Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Frau mit Locken als neue Symbolfigur von Oldendorf

Die Künstler Ute und Volker Helms auf einer der Oldendorfer Sitzbänke

Kunstprojekt in der Geest-Gemeinde nimmt Fahrt auf: Volker und Ute Helms kreieren "Rieke"-Skulpturen und Bänke

tp. Oldendorf. In das seit mehreren Jahren geplante Projekt "Kunst für die Ortsmitte" in Oldendorf kommt endlich Bewegung: Die Lokalpolitik hat nach langen Beratungen den Auftrag für diverse Objekte an das Künstler-Ehepaar Ute und Volker Helms von der Kreativ-Werkstatt „Milchstelle“ in Lamstedt im Landkreis Cuxhaven vergeben. Auf einstimmigen Ratsbeschluss soll das Duo Helms sechs Exemplare der geschwei
ßten Stahlfigur "Rieke" sowie zwei futuristisch anmutende Sitzbänke herstellen.
Laut Oldendorfs Bürgermeister Johann Schlichtmann soll das Projekt mit der von der Kreissparkasse Stade bereits im Jahr 2011 zugesagten Fördersumme von 15.000 Euro finanziert und im Rahmen des Kultursommers am Freitag, 7. Juli enthüllt werden. Bei der Einweihung, die um 20 Uhr beginnt, spielen Musikgruppen an der unterschiedlichen Standorten der "Rieke"-Skulpturen und Bänke.

Die "Rieke", die neue Symbolfigur der Gemeinde werden soll, existiert bislang nur auf groben Skizzen, die die Künstler nicht veröffentlichen wollen. Rieke verkörpert eine Oldendorfer Landfrau mit markanten Locken, die anhand einer Schrifttafel und per Handy abrufbarer virtueller Texte über die Ortsgeschichte informiert. Zusätzlich, so Künstler Volker Helms, sollen im Ort die Sitzbänke aus Stahl und Eichenholz aufgestellt werden. Auf den mit Lesetafeln ausgestatteten Sitzplätzen können Nutzer ebenfalls Interessantes über die Geschichte des Geest-Dorfes erfahren.

Als Standorte für die Bänke und die Frauenskulptur - allesamt Unikate - sind u.a. die Plätze vor der Seniorenresidenz und der Sparkassenfiliale, vor der Dorfkirche, am Kulturzentrum Brunkhorst'sches Huus und am Rudolf-Pöpke Sportzentrum vorgesehen.
http://www.milchstelle.de