Delikatesse rollt bald wieder an
Beliebte Grünkohl-Marke "Heinrich Lüders" wird in Winsen geerntet

Zwischen Trecker-Anhängern mit Grünkohl-Ladung und dem Förderband, der der Kohl auf den Lkw transportiert: Landwirt und "Grünkohl-Manager" Heinrich König mit seinen Enkeln Konstantin und Theresa
4Bilder
  • Zwischen Trecker-Anhängern mit Grünkohl-Ladung und dem Förderband, der der Kohl auf den Lkw transportiert: Landwirt und "Grünkohl-Manager" Heinrich König mit seinen Enkeln Konstantin und Theresa
  • Foto: ce
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Winsen. Herbstzeit ist Grünkohlzeit, weshalb auf dem Hof von Landwirt Heinrich König im Winsener Ortsteil Borstel derzeit wieder Hochbetrieb herrscht. Seit über 60 Jahren koordiniert König als "Grünkohl-Manager" die Ernte seiner Berufskollegen aus der Region für die bundesweit beliebte Kultmarke "Heinrich Lüders".
Seit gut vier Wochen und voraussichtlich noch bis Ende des Monats läuft die Ernte, bei der drei Landwirte aus dem Raum Winsen Heinrich Kröger mit der "Friesenpalme" - wie der Grünkohl aufgrund seiner Form genannt wird - beliefern. "Die Ausbeute ist gut. Wir werden wohl - ähnlich wie im vergangenen Jahr - rund 400 Tonnen an Grünkohl zusammenbekommen", freut sich König. "Der Kohl ist gut gewachsen und frei von Schädlingen, wir brauchten kein Pflanzenschutzmittel anzuwenden."
Bei der Arbeit auf den Feldern packen rumänische Erntehelfer mit an. Beim Verladen des Grünkohls von Trecker-Anhängern auf Lkw steht mit Heinrich Königs Enkeln Konstantin (18) und Theresa (15) schon die nächste ehrenamtliche "Erntehelfer-Generation" am Start. "Bald möchte ich das Management an jüngere Hände übergeben, und die beiden sind schon jetzt mit großem Spaß dabei", freut sich der Großvater. "Der Klassiker mit Kasseler, Wurst und Kartoffeln", antworten Konstantin und Theresa wie aus einem Mund auf die Frage des WOCHENBLATT-Reporters nach ihrem liebsten Grünkohl-Gericht.
Von Heinrich Königs Hof bringt ein Lkw jeden Tag rund 16 Tonnen Grünkohl zur Fabrik der Lipperland Konserven GmbH bei Bielefeld. Dort wird der Kohl in Dosen verpackt, erhitzt, im Wasserbad wieder abgekühlt und zu den Händlern gebracht. "Ab November können die Kunden in Winsen und ganz Deutschland dann diese Delikatesse kaufen", macht Heinrich König Appetit auf die verschiedenen Varianten.

- Grünkohlrezept für zwei Personen von heimischen Landfrauen:

Zutaten:
vier Hände Grünkohlblätter,
eine Tasse Wasser,
ein Brühwürfel,
ein Teelöffel Butter,
Salz, Pfeffer,
eine Orange,
zwei Lachsfilets
Zubereitung:
Grünkohl waschen, die dicken Adern aus den Blättern schneiden. Grünkohl im Wasser garen, bis er bissfest ist, mit Brühwürfel und Pfeffer würzen, Saft aus einer halben Orange und zum Schluss ein Teelöffel Butter dazu.
Lachsfilets mit etwas Salz und Pfeffer würzen und in der Pfanne braten.
Zubereitungszeit: 30 Minuten.
Dazu schmecken Bulgur oder Kartoffelpüree. Rezept mit Lachs für zwei Personen

- Niedersachsen ist Ernte-Spitzenreiter

(ce). Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen verweist in ihrer jüngsten Pressemitteilung auf Angaben des Statistischen Bundesamtes, wonach im vergangenen Jahr 209 niedersächsische Betriebe auf insgesamt 429 Hektar Grünkohl anbauten. Die Gesamt-Erntemenge lag bei 7.571 Tonnen. Damit liegt Niedersachsen an der Spitze, gefolgt von Nordrhein-Westfalen (7.288 Tonnen). Bundesweit ernteten in 2019 insgesamt 1.180 Betriebe auf rund 1.010 Hektar 16.652 Tonnen Grünkohl. Niedersachsen an
Grünkohl-Spitze

