Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dienstjubiläum und Start in die Beamtenlaufbahn im Marschachter Rathaus

Gratulation zu Dienstjubiläum und erfolgreichem Ausbildungsabschluss (v. li.): Uwe Luhmann, Johanna Behr und Rolf Roth Foto: Samtgemeinde Elbmarsch
ce. Elbmarsch. Sein 40-jähriges Dienstjubiläum in der Elbmarscher Samtgemeindeverwaltung feierte jetzt Uwe Luhmann aus Tespe.
Im Jahr 1978 hatte der Samtgemeindeausschuss erstmalig die Einstellung einer Ausbildungskraft beschlossen. Uwe Luhmann bewarb sich auf die Stellenausschreibung und bestand die Eignungsprüfung für den Auszubildenden zum Verwaltungsfachangestellten mit Bravour.
Nach einer dreijährigen, erfolgreich abgeschlossenen Lehre wurde Luhmann 1980 zum Samtgemeindeassistent-Anwärter in das Beamtenverhältnis auf Widerruf ernannt. Nach seinem Wehrdienst arbeitete er als Assistent in Anstellung in der Kämmerei der Kommune. Ein Jahr später wurde Luhmann zum Samtgemeindeassistenten und 1985 zum Samtgemeindesekretär ernannt.
Die Beamtenlaufbahn des mittleren Dienstes war ihm jedoch nicht genug, weshalb er beantragte, ihn für den gehobenen Dienst zuzulassen. 1986 wurde er Beamter auf Lebenszeit, ein knappes Jahr später Samtgemeindeobersekretär. 1988 folgte die Bestellung zum Standesbeamten. Von 1989 bis 1992 durchlief Luhmann erfolgreich die Vorbereitung als Samtgemeindeinspektor-Anwärter. Anschließend fungierte er ab 1992 als Samtgemeindeinspektor. Es folgten die Ernennungen zum Samtgemeindeoberinspektor, -amtsmann und -amtsrat. Seit 2014 sitzt Uwe Luhmann auch im Vorstand der "ElbKom", der kommunalen Gesellschaft des öffentlichen Rechts.
• Eine weitere Besonderheit, die die Samtgemeindeverwaltung jetzt feierte, war die Ernennung von Johanna Behr in das Beamtenverhältnis auf Widerruf. Behr wurde nach erfolgreicher Beendigung ihrer Ausbildung in ein Arbeitsverhältnis übernommen. Verwaltungschef Rolf Roth ernannte sie zur Samtgemeindeinspektor-Anwärterin.