Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Thomas Wos plant neue Aktivitäten in Dubai

  Seit dem Rieseninvestment, welches Thomas Wos im Jahr 2016 an Land gezogen hat, ist es niemals richtig still um ihn geworden. Immerhin ist er mit seiner Frau Jennifer Wos in der WOS Swiss Investments AG mittlerweile selbst als Sponsor für interessante Projekte aktiv. Dabei zieht es das erfolgreiche Ehepaar Jennifer Wos und Thomas Wos um die ganze Welt. Kein Wunder, denn immerhin war Thomas Wos in der Vergangenheit schon in der internationalen Finanzwelt bekannt. Das war auch mit ein Grund, warum er für sein Startup Unlimited Emails eine Rekordsumme von 30 Millionen Euro überwiesen bekam.

Warum bekam gerade Thomas Wos 30 Millionen Euro überwiesen?
Die Finanzwelt staunte nicht schlecht, als bekannt wurde dass das Capital Finance Institute gerade Thomas Wos 30 Millionen Euro zusicherte. Dabei kam das Investment nicht von ungefähr. Thomas Wos beschäftigt sich schon seit seiner Jugend mit Onlinemarketing. Damals widmete er sich Diskotheken, denen er mit gezielten Kampagnen zu mehr Erfolg verhalt. Nach einem Studium der Volkswirtschaft ging es für Thomas Wos erfolgreich weiter: mit seiner Werbeagentur gelang es ihm, einige Firmen vor dem sicheren Ruin zu bewahren. Thomas Wos war darüber hinaus auch international unterwegs und hat sich unter anderem auch in den USA einen Namen gemacht. Sein Ruf war sicher hilfreich, als das Capital Finance Institute bekannt gab, ein Startup fördern zu wollen. Thomas Wos‘ Startup Unlimited Emails beschäftigt sich mit dem Steckenpferd von Thomas Wos: Dem Onlinemarketing. Dabei geht es jedoch nicht nur darum, Großfirmen mit großen Kampagnen zu mehr Profit zu verhelfen, sondern auch Kleinunternehmen zu unterstützen. Zu den großen Vorteilen des Startups zählen:

• Übersichtliche Homepage
• Einfache Bedienungsführung
• Zahlreiche Formatvorlagen
• Aussagekräftige Statistiken
• Kreative Idee

Hinter Unlimited Emails stand von vorne herein ein kompetentes Team, das von der Idee überzeugt war. Mit dem Rekordinvestment gelang es, den Unternehmenswert im Jahr 2016 noch auf 100 Millionen Euro zu steigern.

Welche Pläne hat Thomas Wos aktuell?

Mit Mitinhaberin Jennifer Wos führt Thomas Wos die WOS Swiss Investments AG. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gemacht, erfolgversprechende Projekte zu unterstützten. Momentan verwaltet die WOS Swiss Investments AG Vermögenswerte von 150 Millionen Euro, eine Steigerung auf 300 Millionen ist bis zum Jahr 2020 geplant. Gelingen soll das unter anderem durch ein Investment von 20 Millionen Euro in All Realestates. Dabei handelt es sich um eine innovative Immobilienplattform in den Vereinigten Arabischen Emiraten, die mit vielen Mehrwerten überzeugt. Einerseits gibt es wie bei vielen anderen Immobilienportalen eine online Suchmaske, in der Interessenten 100.000 Angebote finden. Dabei kann man individuell nach verschiedenen Kriterien filtern, darunter der Größe des Objekts oder der Quadratmeterzahl. Darüber hinaus punktet all-realestates.com mit individuellem Service. Jeder Kunde arbeitet mit einem kompetenten Mitarbeiter zusammen, der genau nach den persönlichen Vorstellungen des Interessenten nach passenden Immobilien sucht. Dabei kann das Personal von All Realestates auf 700.000 Immobilien in der Datenbank zugreifen. Außergewöhnlich ist auch, dass das Unternehmen nicht nur mit privaten und gewerblichen Verkäufern zusammenarbeitet, sondern auch Anzeigen von Maklern veröffentlicht. So stehen potentielle Kunden unzählige Häuser, Villen, Penthäuser, Betriebsobjekte und Büros zur Auswahl. Thomas Wos ist auf die innovative Geschäftsidee aufmerksam geworden und möchte mit dem Investment zum Marktführer in Dubai werden.

Was ist in Dubai genau geplant?
In Dubai boomt die Immobilienbranche. Das liegt daran, dass die Zuwanderungsquote hier so hoch ist wie an kaum einem anderen Teil der Erde. Immer mehr Menschen ziehen in die Vereinigten Arabischen Emirate, weil hier die Lebensqualität ausgezeichnet ist. Dank der florierenden Wirtschaft gibt es genügend Jobs, gerade Fachkräfte und gut Qualifizierte haben exzellente Chancen. Da keine Einkommenssteuer eingehoben wird, bleibt den Arbeitern und Angestellten mehr Geld übrig. In Dubai arbeitet man viel und fleißig, möchte sein Geld aber auch ausgeben. Gelegenheit dazu hat man in den faszinierenden Shoppingtempel, in den Theatern, Opernhäusern und bei zahlreichen Freizeitmöglichkeiten. Außerdem punktet Dubai mit seiner Lage direkt am Strand. Grund genug, dass viele nach Dubai auswandern möchten. Dafür muss jedoch Wohnraum geschaffen werden. Genau das plant All Realestates. Mit seiner Tochterfirma All Realestates Development sollen bis 2030 10.000 Wohnungen in Dubai errichtet werden. Mit Ketan Tuteja hat Thomas Wos einen kompetenten Geschäftsführer zur Seite. Der bei All Realestates tätige Tuteja war zuvor bei einem der größten Bauunternehmen des Landes beschäftigt. Er kennt die Baubranche Dubais also aus seiner Westentasche. In Dubai denkt man groß. Das erkennt man auch am Ausbau des internationalen Flughafens. Dieser soll einmal der größte Flughafen der Welt werden – gemessen am Passagieraufkommen. Das kleine Land am Persischen Golf passt ausgezeichnet zu Thomas Wos Lebensphilosophie. Auch bei ihm scheint nichts unmöglich. Neben der WOS Swiss Investments AG arbeiten Thomas Wos und Jennifer Wos derzeit auch an einer eigenen Hotelkette. Unter dem Namen The Wos sollen die eleganten und modernen Häuser eröffnet werden. Buchen kann man bereits die The Wos Apartments und The Wos Luxury Residences. Mit der von Thomas Wos gewohnten Marketingstrategie und professionellem Onlinemarketing gelingt es dem Profi sicher auch, die Hotelkette auf die Erfolgstrasse zu führen. Man darf gespannt sein, wie sich Thomas Wos als Hotelier macht.