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Panorama
In den Elbe Kliniken werden derzeit zehn Prozent der Betten auf den Intensivstationen für CDOVID-19-Patienten freigehalten
3 Bilder

Krankenhäuser in den Landkreisen Harburg und Stade können kurzfristig reagieren
Mehr Corona-Kranke: Kliniken sind vorbereitet

(os/jd). "Eigentlich machen wir ja den ganzen Tag nichts anderes, als vorbereitet zu sein - wenn wir nur wüssten, was kommt!" Mit diesen Worten bringt Dr. Christian Pott, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses Buchholz, die Situation auf den Punkt, vor der wohl alle Verantwortlichen in den Krankenhäusern in ganz Deutschland stehen. Angesichts einer drohenden zweiten Corona-Welle bereiten sich Ärzte und Pflegepersonal auf alle Eventualitäten vor, ohne den weiteren Verlauf der Pandemie genau zu...

Service

Corona-Zahlen im Landkreis Stade am 23. Oktober: Anstieg um 25 Prozent
Zu viele Kontakte: Nachverfolgung bei Corona-Infektionen immer schwieriger

jd. Stade. Das Gesundheitsamt meldet für den Landkreis Stade am Freitag, 23. Oktober, 51 aktuell mit dem Coronavirus infizierte Personen. Damit hat sich die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis innerhalb nur eines Tages um rund 25 Prozent erhöht.  Solche Steigerungsraten gab es bisher nur im Frühjahr auf dem Höhepunkt der ersten Corona-Welle. Der höchste Wert seit Beginn der Pandemie wurde am 28. März mit damals 76 aktuellen Fällen registriert. Sieben-Tage-Inzidenz klettert nach...

Politik
Die Stadt Buxtehude sorgt dafür, dass eine Gruppe der Lebenshilfe-Kita "Inne Beek" nicht geschlossen werden muss

Stadt springt für die Lebenshilfe Buxtehude ein
Wolfsgruppe der Kita "Inne Beek" wird nicht geschlossen

tk. Buxtehude/Immemnbeck. Die "Wolfsgruppe" der Lebenshilfe-Kita "Inne Beek" in Buxtehude wird nicht geschlossen. Der Kita-Träger, die Lebenshilfe hatte das Anfang Oktober überraschend angekündigt. Grund sei Personalmangel. Die Stadt Buxtehude hat es binnen zwei Wochen geschafft, die endgültige oder vorübergehende Schließung abzuwenden, indem sie Betreuungskräfte vorübergehend dorthin abordnet. Das teilte Andrea Lange-Reichardt Eltern und Politikern während einer Sondersitzung des...

Politik

Wieso hakt es bei der Landkreisverwaltung?
Führerscheinstelle bleibt im Fokus der Kritik

tk. Stade. Derweil die SPD im Stader Kreistag aufgrund der WOCHENBLATT-Berichterstattung nachfragt, warum es in der Führerscheinstelle des Straßenverkehrsamts Stade zu wochenlangen Wartezeiten bei der Terminvergabe kommt, reißt die Kritik am Stader Straßenverkehrsamt nicht ab. Entgegen der Aussage des Landkreises Stade, dass alles gut laufe, zeigt sich: Es hakt nach wie vor gewaltig. Frank Daebler, Geschäftsführer der Fahrschule Christ aus Stade, hat am 5. August die Daten eines Fahrschülers...

Wirtschaft
Mitarbeiter der Kliniken Buchholz und Winsen demonstrierten in Lüneburg für höhere Gehälter
2 Bilder

Warnstreik
Tarifstreit: Wie heldenhaft ist der öffentliche Dienst?

ts). Die kommunalen Krankenhäuser in Buchholz und Winsen waren zwei von vielen Orten, an denen die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di in der vergangenen Woche für Aufsehen gesorgt hat. Das Klinikpersonal beteiligte sich an Warnstreiks. 140 von ihnen haben am vergangenen Mittwoch an einer zentralen Kundgebung in Lüneburg teilgenommen. Dort haben nach Angaben des Ver.di-Bezirks Hannover-Heide-Weser 700 Beschäftigte aus dem öffentlichen Dienst, Mitarbeiter aus Kindertagesstätten, Kliniken,...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen