Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stadt Stade bittet Dauerparker zur Kasse

Dauerparker müssen nun einen finanziellen Beitrag zur Instandhaltung der Parkpalette leisten

Steigende Instandhaltungskosten: Parkpalette am Bahnhof wird gebührenpflichtig

tp. Stade. Die kostenfreie Ära in der Parkpalette am Bahnhof in Stade geht zu Ende: Ab Dienstag, 1. April, erhebt die Stadt Stade auch für Inhaber von Wochen-, Monats- und Jahresdauerfahrkarten der Deutschen Bahn AG sowie des Pendler-Zuges "Metronom" Entgelte für das Dauerparken in der mehrstöckigen Garage.

Derzeit verteilt die Stadt entsprechende Informationszettel, die hinter die Scheibenwischer der parkenden Autos geklemmt werden. Mit den Schreiben informiert die Verwaltung über die Höhe der Entgelte sowie über die Beantragung der Dauerparkausweise.

Die Gebühren betragen monatlich 15 Euro. Inhaber von Jahresdauerkarten der jeweiligen Schienenverkehrsbetriebe entrichten ein Jahresentgelt von 120 Euro.
Mit den Einnahmen will die Stadt die steigenden Kosten für laufende Instandhaltungen ausgleichen.