Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

In Tötensen sollen Flüchtlinge untergebracht werden / Infoveranstaltung am 5. März

Im Apartmenthaus in der Hamburger Straße sollen die Asylbewerber untergebracht werden
mi. Rosengarten. In Tötensen sollen in einem Apartmenthaus (Hamburger Straße 13) 50 Asylbewerber untergebracht werden (das WOCHENBLATT berichtete).
Der Landkreis Harburg lädt deswegen am Donnerstag, 5. März, um 19 Uhr zu einer Info-Veranstaltung in das Landgasthaus Kösters (Schützengrund 2) in Westerhof ein.
Kreissprecher Johannes Freudewald erläutert die Hintergründe: Demnach biete das Apartmenthaus, das dem Kreis von seinem neuen Eigentümer vermietet wird, ideale Bedingungen für die Unterbringung. Rosengartens Bürgermeister Dirk Seidler erklärt dazu: Derzeit lebten in Rosengarten 80 Asylbewerber, bis Ende 2015 müsste die Gemeinde allerdings noch rund 100 weitere Plätze bereitstellen. Der Bürgermeister appelliert an die Bürger, „die neuen Nachbarn in unserer Mitte willkommen zu heißen“.
Auf dem Infotreffen werden Vertreter der Gemeinde und des Landkreises über den Stand der Vorbereitungen informieren und sich den Fragen von Bürgern und Anwohnern stellen.