100 Kinder suchen Paten
Afrika-Projekt des Kirchenkreises Winsen benötigt weitere Unterstützer

Werden auch durch das Patenprojekt des Kirchenkreises Winsen unterstützt: Kinder aus dem Care Point im afrikanischen Kambove
  • Werden auch durch das Patenprojekt des Kirchenkreises Winsen unterstützt: Kinder aus dem Care Point im afrikanischen Kambove
  • Foto: Hands at Work
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Winsen. Für sein Patenprojekt Afrika sucht der Kirchenkreis Winsen 100 zusätzliche Paten, die hilfsbedürftige Kinder in Kambove in der Demokratischen Republik Kongo unterstützen. Der Round Table Winsen (www.rt165.de) fördert das Projekt: Für die ersten 25 neu abgeschlossenen Patenschaften spendet der Serviceclub zusätzlich jeweils 100 Euro. Durch diese Spenden, die auch dank zweier großzügiger Einzelspender bereitgestellt werden, können bis zu 2.500 Euro für Gemüsegärten in Kambove zusammenkommen. Die Gärten ermöglichen den Kinderbetreuern, die die Erträge verkaufen können, auf diese Weise ein dauerhaftes zusätzliches Einkommen.
Durch die Patenschaften, die 20 Euro im Monat kosten, werden sogenannte Care Points finanziert. Dort unterstützt die örtliche Hilfsorganisation "Hands at Work“ Jungen und Mädchen mit Hilfe ausgebildeter Care Worker aus den Dorfgemeinschaften und mit freiwilligen Helfern aus aller Welt. Gemeinsames Ziel ist es, den Kindern eine selbstbestimmte Zukunft in ihren Dörfern zu ermöglichen.
Der Care Point in Kambove existiert schon seit 2010 und wird durch "Hands at Work“ betrieben. Hier werden inzwischen 150 Kinder betreut. 2020 lief die Finanzierung durch eine deutsche Stiftung aus. 50 Paten sind schon gefunden, und dank einer Großspende ist die finanzielle Hilfe der übrigen 100 Kinder zumindest zeitweise gesichert. Nun suchen die Verantwortlichen Hilfe über die kurzfristige Lösung hinaus - mit der Gewinnung der 100 neuen Paten.
In 2016 gründete der Kirchenkreis Winsen das Projekt und startete eine offizielle Partnerschaft mit "Hands at Work". Die Organisation hilft in acht afrikanischen Ländern gut 8.000 Kindern durch tägliche warme Mahlzeiten, Schulbildung und den Zugang zu medizinischer Versorgung. Mittlerweile unterstützen Paten rund um Winsen mehr als 300 Heranwachsende, von denen die meisten ihre Eltern als Folge von Aids verloren haben. Weitere Infos unter https://patenprojekt-afrika.de/pate-werden oder per E-Mail an info@patenprojekt-afrika.de.

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Blaulicht
Polizeikommissar Laurin Maier kontrollierte auch das Pedelec von Fritz Koch und sprach mit ihm über Diebstahlsicherung
2 Bilder

Bundesweite Kontrolle
Radfahrer sollen "sicher.mobil.leben"

(bim). Immer wieder appelliert der Allgemeinde Deutsche Fahrradclub (ADFC) an die motorisierten Verkehrsteilnehmer, auf den Schutz von Radfahrern und die einzuhaltenden Abstände zu achten. Radfahrer haben auch immer wieder mit auf Radfahrstreifen parkenden oder haltenden Lieferfahrzeugen oder Pkw zu kämpfen. Aber es gibt auch echte Rüpel-Radfahrer, die Autofahrer zur Verzweiflung bringen, ohne zu gucken über den Zebrastreifen "kacheln" oder rote Ampeln umfahren. Um beide Seiten für eine...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen