Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Es ist jetzt fünf vor zwölf"

Die Oberschule ist fit für das gymnasiale Angebot / Elternbefragung als Mammutaufgabe


mi. Rosengarten Die für Januar angesetzte Elternbefragung des Landkreises Harburg zum Bedarf nach einem gymnasialen Angebot an der Oberschule in Nenndorf war jetzt Thema des ersten "Runden Tisches" zur Zukunft der Oberschule Nenndorf.
"Es ist fünf vor zwölf, und wir stehen vor nicht weniger als vor einer Mammutaufgabe. Dennoch bin ich zuversichtlich, wenn wir alle an einem Strang ziehen", so Stefan Rüttinger von der Elterninitiative Rosengarten . Neben dem engagierten Vater waren die Schulleiter aller Rosengartener Schulen, Bürgermeister Dietmar Stadie, die Schulelternvertreter und Politiker aller Parteien zum "Runden Tisch" erschienen. "Der Erhalt der Oberschule ist für die Gemeinde Rosengarten von essentieller Bedeutung", erklärte Bürgermeister Dietmar Stadie (SPD) und stellte die Unterstützung der Verwaltung in Aussicht. Das Schulleiter-Team der Oberschule Astrid Dageförde, Ditmar Hagen und Heike Stahn machte außerdem deutlich: "Die Oberschule ist auf einem gutem Weg". Besonders erwähnten die Pädagogen dabei das verlässliche Ganztagsangebot und die neue Schulmensa. Bei den Unterrichtsfächern könne die Schule vor allem mit einem modernen, interdisziplinären naturwissenschaftlichen Unterricht punkten. "Es ist eigentlich alles in Ordnung, nur die Schülerzahlen müssen steigen", so Astrid Dageförde. Konzeptionell könne die Schule problemlos auf ein gymnasiales Angebot umgestellt werden.
Die Mitglieder des "Runden Tisches" einigten sich auch darauf, die Oberschule stärker in das Bewusstsein der Eltern zu rücken. Deswegen wird es Infoabende an allen Rosengartener Grundschulen geben .
• Die Elternbefragung durch den Landkreis zum gymnasialen Angebot wird Anfang Januar stattfinden. Für die Oberschule Nenndorf werden Eltern in den Gemeinden Rosengarten, Seevetal Buchholz und Hollenstedt befragt.