Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mehr als 1.000 Flüchtlinge nutzen Sprachkurse / Viele Teilnehmer aus dem Landkreis Stade

Dagmar Froelich: „Die große Anzahl übertrifft meine Erwartungen“

Chefin der Angebot der Agentur für Arbeit ist überwältigt

tp. Stade. Die vorübergehend angebotenen Sprachkurse der Bundesagentur für Arbeit wurden in den drei Landkreisen Stade, Cuxhaven und Rotenburg (Wümme) von 1.113 Personen freiwillig genutzt.
„Die große Anzahl übertrifft meine Erwartungen“, zieht Dagmar Froelich, Vorsitzende der Agentur für Arbeit Stade, Bilanz. „Das große Interesse zeigt die hohe Motivation der Flüchtlinge, Deutsch zu lernen und sich integrieren zu wollen. Sprachkompetenz ist der wichtigste Schlüssel zu beruflicher Integration und gesellschaftlicher Teilhabe.“
Der Höchststand ist somit erreicht, denn seit dem 1. Januar 2016 sind keine weiteren Eintritte mehr möglich.
Fast die Hälfte der Kursteilnehmer ist unter 25 Jahre alt, rund 20 Prozent sind Frauen. Rund 85 Prozent der Schülerinnen und Schüler stammen aus Syrien, die anderen aus dem Irak, Iran oder Eritrea. Die Teilnehmer werden bis zu 320 Stunden in Grundkenntnissen der Deutschen Sprache geschult.