Wer im dritten Stock des Krankenhauses Winsen den Kreißsaalbereich betritt, glaubt sich in eine andere Welt versetzt: Großzügige, helle Flure geben den Blick frei auf eine geräumige Außenfläche, die wie eine coole Lounge eingerichtet ist. Zwischen Buchsbäumen und Bambus laden bequeme Holzstühle und -bänke zum Sitzen ein. Granitboden, Glasfronten, weiß gestrichene Wände und die wahrscheinlich schönste Rundumsicht über die Dächer der Stadt: Die Wehenterrasse, die vor kurzem fertig möbliert und mit Pflanzen ausgestattet wurde, ist ein Schmuckstück.
Die Terrasse ist von außen nicht einsehbar und deshalb ein perfekter Rückzugsort für Frauen, die ihre Wehen veratmen oder sich von den Strapazen der Geburt erholen wollen. Auch Väter, die ihre Partnerin unterstützen wollen, dürfen auf die Terrasse, die direkt vom Kreißsaal aus betreten werden kann.
Im Rahmen umfangreicher Bauarbeiten wurde die gesamte Geburtsabteilung des Krankenhauses umgestaltet: Zwei neue Kreißsäle entstanden, auch der zweite Kreißsaal hat Zugang zu einer eigenen Terrasse. Außerdem gibt es noch einen Innenhof und einen weiteren Kreißsaal mit Sternenhimmel.
In den Räumen der Geburtsabteilung herrscht eine freundliche und gleichzeitig anheimelnde Atmosphäre: zartes Gelb und kräftiges Rot an den Wänden, Möbel in Holzoptik und ein heller Laminatfußboden. Auf dem Empfangstresen und im Wartebereich leuchten herbstliche Blumensträuße.
In den Kreißsälen stehen Geburtslandschaften, die es werdenden Müttern ermöglichen, jede erdenkliche und für sie günstige Position einzunehmen. Zusätzlich gibt es einen Gebärstuhl mit Pezziball und rotem Haltetuch, das sich von der Decke spannt. Eine Geburtswanne gehört ebenfalls zur Ausstattung.
Die großzügige Raumaufteilung erlaubt es den Frauen, sich frei zu bewegen und so die Geburt auf ihre Weise voranzubringen, dabei immer betreut von den erfahrenen Mitgliedern des Hebammenteams.
Die Ausgestaltung der Wehenterrasse wurde möglich durch das finanzielle Engagement des Bürgervereins Winsen: Mit einer Spende von 15.000 Euro übernahm die Organisation die Kosten für den Kauf der Pflanzen und Möbel.
Chefarzt Johannes Klemm und sein Team sind froh, dass Eltern im Krankenhaus Winsen den besonderen Moment der Geburt jetzt in einem Wohlfühlambiente erleben dürfen, das den Bedürfnissen der Familie nach Intimität und Aufgehobensein Rechnung trägt und auch medizinisch einen hohen Wert hat. Johannes Klemm verweist auf die chinesische Feng-Shui-Lehre von der Harmonisierung des Menschen mit seiner Umwelt durch die besondere Gestaltung der Wohn- und Lebensräume, die positiven Einfluss auf die Gesundheit nimmt und Energien freier fließen lässt. „Je schöner, großzügiger und angenehmer die Umgebung, desto höher der Entspannungsgrad der werdenden Mütter, desto leichter die Geburt und desto zufriedener die Eltern“, so die Erfahrung des Arztes.
Die Geburtsklinik Winsen ist von der WHO und UNICEF als „babyfreundlich“ zertifiziert. Im vergangenen Jahr kamen hier 750 Kinder zur Welt, Tendenz steigend.

Autor:

Axel-Holger Haase aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen