Dörsam bezieht Stellung zu seiner Nebentätigkeit
Keine Bange vor der Kommunalaufsicht

Dr. Peter Dörsam beantwortete Fragen zu seiner Nebentätigkeit
  • Dr. Peter Dörsam beantwortete Fragen zu seiner Nebentätigkeit
  • Foto: bim
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Tostedt. Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam musste in der jüngsten Samtgemeinderatssitzung mehrere Fragen von Harald Stemmler (WG) zu seinem PD-Verlag und seiner Tätigkeit dort beantworten. Stemmler wollte u.a. wissen, in welchem Umfang und mit welchem Zeitaufwand Dörsam seiner Nebenbeschäftigung für den PD-Verlag nachgeht.
Zu den von Stemmler als "aufwendigen Aktivitäten" beschriebene Öffentlichkeitsarbeit, erklärt Dörsam: "Dabei handelt es sich um ein Interview aus dem Jahr 2019 und zwei Interviews aus dem Jahr 2020. Die Interviewanfrage 2019 bezog sich auf die Gesamtentwicklung des PD-Verlags seit seiner Gründung. Daher wurde dieses Interview von mir als Gründer und Eigentümer selbst geführt. Die beiden anderen Interviews fanden nach der Preisverleihung 2020 statt. Hieran habe ich als Eigentümer zusammen mit der Geschäftsführerin teilgenommen." (Anm. d. Red.: Im vergangenen Jahr war das vom PD-Veralg veröffentlichte Spiel "Pictures" zum "Spiel des Jahres" gekürt worden).
Und weiter erläutert Dörsam: "Als Kommanditist bin ich Eigentümer der PD-Verlag GmbH & Co. KG, die Geschäftsführung einer KG obliegt aber ausschließlich dem Komplementär. Daher trifft weiterhin zu, was ich bereits auf die gleichlautende Anfrage von Ratsmitglied Stemmler im Samtgemeindeausschuss am 24. September 2020 geantwortet habe: Es handelt sich nach § 72 Abs. 1 Ziff. 2 des Nds. Beamtengesetzes um die Verwaltung eigenen Vermögens und ist nicht anzeigepflichtig. Im Jahr 2013 wurde durch die Verwaltung der analog gelagerte Sachzusammenhang bezüglich meines Amtsvorgängers geprüft. Auch hier handelte es sich um eine Kommanditgesellschaft und das Ergebnis der Prüfung war, dass es sich um die 'Verwaltung eigenen Vermögens' handelt und diese Tätigkeit nicht anzeigepflichtig ist."
Weiterhin erklärte sich Dörsam dazu bereit, die aufgeworfenen Fragen durch die Kommunalaufsicht überprüfen zu lassen. Bereits vor seinem Amtsantritt 2014 habe er in Gesprächen mit den Fraktionen mitgeteilt, Eigentümer des PD-Verlags zu bleiben, aber dort nicht mehr operativ tätig zu sein.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen