Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ehemaliger Ärztlicher Direktor und Chefarzt Dr. Henning Protzen verstorben

Dr. Henning Protzen (Foto: Krankenhaus)

Ein Fürsprecher medizinischen Fortschritts

(nw). Der Landkreis und die Krankenhäuser Buchholz und Winsen trauern um Dr. Henning Protzen, der vor kurzem verstorben ist.
Der ehemalige Chefarzt der gynäkologisch-geburtshilflichen Abteilung im Krankenhaus Buchholz übernahm sein Amt 1971 und blieb bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2000. Ab 1993 war Dr. Protzen zusätzlich Ärztlicher Direktor des Krankenhauses Buchholz.
Nach einem Medizinstudium in Kiel, Innsbruck und Hamburg und ärztlicher Tätigkeit in verschiedenen Hamburger Kliniken legte Dr. Protzen als Chefarzt in Buchholz besonderen Wert darauf, neueste medizinische Entwicklungen in die Praxis umzusetzen: Die Chemotherapie von bösartigen gynäkologischen Tumoren, die Strahlentherapie bei Gebärmutterkrebs ebenso wie die heute fast zum Standard gewordenen brusterhaltenden Operationen bei Brustkrebs gehörten dazu.
An der baulichen Umgestaltung seiner Abteilung und deren moderner Einrichtung ab Mitte der 1980er Jahre hatte Dr. Protzen maßgeblichen Anteil. In Fortbildungsveranstaltungen gab er sein großes Wissen an junge Mütter und an Krankenpflegeschüler weiter.
Unter seinen Fachkollegen war Dr. Protzen geschätzt und bekannt dafür, stets auf der Höhe des medizinischen Fortschritts zu sein. Auch sein außergewöhnliches Engagement und seine Fürsorge für seine Patientinnen begründeten seinen guten Ruf, der weit über die Landkreisgrenzen hinausging. Besonders als engagierter Geburtshelfer wird er vielen Nordheidjern in Erinnerung bleiben.