Mit Handwerksqualität aus der Heideregion international auf "Exporttour"

In der Tischlerei: die "Exporttour"-Gruppe mit Handwerkskammer-Landeschef Michael Koch (2. v. li.) im Gespräch mit Tischlermeister Kim Ahrens (2. v. re.) und dessen Lehrling Benjamin Müller
  • In der Tischlerei: die "Exporttour"-Gruppe mit Handwerkskammer-Landeschef Michael Koch (2. v. li.) im Gespräch mit Tischlermeister Kim Ahrens (2. v. re.) und dessen Lehrling Benjamin Müller
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

ce. Wulfsen. Handwerkliches Können aus dem Landkreis Harburg wird auch in Dänemark hoch geschätzt. Das wurde deutlich, als die Landesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsen jetzt auf ihrer "Exporttour" durch die Region Station in der Wulfsener "a+m Tischlerei" machte. Die Reise diente dazu, mit Handwerksbetrieben, die erfolgreich den Schritt auf internationale Märkte gewagt haben, ins Gespräch zu kommen und sie bei ihren Exportaktivitäten zu unterstützen. Am Besuch in Wulfsen nahmen unter anderem Michael Koch, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer-Landesvertretung, und der Winsener CDU-Landtagsabgeordnete André Bock teil.
Die "a+m Tischlerei", die zehn Mitarbeiter sowie einen Auszubildenden hat, betreiben Tischlermeister Kim Ahrens und Ehefrau Cirstin in dritter Generation. Für einen Kunden aus Hamburg fertigten sie in den vergangenen Jahren den Innenausbau von Sportwetten-Büros in mehreren deutschen Städten sowie von vier entsprechenden Ladenlokalen in Kopenhagen. "Das Arbeiten auf neuem Terrain war eine tolle Erfahrung. Die Aufträge machten bis zu 15 Prozent unseres Jahresumsatzes aus", berichtete Kim Ahrens. Bei den verwaltungstechnischen Vorbereitungen - von der Anmeldung im Register für ausländische Dienstleister bis zum Aufstellen des Baustellenschildes - wurden die Wulfsener von der Außenwirtschaftsberatung der Handwerkskammer unterstützt. "Die Zusammenarbeit war für uns eine große Hilfe", freute sich Cirstin Ahrens.
Nicht nur nach Dänemark pflegt der Betrieb gute Kontakte: Auszubildender Benjamin Müller nahm gerade an einem Austauschprogramm der Handwerkskammer in Norwegen teil.
"Sieben Prozent der niedersächsischen Handwerksbetriebe sind international aktiv. Das muss gefördert werden", betonte Michael Koch.
- Infos unter http://handwerk-LHN.de und unter http://am-tischlerei.de.

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen