Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bauarbeiten sind beendet

Bürgermeister Uwe Arndt freut: Die Bauarbeiter tragen den obersten Straßenbelag auf. Danach ist alles fertig
jd. Ahlerstedt. Nach der Sanierung bekommen Fußgänger auf der Kakerbecker Straße keine nassen Füße mehr. Jetzt ist endlich alles fertig: In der vergangenen Woche wurden die Bauarbeiten in der Kakerbecker Straße in Ahlerstedt beendet. Damit hat die Baumaßnahme, deren Beginn sich immer wieder verzögerte, doch noch einen glücklichen Abschluss gefunden. Vorbei sind die Zeiten, in denen Fußgänger bei Regenwetter zur Seite springen mussten, um nicht eine unfreiwillige Schlammdusche zu nehmen.

"Genau genommen handelte es sich um zwei einzelne Bauvorhaben", sagt Ahlerstedts Bürgermeister Uwe Arndt. Der nördliche Abschnitt zwischen der Straße Hallohe und der Stader Straße sei als Unterhaltungsmaßnahme in Angriff worden. "Das Oberflächenwasser konnte nicht mehr ablaufen und der Fahrbahnrand bröckelte immer mehr ab." Ganz zu schweigen vom Gehweg, so Arndt: "Der war eine Zumutung für Fußgänger". Damit alles in Ordnung kommt, wurden insgesamt 118.000 Euro investiert. Davon zahlte mehr als die Hälfte der Landkreis, der für die Fahrbahn und die Gossen zuständig ist. Mit 29.000 Euro war die Gemeinde dabei und 26.000 Euro legte die Samtgemeinde für neue Entwässerungskanäle dazu.

Etwas höher waren die Kosten beim zweiten Abschnitt von Hallohe bis zum Reiherstieg: 139.000 Euro verschlang die Baumaßnahme. Mit 78.000 Euro übernahm die Gemeinde den Löwenanteil, die übrige Summe trug der Landkreis, da es sich um eine Kreisstraße handelt. Unter anderem wurde auf der südlichen Straßenseite ein komplett neuer Gehweg geschaffen. Dafür musste ein Graben zugeschüttet und verrohrt werden. "Die Bewohner des Neubaugebietes am Reiherstieg haben jetzt zu Fuß eine vernünftige Anbindung in die Dorfmitte", sagt Arndt.
"Uns fehlen dann nur noch die i-Tüpfelchen", so der Bürgermeister: "nämlich die Straßenlaternen." Geplant sei, LED-Lampen zu verwenden. Vor einer Entscheidung sollen Musterlaternen aufgestellt werden.