50-jähriges Jubiläum in Horneburg: "Dieser Verein sucht seinesgleichen"

Hand in Hand für den "Verein für die Förderung Horneburg" 
(v. li.): Matthias Herwede, Eveline Bansemer, Hans-Jürgen Detje und Wilfried Böhn
  • Hand in Hand für den "Verein für die Förderung Horneburg"
    (v. li.): Matthias Herwede, Eveline Bansemer, Hans-Jürgen Detje und Wilfried Böhn
  • Foto: bc
  • hochgeladen von Björn Carstens

Förderverein in Horneburg feiert 50-jähriges Jubiläum

bc. Horneburg. Auf den Tag genau 50 Jahre nach der Gründung des "Verein für die Förderung Horneburg" trafen sich Mitglieder, Freunde und Gäste am vergangenen Dienstag in Stechmanns Gasthof, um das Jubiläum an der Stelle gemeinsam zu feiern, wo vor einem halben Jahrhundert alles angefangen hat. "Wir sind hervorragend aufgestellt", sagte die Vorsitzende Eveline Bansemer.
Recht hat sie. Das Konto ist gut gefüllt. Nicht nur das: "Auch unser Materialbestand sieht sehr gut aus", so Bansemer. Bühne, Zelte, Weihnachtsbeleuchtung, alles sei vorhanden. Was sie sich jedoch wünscht: "Manchmal könnten sich mehr Mitglieder beteiligen."
Das ändert aber nichts daran, dass der Förderverein in all den Jahren sehr aktiv gewesen war und immer noch ist: Straßen-, Frühlings- und Eisfeste, Baumpflanzaktionen, Gewerbeschauen, Weihnachtspreisrätsel, Rocknächte, etc. "Wir haben viel bewegt. Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde klappt prima", so Bansemer.
Eines konnte aber auch der Förderverein nie bewerkstelligen. Obwohl der Plan, den Schlosspark zu einem Bürgerpark umzugestalten, bereits vor 50 Jahren existierte, konnte das Vorhaben nie in die Tat umgesetzt werden. Der frühere Flecken-Bürgermeister Wilfried Böhn übte in seiner Rede daher auch ein wenig Kritik am Schloss-Eigentümer.
Ansonsten verlief der Abend sehr harmonisch. Samtgemeinde-Bürgermeister Matthias Herwede ("Der Förderverein als Zusammenschluss von Gewerbetreibenden und Privatleuten sucht seinesgleichen") und Flecken-Bürgermeister Hans-Jürgen Detje ("Der Verein schafft es immer wieder, den Ort attraktiver zu gestalten") fanden in ihren Grußworten viele warme Worte. Herwede betonte zudem, dass es auch aufgrund der Hartnäckigkeit der Vereinsvorsitzenden Eveline Bansemer gelungen sei, in Horneburg eine Veranstaltungsmanagerin im Rathaus einzustellen. Keine Selbstverständlichkeit für eine Gemeinde vergleichbarer Größe.
• Auf der zuvor abgehaltenen Jahreshauptversammlung wurde Hartmut Huber als neuer zweiter Vorsitzender gewählt.

Autor:

Björn Carstens aus Buxtehude

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.