alt-text

++ A K T U E L L ++

Ein Schwerverletzter bei Auffahrunfall

Aral-Tankstelle läuft gut an

Freuen sich über den guten Start (v. li.): Aral-Distriktleiter Stephan Schott, Shopberaterin Ursula Holtkamp, Bezirksleiter Uwe Schröder und das Betreiberpaar Marlies und Andreas Hermann
2Bilder
  • Freuen sich über den guten Start (v. li.): Aral-Distriktleiter Stephan Schott, Shopberaterin Ursula Holtkamp, Bezirksleiter Uwe Schröder und das Betreiberpaar Marlies und Andreas Hermann
  • hochgeladen von Anke Settekorn

Einen Monat nach der Eröffnung lud Betreiber Andreas Hermann zum Empfang

as. Buchholz. „Auf gute Zusammenarbeit - ich glaube, wir kriegen hier was gebacken!“ stieß Andreas Hermann, Betreiber der Aral-Tankstelle an der Dibberser Straße 30, jüngst bei einem Empfang auf den Erfolg seiner am 9. Oktober eröffneten Tankstelle an. Die Tankstelle, in deren dreimonatigen Bau die Aral AG rund 1,2 Millionen Euro investiert hat, wurde nach den neuesten Standards errichtet. So wurde das „Petit Bistro“ in Dibbersen erstmalig in Deutschland im neuen Design gestaltet.
Insgesamt sei die Tankstelle gut angelaufen, so die erste Bilanz des Pächters. Der Umzug von der Harburger Straße in die Dibberser Straße war aufgrund rückläufiger Verkehrszahlen durch die neue Umgehungsstraße notwendig geworden. Die Aral befindet sich nun näher an der neuen B75 und in direkter Nachbarschaft zu McDonalds und Car-Wash. Die Spitzenzahlen von bis zu 27.000 Autos pro Tag, die auf der alten B75 an der Tankstelle vorbeifuhren, werden am neuen Standort nicht erreicht. Das Problem: Durch die Tieferlegung der neuen Bundesstraße ist die Aral dort nur eingeschränkt sichtbar. Andreas Hermann ist aber zuversichtlich, dass mit einigen Werbemaßnahmen die Sichtbarkeit erhöht und an die alten Erfolge angeknüpft werden kann. Schilder bei Möbel Kraft und an der Autobahn sollen auf die Tankstelle aufmerksam machen. Zusätzlich ist ein gemeinsamer Werbepylon der Dibberser Gewerbetreibenden am Nordring geplant, die Baugenehmigung hierfür wurde jüngst erteilt.
Ortsbürgermeisterin Gudrun Eschment-Reichert ist froh, dass die Aral in Dibbersen bleibt. Mit dem Shop und dem Bistro sei die Aral als fußläufig erreichbarer Nahversorger im Ort wichtig, so Eschment-Reichert. Viele Dibberser würden sich hier morgens ihre Brötchen und die Zeitung holen.
Dem Betreiberpaar Andreas und Marlies Hermann, das neben der Tankstelle in Dibbersen noch eine Aral in Hittfeld leitet, wurde noch eine besondere Ehre zuteil: es wurde von Distriktleiter Stephan Schott mit dem „Aral Partner Star“ ausgezeichnet.

Freuen sich über den guten Start (v. li.): Aral-Distriktleiter Stephan Schott, Shopberaterin Ursula Holtkamp, Bezirksleiter Uwe Schröder und das Betreiberpaar Marlies und Andreas Hermann
Sind gern für ihre Kunden da (v. re.): Nadine Geyer, Bettina Hingst und Jens Braunschweig
Autor:

Anke Settekorn aus Jesteburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.