Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spontane Betreuung für Kinder

Nina Offenborn zeigt auf das Haus, in dem sie im Sommer ihre "Stader Spielbox" eröffnet

Die "Stader Spielbox" unterhält Kinder stundenweise in der Altstadt


sb. Stade.
Eltern kennen das Problem: Es gibt einen Termin, z.B. beim Arzt, beim Friseur oder eine berufliche Schulung außerhalb der regulären Arbeitszeit, und niemand hat Zeit, auf den Nachwuchs aufzupassen. Für diesen Fall gibt es ab Sommer in der Stader Altstadt direkt am Fischmarkt, Bungenstraße 2, die "Stader Spielbox". Auf mehr als 150 Quadratmetern können Kinder zwischen drei und zwölf Jahren dort altersgerecht spielen. Abgerechnet wird nach Zeit, jede angefangene Stunde kostet 5 Euro.

Inhaberin der "Stader Spielbox" ist die Sozialpädagogin Nina Offenborn (38). Gemeinsam mit einem qualifizierten Betreuungsteam bietet sie ihren kleinen Gästen Unterhaltung in verschiedenen Alterskategorien an. Für die Kleinsten gibt es einen Spiel- und Tobebereich mit Bällebad und Indoor-Spielplatz, Kinder im Grundschulalter können in einer gemütlichen Sitzecke spielen und die Großen ab zehn Jahren amüsieren sich im Lese- und Medienraum.
"Meine Spielbox bietet sich auch an, wenn Mutti sich mal in Ruhe mit einer Freundin treffen will oder die Eltern ein Restaurant am Fischmarkt besuchen", sagt Nina Offenborn. Für Firmen bietet sie Betreuungsgutscheine an, die diese an ihre Mitarbeiter weitergeben können. Geplante Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 13 bis 18 Uhr, samstags von 9 bis 16 Uhr.

• Die "Stader Spielbox" ist ein Crowdfunding-Projekt. Nähere Infos unter http://www.startnext.com/stader-spielbox