Nach Jahreswechsel und durch Corona: Altpapiercontainer platzen aus allen Nähten
Wohin mit dem Altpapier?

Wer Müll neben den Container legt, macht sich strafbar - die illegale Müllentsorgung hier am Parkplatz beim Heidebad, sogar Styropor neben dem Altpapier-Container, wird mit einem Bußgeld geahndet
  • Wer Müll neben den Container legt, macht sich strafbar - die illegale Müllentsorgung hier am Parkplatz beim Heidebad, sogar Styropor neben dem Altpapier-Container, wird mit einem Bußgeld geahndet
  • Foto: sla
  • hochgeladen von Susanne Laudien
Blaulicht
Konstantin Keuneke (40) übernahm vor zwei Jahren die Leitung der damals neu geschaffenen Abteilung für Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz im Landkreis Harburg

Auf den Ernstfall vorbereitet
Konstantin Keuneke leitet seit zwei Jahren die Abteilung Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz beim Landkreis Harburg

(nw/tw). Manchmal ist das Leben schneller, als man Pläne schmieden kann. Als Konstantin Keuneke (40) vor zwei Jahren die Leitung der damals neu geschaffenen Abteilung für Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz übernommen hatte, stand eines ganz oben auf der To-do-Liste: zu prüfen, in welchen Bereichen und durch welche Projekte Rettungsdienste, Brand- und Katastrophenschutz weiter gestärkt werden können. „Dabei kam auch der Gedanke auf, den bestehenden Pandemie-Plan zu erneuern“, erinnert...

Panorama

Aus der Weihnachts- wird eine Winterruhe
Änderungen in der niedersächsischen Corona-Verordnung

(as/nw). Die ursprünglich bis zum 15. Januar 2022 befristete „Weihnachts- und Neujahrsruhe“ muss verlängert werden: Es wird daraus eine „Winterruhe“ – zunächst bis zum 2. Februar 2022. Das ist die wesentliche Änderung in der Corona-Verordnung, die heute verkündet worden ist und morgen in Kraft tritt. Die Niedersächsische Landesregierung folgt damit dem MPK-Beschluss vom 7. Januar 2022. Insbesondere die Kontaktbeschränkungen für ungeimpfte Menschen (ein Haushalt plus zwei Personen), die...

Blaulicht
Die Täter schlugen das Fenster eines Kita-Schuppens ein und entwendeten eines der rund 15 Go-Karts, das sie später schwer beschädigt auf dem Spielplatz liegen ließen
4 Bilder

ASC/Kita in Estebrügge
Unbekannte brettern mit Pkw und Go-Kart über Kunstrasen

sv. Estebrügge. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 15. auf 16. Januar, verschafften sich Unbekannte Zutritt auf den Sportplatz des Altländer Sportclubs Cranz (ASC) in Estebrügge und drehten dort einige Runden mit dem Auto auf dem Kunstrasen. Trotz der bisherigen Hinweise bittet der ASC um weitere Zeugenaussagen per E-Mail an info@asccranz-estebruegge.de. Vermutlich dieselben Täter brachen in der Nacht auch in einen Schuppen der benachbarten Kita "AN DER ESTE" ein, schlugen dabei ein Fenster...

Service

Mehr als 1.600 aktuell Infizierte
Inzidenz im Landkreis Stade liegt im niedersächsischen Durchschnitt

jd. Stade. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Stade liegt den fünften Tag in Folge jenseits der 400er-Schwelle. Zum Wochenbeginn ist der Wert allerdings wieder leicht gesunken: Für Montag, 17. Januar, gibt das Robert Koch-Institut (RKI) im Landkreis Stade einen Inzidenzwert von 422,2 an. Aktuelle Zahlen des Kreis-Gesundheitsamtes zur Corona-Lage lagen am Montagmorgen noch nicht vor. Mit Stand vom Freitag, 14. Januar, befanden sich 1.615 Personen wegen eines positiven Corona-Tests in...

Blaulicht
3 Bilder

Verheerendes Feuer in Ritschermoor
Reetdachhaus brennt komplett nieder

nw/tk. Ritschermoor: Ein Reetdachhaus ist am Sonntagabend in Ritschermoor niedergebrannt. Das Haueigentümer wurde beim Versuch, das Feuer einzudämmen verletzt. Mit Brandverletzungen kam er in eine Hamburger Klinik. Auch seine Frau Frau kam ins Krankenhaus, weil sie Rauchgase eingeatmet hatte. Der Alarm ging gegen 19 Uhr ein: Aus bisher ungeklärter Ursache war das Dach des Hauses in Brand geraten und das Feuer hatte sich schnell auf das gesamte Gebäude ausgebreitet. Als die ersten Feuerwehrleute...

sla. Buxtehude. Nichts ging mehr bei den Altpapiercontainern auf dem Parkplatz der Integrierten Gesamtschule in Buxtehude. Papier und Pappe quoll aus der Einwurfluke heraus und auch um die Container herum, die bereits aus allen Nähten platzten und kaputt waren, türmten sich reichlich Kartons und Kisten. Gerade nach Weihnachten wollten anscheinend viele den Verpackungsmüll ihrer Geschenke loswerden. Oder liegt es an Corona, dass die aufgestellten Container nicht mehr ausreichen? Das WOCHENBLATT hakte bei dem zuständigen Entsorgungsunternehmen Karl Meyer AG Wischhafen nach, zu dem auch das Recycling-Zentrum Stade (RZS) zählt, das sich um Aufstellung von Containern und Entsorgung kümmert.
Dazu Lars Koch, Sprecher der Meyer AG: Der Jahreswechsel sorgt alljährlich für mehr Verpackungsmüll. Aber seit der Corona-Pandemie komme es eindeutig zu mehr Verpackungsmüll, da verstärkt Waren im Onlinehandel bestellt werden. Mit aufgestocktem Personalaufgebot und mehr Einsätzen habe das Entsorgungsunternehmen bereits auf das erhöhte Müllaufkommen reagiert. Dennoch könne es immer mal wieder zu Engpassen kommen, wie jüngst nach dem Jahreswechsel am IGS-Parkplatz in Buxtehude.
Jeder Einzelne könne aber auch selbst einen Beitrag bei der Müllentsorgung leisten, sagt Koch und rät, die Pappe vor dem Einwerfen unbedingt in Stücke zu zerreißen. Zusammengefaltete Kartons können sich im Innenraum des Containers wieder entfalten und mehr Raum als nötig einnehmen. Die Kartons einfach neben einen vollen Container zu legen, sei keine Lösung, sagt Koch. Das gilt als illegale Müllentsorgung und wird mit einem Bußgeld geahndet. Diesen Müll müsse man wieder mit nach Hause nehmen und dann das Bürgertelefon des RZS für Papier und Pappe unter ( 04141-64064 oder für Altglas ( 04104-93630 anrufen. Immer öfter würden sogar Firmen ihren Müll an den Containern entsorgen, die eigentlich lediglich für Privatleute gedacht sind, schildert Koch und rät Unternehmen, sich unter den genannten Telefonnummern über mögliche Lösungen etwa in Form von größeren Müllbehältern zu informieren.
Übrigens: Die vollen Altpapiercontainer wurden von dem Entsorgungsunternehmen umgehend abgeholt.

Autor:

Susanne Laudien aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen