"Gestalten und Menschen helfen": Holger Maack engagiert sich seit 33 Jahren bei "HiPsy" für psychisch Kranke

HiPsy-Geschäftsführer Holger Maack

ce. Winsen. "Ich kann etwas gestalten und damit anderen Menschen helfen!" So bringt Holger Maack (56) auf den Punkt, weshalb er sich seit 33 Jahren in der landkreisweit aktiven HiPsy (Hilfe für psychisch kranke Menschen) GmbH engagiert, die heute ihre Hauptgeschäftsstelle in Winsen hat. Gegründet wurde HiPsy als Verein, der mit einer "Therapeutischen Wohngemeinschaft" in Putensen bei Salzhausen 1974 den Grundstein für seine Aktivitäten legte.
Im Gründungsjahr besuchte Maack einen Tag der offenen Tür der WG. "Damals wuchs in mir der Wunsch, Menschen so zu betreuen, dass sie sich trotz ihrer Erkrankung wohl fühlen", blickt er zurück. Nach dem Studium der Sozialpädagogik blieb der gebürtige Lüneburger der Einrichtung in Putensen als Sozialarbeiter treu. Seit 1997 leitet er die HiPsy-Geschicke. FÖRDERVEREIN
Heute betreuen Maack und seine rund 150 Mitarbeiter knapp 500 Männer und Frauen im Landkreis Harburg. Deren Erkrankungen reichen von Psychosen über Persönlichkeitsstörungen (Waschzwang, Borderline-Syndrom) bis zu Depressionen. Als Hilfsangebote gibt es unter anderem Tagesstätten, Wohngemeinschaften, eine Werkstatt und ambulante Betreuung. "Wir arbeiten mit vielen Kranken auf das Ziel hin, dass sie aus der therapeutischen Einrichtung wieder in eine eigene Wohnung ziehen und dort selbstständig leben können. Hier haben wir eine gute Quote", freut sich Maack. "In Zusammenarbeit mit Institutionen und Ärzten hat HiPsy in den vergangenen 40 Jahren ein gutes Versorgungsnetz für psychisch Kranke in der Region aufgebaut."
Derzeit bereiten Maack und Co. die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen der WG I und des Vereins im Mai vor. "Dann wollen wir auch unseren fertiggestellten Therapiegarten in Putensen öffentlich präsentieren", kündigt er an.
In seiner knappen Freizeit kümmert sich der verheiratete Vater zweier Kinder um Haus und Garten in seinem Wohnort Melbeck (Kreis Lüneburg) und sitzt dort für die Grünen im Gemeinderat. Wann immer möglich, sticht Maack auch gerne mal zu einem Segeltörn in See: "Dabei kann ich wunderbar abschalten."

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen