Albert-Einstein-Gymnasium Buchholz: Rund 150 Gäste kamen zur Verabschiedung von Leiter Hans-Ludwig Hennig
"Ihr Rat wird uns sehr fehlen"

Der scheidende Schulleiter Hans-Ludwig Hennig (re.) 
mit seinem Nachfolger Andreas Wolff
  • Der scheidende Schulleiter Hans-Ludwig Hennig (re.)
    mit seinem Nachfolger Andreas Wolff
  • hochgeladen von Oliver Sander

os. Buchholz. "Ihr Rat wurde weit über die Schulgemeinschaft hinaus geschätzt. Er wird uns sehr fehlen." Das sagte Ellen Nickelsen, Dezernentin an der Landesschulbehörde, am vergangenen Freitag bei der Abschiedsfeier von Hans-Ludwig Hennig (65) als Leiter des Buchholzer Albert-Einstein-Gymnasiums. Rund 150 geladene Gäste aus Schule, Politik und Gesellschaft kamen zu der Veranstaltung in die Rotunde des AEG.
Hans-Ludwig Hennig sei "kreativ und eigenwillig im besten Sinn" gewesen, erklärte Ellen Nickelsen. Sie äußerte "großen Respekt für die geleistete Arbeit" und erinnerte an Gespräche mit Hennig, in denen er "sinnferne Vorgaben und Zeiträuber" als die schlimmsten Aspekte des Schulalltags benannte.
Die stellvertretende Schulleiterin Regina Steindorf erinnerte an die 18-jährige Schulleiterzeit von Hennig am AEG. In dieser Zeit habe er u.a. vier Schul-strukturreformen, das Ende der Bezirksregierung, den Doppel-Abijahrgang 2011, die Einrichtung, Integration und Abschaffung der Orientierungsstufe, die Wiedereinführung des Abiturs nach neun Jahren (G9), die Inklusion, die selbstbestimmte Schule und die Besuche der Schulinspektoren miterlebt. "Diese Schlagworte sind schnell gesagt, aber jeder für sich ein bildungspolitisches Schwergewicht", betonte Steindorf. Hennig habe stets für den Rahmen gesorgt, in dem sich Schüler und Lehrer gleichermaßen entwickeln konnten. Er habe immer die Haltung der Großzügigkeit und der Milde gezeigt.
Landrat Rainer Rempe lobte Hennig als "echten Glücksfall für die Schule und den Landkreis Harburg". Er werde ihn als "verlässlichen und kompetenten Ansprechpartner" vermissen.
Für den musikalischen Rahmen der Abschiedsfeier sorgten Zehntklässlerin Gesine Rachor am Akkordeon sowie die Lehrerband und der Lehrerchor.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen