Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Winsen: Mit Axt auf Nachbarn losgegangen

thl. Winsen. Am Donnerstag, gegen 9.20 Uhr, meldeten Zeugen über Notruf eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern vor einem Mehrparteienhaus im Wikingerweg. Einer der Beteiligten soll dabei eine Axt genutzt haben. Sofort wurden mehrere Streifenwagen zum Tatort entsandt.
Beim Eintreffen der ersten Kräfte war die Auseinandersetzung bereits beendet. Die Zeugen schilderten, dass ein 68-jähriger Mann mit einer Axt in der Hand auf einen 77-jährigen Nachbarn zustürmte, als dieser eine Mülltonne an den Straßenrand gestellt hatte. Der 68-Jährige soll dann mit der Axt in Richtung des Nachbarn geschlagen haben. Dieser konnte den Schlag aber abwehren. In der Folge kam es zu
einem Gerangel am Boden. Nachdem sich Zeugen lautstark eingemischt hatten, ließ der 68-Jährige plötzlich von dem 77-Jährigen ab und ging zurück in seine Wohnung. Dort wurde er von den Beamten widerstandslos festgenommen.
Der 77-Jährige wurde vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt. Er hatte oberflächliche Gesichtsverletzungen erlitten und konnte im Anschluss wieder nach Hause gehen. Der 68-Jährige kam zunächst ins Polizeigewahrsam. Nach einer ärztlichen Begutachtung ordnete der Landkreis Harburg die zwangsweise Unterbringung in der Psychiatrie an.
Der Zentrale Kriminaldienst hat die Ermittlungen übernommen. Die Motivlage ist derzeit noch völlig unklar. Die Ermittler bitten Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter Tel. 04181 - 2850 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.