Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit Karacho ins Büro

Mitten in dem Büroraum kam der Pkw Geländewagen zum Stehen (Foto: alle: Feuerwehr)
thl. Winsen. Kurioser Unfall am Mittwochnachmittag in der Boschstraße. Ein Mitarbeiter der Firma fuhr mit dem Mercedes-Geländewagens eines Kunden durch die Eingangstür in das Büro einer Autolackiererei gefahren. Drei weitere Angestellte, die zu dem Zeitpunkt an ihren Schreibtischen saßen, retteten sich geistesgegenwärtig mit einem Sprung zur Seite und blieben - bis auf den Schrecken - unverletzt.
Da der Fahrer des Pkw sich nicht selbst aus dem Fahrzeug befreien konnte, wurde die Feuerwehr zu Hilfe gerufen. Mit hydraulischen Gerät entfernten die Retter die Rückenlehne des Fahrersitzes und holten den Mann durch den Laderaum des Wagens ins Freie. Nach einer notärztlichen Versorgung wurde er mit einem Rettungshubschrauber in einer Hamburger Klinik geflogen.
Die Höhe des Sach- und Gebäudeschadens ist noch unbekannt. Genauso wie die Unfallursache. Laut Polizeisprecher Jan Krüger ist ein technischer Defekt genauso möglich wie ein Fahrfehler oder eine medizinische Ursache. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.