Versammlung
Hegering Buchholz ehrt langjährige Mitglieder

Für die 20-jährige Mitgliedschaft im Bläserkorp Buchholz und die 25-jährige Mitgliedschaft im Hegering wurde Susanne Wolff gleich doppelt geehrt
5Bilder
  • Für die 20-jährige Mitgliedschaft im Bläserkorp Buchholz und die 25-jährige Mitgliedschaft im Hegering wurde Susanne Wolff gleich doppelt geehrt
  • Foto: B. Wegner
  • hochgeladen von Wegner

Nach zwei Jahren Abstinenz aufgrund der Corona-Pandemie und den entsprechenden Vorschriften in Bezug auf Versammlungen fand nun am 10. Mai die Hegeringversammlung des Hegering Buchholz statt.

Unter der Leitung des Hegeringleiters Christoph Aldag sowie Günther Jagau (Vorsitzender der Jägerschaft Landkreis Harburg) und Norbert Leben (Kreisjägermeister) wurde über die vergangenen zwei Jagdjahre berichtet und die Pläne sowie die Termine für das Jahr 2022 bekanntgegeben.
Musikalisch wurde der Abend wieder von dem Bläserkorps des Hegering Buchholz untermalt.

Schwerpunktthemen an diesen Abend waren neben dem Schutz der Natur und des Wildes, die Wildschweinbestände, das voranschreiten der afrikanischen Schweinegrippe und die daraus resultierenden Gefährdungen. Es wurde noch einmal zum verstärkten Monitoring der Wildschweinbestände und der Meldung von Verdachtsfällen an das Veterinäramt gebeten.
Auch das der Landesjägerschaft obliegende Wolfs-Monitoring, also das Beobachten und Melden der hiesigen Wolfsbestände an die Wolfsbeauftragte des Landes, wurde besprochen.
Die Auswertung der Jagdstrecken hat unter anderem ergeben, dass die Staupe der letzten Jahre dem Fuchsbestand stark zugesetzt hat. Die Nutriabestände steigen weiter rapide an.

Der Schießstand in Garlstorf wurde, soweit nach Pandemie Richtlinien möglich, gut genutzt. Der sichere Umgang mit der Jagdwaffe ist oberstes Gebot, mahnte Kreisjägermeister Norbert Leben.
Der Besucherdruck auf die umliegenden Reviere in Buchholz aber auch im Landkreis hat in den letzten zwei Jahren stark zugenommen. Leider oft mit unerfreulichen Erscheinungen wie Mountainbiken und Motorcrossfahren - quer Feld ein.

Hegering Buchholz: Der Wald ist kein Vergnügungspark

Es wurden an diesem Abend durch den Kreisjägermeister Norbert Leben, dem Vorsitzenden der Jägerschaft Landkreis Harburg Horst Jagau und dem Hegeringleiter Christof Aldag einige Mitglieder für die langjährige Mitgliedschaft geehrt. Für die 20-jährige Mitgliedschaft im Bläserkorp Buchholz und die 25-jährige Mitgliedschaft im Hegering wurde Susanne Wolff gleich doppelt geehrt.
Hans Peter Heitmann erhielt die Ehrenurkunde für 50-jährige Mitgliedschaft. Klaus Merten, Friedich-Wilhelm Runge und Hans Peter Schliecker erhielten die Ehrenurkunde für ihre 40-jährige Mitgliedschaft.

Auch in 2022 werden sich die Jäger des Hegering Buchholz wieder für die Umwelt, die Natur und dem Wild einsetzen. Für Fragen aus der Bevölkerung stehen alle Jägerinnen und Jäger gerne offen.
Der aller größte Teil der Aufgabe eines Jägers, besteht in der Hege und Pflege der Natur und des darin lebenden Wildes.

Mitmachen und WOCHENBLATT-Leserreporter werden
Autor:

Wegner aus Buchholz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.