Kita Kneipp-Zwerge in Dibbersen eröffnet

Kita-Leiterin Katrin Treichel erhielt von Ralf Inzelmann, Geschäftsführer des Betreibers agilo gGmbH, stilecht einen Zwerg geschenkt
4Bilder
  • Kita-Leiterin Katrin Treichel erhielt von Ralf Inzelmann, Geschäftsführer des Betreibers agilo gGmbH, stilecht einen Zwerg geschenkt
  • hochgeladen von Oliver Sander

os. Dibbersen. "Wir sind stolz, hier sein zu dürfen! Einem Gebäude, in dem es ganz ruhig geworden war, wird neues Leben geschenkt. Und ich kann versprechen: Es wird hier richtig lebendig werden!" Das sagte Katrin Treichel, Leiterin der neuen Kita Kneipp-Zwerge, bei einer Feierstunde vor der offiziellen Eröffnung der Einrichtung in der Ortsdurchfahrt der Buchholzer Ortschaft Dibbersen. Betreiber ist die agilo gGmbH, die in Buchholz bereits mit der Kita Zipfelmützen am Sprötzer Weg vertreten ist.
In dem Gebäude mit rund 1.000 Quadratmetern Nutzfläche, wo früher u. a. Küchen verkauft wurden, werden jetzt 98 Kinder betreut. Neben zwei Krippen- und zwei Elementargruppen gibt es eine integrative Gruppe mit 18 Kindern, davon vier mit Handicap. Während die Plätze in den Elementargruppen allesamt vergeben sind, können in den Krippengruppen noch Kinder im Alter zwischen einem und drei Jahren aufgenommen werden. Interessenten können sich über das zentrale Kita-Portal der Stadt Buchholz (www.kita-planer.kdo.de) anmelden. Die Kernbetreuungszeit liegt zwischen 8 und 15 Uhr, es können zusätzliche Betreuungsstunden ab 7 Uhr und bis 17 Uhr gebucht werden.
Der Name der Kita verdeutlicht, welches Betreuungskonzept angewandt wird: Die Lehre des Naturheilkundlers Sebastian Kneipp (1821-1897) steht im Mittelpunkt. "Es basiert auf den fünf Säulen Kräuterkunde, Wasser, Bewegung, gesunde Ernährung und Lebensordnung", erklärt Kita-Leiterin Treichel. Das kneippsche Konzept wird sich im Alltag widerspiegeln: Die Kinder erhalten u. a. viele Wasseranwendungen, die die Abwehrkräfte stärken sollen, und gärtnern auf dem rund 1.000 Quadratmeter großen Außengelände. Mit dem Eigentümer der benachbarten Streuobstwiese wurde vereinbart, dass die Kleinen dort Erfahrungen in der Natur sammeln dürfen. "Ziel ist es zudem, den Kindern die Wertschätzung gegenüber dem eigenen Körper zu vermitteln", betont Katrin Treichel. Dazu passt, dass bewusst ein Essenslieferant ausgewählt wurde, der auf regionale Produkte setzt.
Im Innenraum gibt es für die fünf Gruppen - die Kornblumen-, die Sonnenblumen-, die Mohnblumen-, die Pusteblumen- und die Gänseblümchen-Gruppe - reichlich Platz in den Gruppen-, Sozial- und sanitären Räumen. Zudem stehen u. a. ein extra Bewegungsraum mit vielen Spielmöglichkeiten und Gesprächsräume für die 20 Erzieherinnen und Erzieher zur Verfügung.
Kita-Leiterin Katrin Treichel, Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse und Erster Stadtrat Dirk Hirsch dankten dem Ingenieurbüro Gottschalk und den beteiligten Handwerkern für den schnellen Umbau des Gebäudes. Erst Mitte Juni hatten die Bauarbeiten begonnen.

Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen