Viele Trunkenbolde unterwegs

(thl). Am Wochenende waren wieder mehrere Verkehrsteilnehmer auf den Straßen und Autobahnen im Landkreis unterwegs, die vor Fahrtantritt zu tief ins Glas geguckt oder Drogen konsumiert hatten.
Am Freitagabend wurde die Polizei zum Famila-Markt bei der Straße Löhnfeld in Winsen gerufen, da dort ein junger Fahrradfahrer auf dem Parkplatzgelände umherfahren und Passanten anpöbeln soll. Die alarmierte Polizei stellte deutlichen Alkoholgeruch bei dem Fahrradfahrer (18) fest. Ein Atemalkoholtest ergab letztlich mit 2,55 Promille eine deutlich zu hohe Atemalkoholkonzentration für den Fahrradfahrer. Zudem wurde er aufgrund seines Verhaltens zur Ausnüchterung ins Gewahrsam genommen.
Etwa zur gleichen Zeit wurde im Marschacht (Oldershausener Hauptstraße) ein Skoda-Fahrer (20) kontrolliert. Bei dem Mann konnten körperliche Auffälligkeiten festgestellt werden. Erste Tests deuteten auf Marihuanakonsum hin. Der Mann führte auch eine geringe Menge Marihuana mit sich, welches beschlagnahmt wurde.
Später in der Nacht pustete eine Ford-Fiesta-Fahrerin aus Winsen bei einer Kontrolle in Maschen mit 1,75 Promille.
Am frühen Sonntagmorgen wurde auf der Reindorfer Landstraße (Buchholz) ein VW Transporter angehalten. Bei dem Fahrer (21) ergaben sich Hinweise auf Drogeneinfluss, insbesondere bezüglich Kokain.
Ebenfalls am frühen Sonntagmorgen pustete ein Mercedesfahrer (26) bei der B75, Höhe Buchholz, 1,95 Promille.
Gegen 5 Uhr geriet dann nach einem Zeugenhinweis zur einer Trunkenheitsfahrt bei Stelle ein Mercedes-Fahrer (25) ins Visier von Ermittlungen. Die Polizei stellte den gemeldeten Pkw, der dort gerade gefahren sei, stehend in der Steller Chaussee fest. Der Insasse saß noch auf dem Fahrersitz und erzielte beim Atemalkoholtest 1,89 Promille.

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.