten in den Jahren 2010 bis 2021 gekostet. Die Seevetaler Gemeindeverwaltung hat die Kosten, gegliedert nach Jahren und Art der Leistungen, den Fraktionen des Gemeinderats im nicht-öffentlichen Verwaltungsausschuss in einer Auflistung zusammengefasst, die dem WOCHENBLATT vorliegt. Das Zahlenwerk geht auf eine Anfrage der Fraktion Freie...

Politik
Muss mittelfristig erneuert werden: die Brücke an der Bendestorfer Straße über die Bahnlinie Bremen-Hamburg

Brücke mit Konstruktionsfehlern
Neubauplanung für Buchholzer Eisenbahnbrücke

os. Buchholz. Dass die Brücke an der Bendestorfer Straße über der Bahnstrecke Bremen-Hamburg mittelfristig ersetzt werden muss, steht seit vergangenem Jahr fest. Die halbseitige Sperrung des Bauwerks aus dem Jahr 1955 am Mittwoch, 24. Februar (das WOCHENBLATT berichtete), hat mit der Planung allerdings nichts zu tun. Dabei handelt es sich um eine Überprüfung, die routinemäßig regelmäßig durchgeführt wird. Wie berichtet, hatte eine Kontrolle der Brücke durch ein Ingenieurbüro aus Hannover im...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen