Politik trifft Grundsatzentscheidung
Wo kommt der neue Buxtehuder Bauhof hin?

Eine der leeren Lagerhallen auf dem Pioneergelände: Viel Platz, aber nach Auffassung der Buxtehuder Stadtverwaltung kein optimaler Standort für den Eigenbetrieb
  • Eine der leeren Lagerhallen auf dem Pioneergelände: Viel Platz, aber nach Auffassung der Buxtehuder Stadtverwaltung kein optimaler Standort für den Eigenbetrieb
  • Foto: tk
  • hochgeladen von Tom Kreib

Das könnte Sie auch interessieren:

Service

Corona-Pandemie
Alle abgesagten Veranstaltungen im Landkreis Stade

sv. Landkreis Stade. Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen werden im Landkreis Stade wieder zunehmend Veranstaltungen abgesagt. In dieser Liste hält das WOCHENBLATT Sie auf dem aktuellen Stand, welche Termine in der Region Pandemie-bedingt nicht stattfinden können. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert. Sollten Sie als Sport- oder Kulturverein oder auch als Partei eine öffentlich angekündigte Veranstaltung absagen müssen, können Sie gerne ein E-Mail an svenja.adamski@kreiszeitung.net...

Service

Steigende Inzidenzen
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

thl. Landkreis Harburg. Aufgrund steigender Inzidenzzahlen werden im Landkreis Harburg jetzt zunehmend Veranstaltungen kurzfristig abgesagt, egal ob im Sport, in der Kultur, im Gesellschaftsleben oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. Die ADFC-Ortsgruppe Winsen hat bis auf Weiteres alle Fahrradtouren abgesagt. Die Gemeindebücherei Stelle hat bis auf Weiteres alle Veranstaltungen abgesagt....

Blaulicht

Tödlicher Unfall in Buxtehude-Neukloster
Mann von zwei Zügen überrollt

tk. Buxtehude. Unfalldrama auf dem Bahnhof in Buxtehude-Neukloster: Ein Mann (27)  ist auf die Gleise gestürzt und von zwei Zügen überrollt worden. Er ist an seinen schweren Verletzungen gestorben. Gegen 4.10 Uhr ist der Mann nach bisherigen Erkenntnissen  aus der in Richtung Stade fahrenden S-Bahn ausgestiegen und vermutlich aus ungeklärter Ursache unter den Zug geraten und dann bei der Weiterfahrt der Bahn bereits erheblich verletzt worden. Eine zweite Bahn, eine Stunde später, hat den...

Service
8 Bilder

21 Corona-Patienten in den Elbe Kliniken
Landkreis Stade: Am 7.12. wird drittniedrigste Inzidenz in ganz Deutschland gemeldet

jd. Stade. Zu früh gefreut: Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am Dienstagmorgen (7. Dezember) für den Landkreis Stade erstmals seit Mitte November wieder eine Inzidenz unter der 100er-Marke gemeldet. Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 97,4 hätte der Landkreis Stade den niedrigsten Wert in Niedersachsen und den zweitniedrigsten in ganz Deutschland verzeichnet. Doch jetzt heißt es vom Landkreis: Der vom RKI aktuell veröffentlichte Inzidenzwert für den Kreis Stade ist nicht korrekt. Es soll ein...

tk. Buxtehude. Kompletter Neubau oder sanieren und erweitern? Und wo? Die Stadtverwaltung hat eine klare Position, wenn es um ein neues Betriebsgebäude für die Städtischen Betriebe Buxtehude (SBB) geht: Ein Neubau auf eigener Fläche im Gewerbegebiet an der Philipp-Reis-Straße. Das ist zwar nicht die günstigste, aber nach Überzeugung der Verwaltung die beste Lösung. Was auch dafür spricht: Das SBB-Grundstück am Melkerstieg könnte in Wohnbauland umgewandelt werden. Dadurch sinkt die Investition für den Neubau erheblich. Am heutigen Mittwoch wird der Betriebsausschuss entscheiden.

Schon bei der Zusammenlegung von Stadtentwässerung und Bauhof zum neuen Eigenbetrieb war klar: Der alte Bauhof am Melkerstieg ist ein Sanierungsfall. Eine Sanierung und Erweiterung der Gebäude würde rund 17,1 Millionen Euro kosten.  Ein Problem wird auch damit nicht beseitigt: Die Verkehrssituation über Moorender Straße und am Melkerstieg mit großen Fahrzeugen ist problematisch.

Eine Alternative zum Melkerstieg wäre das ehemalige Pioneergelände. Dort könnten Gebäude weiter genutzt und andere neu errichtet werden. Geschätzte Kosten: rund 15,7 Millionen Euro. Zwei klare Nachteile: Der Standort liegt außerhalb der Stadt und für Pioneer sowie städtische Flächen auf der anderen Seite der Apensener Straße könnte es andere Nutzungsmöglichkeiten geben. Mit einem neuen SBB-Domizil wären die zumindest teilweise nicht mehr umsetzbar. Die Stadtverwaltung schlägt daher als beste Möglichkeit einen Neubau im Gewerbegebiet vor. Der würde nach ersten Schätzungen 19,7 Millionen Euro kosten. Das ist die teuerste Variante. Vorteil: Alles kann so geplant werden, dass es für die Betriebsabläufe ideal ist. Die geschätzte Bauzeit würde 18 Monate betragen. Zum Vergleich: Wenn am Melkersteig saniert, abgebrochen und neu gebaut wird, wären dafür 36 Monate notwendig.

Besonderer Charme der Neubaulösung: Der Bauhof könnte als Wohnbauland vermarktet werden. Wenn für dieses Grundstück ein Bebauungsplan aufgestellt würde, könnten die Flächen - nach aktuellem Preisstand - für rund zehn Millionen Euro veräußert werden. Davon müssten allerdings die Kosten für Abbruch und Entsorgung in Höhe von 5,7 Millionen Euro abgezogen werden.

Autor:

Tom Kreib aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen