Auf dem Weinfest in Buxtehude ließen es sich die Besucher gut gehen
Ein Fest der Genüsse

Für die Buxtehuder Norbert und Elke Greiff gehört das Weinfest schon zur Tradition Foto: jab
3Bilder
  • Für die Buxtehuder Norbert und Elke Greiff gehört das Weinfest schon zur Tradition Foto: jab
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Buxtehude. Wie Gott in Frankreich konnten sich die Besucher des Weinfestes in Buxtehude fühlen. Von Freitag bis Sonntag trafen sich hier Weinliebhaber und Genussmenschen, um auf dem Petri-Platz und in der Langen Straße ein Fest für Gourmets zu feiern.

Die Besucher mussten nur dem norddeutschen Wetter trotzen. War das Wetter am Freitag noch vielversprechend, kamen am Samstag viele mit Regenjacke und -schirm bewaffnet in die Estestadt und ließen sich nicht vom Genießen abhalten. Auf dem Petri-Platz tummelten sich die Menschen und genossen ihr Gläschen Wein von Winzern aus deutschen Anbaugebieten. Aber auch Biertrinker saßen nicht auf dem Trockenen.
Die Lange Straße verwandelte sich in eine Weinstraße, in der auch zahlreiche Köstlichkeiten angeboten wurden. Von Käse über Flammkuchen bis Burger war alles dabei, was das Herz begehrte.

Zwei Bühnen sorgten mit einem abwechslungsreichen musikalischen Programm für Stimmung und luden zum Tanzen und Mitsingen ein. Zum 100-jährigen Jubiläum des Modehauses Stackmann fand sogar eine Modenschau statt, die die Besucher begeisterte.

Für das Ehepaar Norbert und Elke Greiff aus Buxtehude gehört das Weinfest in jedem Jahr zum Pflichtprogramm. Sogar ihren Urlaub legen sie immer so, dass sie in der Stadt sind. "Was für die Rheinländer der Fasching ist, ist für uns das Buxtehuder Weinfest", sagt Elke Greiff. Jeden Tag kommen die beiden auf die Weinmeile, um sowohl das Bühnenprogramm als auch den edlen Rebensaft zu genießen. Sonntags werden dann die besten Tropfen bei den Winzern vor Ort bestellt.

Auch der Kegelclub aus Tostedt mit seinen munteren Damen kam extra mit dem Rad angereist, um gemeinsam eine gute Zeit zu haben. Zurückgefahren wurde allerdings erst am nächsten Tag, genächtigt wurde in Buxtehude. Von dem Wetter zeigten sich die Damen unbeeindruckt: "Von dem bisschen Regen lassen wir uns nicht abhalten."
Und das taten auch die vielen anderen Gäste nicht - zur Freude der Weinbauern. Wie in jedem Jahr war der Zulauf gut, vor allem in den Abendstunden. Um ausreichend Gäste brauchen sich die Winzer also keine Sorgen zu machen. Denn: Die Buxtehuder sind ihrem Weinfest treu, egal, ob es regnet oder die Sonne scheint.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.