Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hohe Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement: "Sie setzen Zeichen"

Birgit Medenwold-Ruh (li.) und Anette Kosakowski wurden von Landrat Joachim Bordt für ihre "vorbildlichen Verdienste um den Nächsten" mit der Bundesverdienstmedaille geehrt (Foto: oh)

Bundesverdienstmedaille für Vorsitzende des Vereins "Hilfe für krebskranke Kinder"

kb. Seevetal. Hohe Auszeichnung für Anette Kosakowski (57) und Birgit Medenwold-Ruh (59): Die beiden Vorsitzenden des Vereins "Hilfe für krebskranke Kinder Seevetal" wurden kürzlich bei einer Feierstunde in Hanstedt für ihre "vorbildlichen Verdienste um den Nächsten" mit der Bundesverdienstmedaille ausgezeichnet. "Ich bin stolz, dass in unserem Landkreis Menschen wie Sie leben, die Zeichen setzen und anderen ein Vorbild sind", sagte Landrat Joachim Bordt in seiner Laudatio. Er übernahm die Ehrung stellvertretend für den niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil.
Anette Kosakowski, 1. Vorsitzende, engagiert sich seit 18 Jahren für die Belange krebskranker Kinder, ihre Mitstreiterin Birgit Medenwold-Ruh, 2. Vorsitzende, seit 20 Jahren. Die Wurzeln des Vereins "Hilfe für krebskranke Kinder" reichen sogar zurück bis ins Jahr 1976. Damals gründetet sich in Maschen-Horst eine Elterninitiative, nachdem ein Grundschüler an Leukämie erkrankt war und auch daran starb.
Seit dem Bestehen des Vereins wurden insgesamt stolze 1,2 Millionen Euro an Spendengeldern gesammelt. Damit konnten u.a. medizinische Geräte angeschafft, therapeutische, finanzielle und psychologische Hilfe für betroffene Kinder organisiert und die Erweiterung der Kinderkrebsabteilung des Uniklinikums Eppendorf unterstützt werden. Ein Highlight in jedem Jahr ist die seit 2000 stattfindende Benefiz-Gala, bei der prominente Künstler und Musiker auftreten. • Infos: http://kinderkrebshilfe-seevetal.de.