So wird Weihnachten 2020 zum Erfolg

Die Weihnachtsbäckerei ist auch oft ein Highlight für die Kinder.
2Bilder
  • Die Weihnachtsbäckerei ist auch oft ein Highlight für die Kinder.
  • Foto: https://pixabay.com/de/photos/lebensmittel-tisch-ei-hand-3230799/
  • hochgeladen von Online Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren:

Panorama
7 Bilder

Fotos: Robben auf Helgoland
Lauter Flauschpakete am Strand gelandet

(sv). Sie sind süß, flauschig und unglaublich fotogen: Der Nachwuchs der Kegelrobben ist auf den Helgoländer Dünen eingetroffen und lässt es sich am Strand mit jeder Menge Muttermilch gut gehen. Bevor die Tiere auf sich allein gestellt sind und ins Wasser gehen, werden sie den ersten Monat von ihrer Mutter gesäugt und futtern sich so jede Menge Speck an. Diese Zeit hat Hobbyfotograf Reinhard Paulin aus Stade genutzt und die Jungtiere aus der Ferne mit der Kamera eingefangen. Fünfmal war Paulin...

Service

Corona-Pandemie
Alle abgesagten Veranstaltungen im Landkreis Stade

sv. Landkreis Stade. Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen werden im Landkreis Stade wieder zunehmend Veranstaltungen abgesagt. In dieser Liste hält das WOCHENBLATT Sie auf dem aktuellen Stand, welche Termine in der Region Pandemie-bedingt nicht stattfinden können. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert. Sollten Sie als Sport- oder Kulturverein oder auch als Partei eine öffentlich angekündigte Veranstaltung absagen müssen, können Sie gerne ein E-Mail an svenja.adamski@kreiszeitung.net...

Wirtschaft
Ein Bändchen soll ein problemloses Einkaufen in der Stader Innenstadt ermöglichen

Bändchen am Arm als Impfnachweis
Ab Samstag nur noch Shopping mit 2G: Einkaufen in Stade mit Bändchen möglich

jd. Stade. In Hamburg gilt die Regelung bereits seit dem vergangenen Samstag, Niedersachsen wird sie wohl auch zeitnah einführen oder hat dies nach Redaktionsschluss bereits getan: Auf dem Bund-Länder-Gipfel ist 2G für den Einzelhandel beschlossen worden. Zuständig für die Umsetzung sind die Länder. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hatte nach der Konferenz erklärt, dass diese Regelung in die nächste Neufassung der Corona-Verordnung aufgenommen werden soll. In Stade haben sich die...

Service
2 Bilder

23 COVID-Patienten in der Klinik
Die Lage am 8. Dezember: Corona-Fälle an 16 Schulen im Landkreis Stade

jd. Stade. Die Inzidenz im Landkreis Stade bleibt doch über 100: Der am gestrigen Dienstag gemeldete Wert von 97,4 sei auf einen Übermittlungsfehler des Landes an das Robert-Koch-Institut (RKI) zurückzuführen, heißt es aus dem Kreishaus. Für Mittwoch, 8. Dezember, wird für den Landkreis Stade eine Sieben-Tage-Inzidenz von 117,4 gemeldet. Das ist immerhin der achtniedrigste Inzidenzwert in ganz Deutschland. Bundesweit gibt es mehr als 400 Landkreise und kreisfreie Städte. Zum Vergleich: Den...

Politik
Per QR-Code kann man sich problemlos mit der Luca-App einchecken. Doch welchen Nutzen hat das überhaupt?
Aktion

Landkreise Harburg und Stade greifen selten bis fast gar nicht auf Luca-Daten zu
Ernüchternde Bilanz: Luca-App wurde vom Gesundheitsamt Stade nur einmal genutzt

(jd). Sie sollte das Wundermittel gegen Corona sein: Die Luca-App wurde von deren Entwicklern als das Nonplusultra bei der Kontaktnachverfolgung angepriesen. Die PR-Kampagne hat sich gelohnt: 13 Bundesländer haben die Luca-App eingeführt und dafür insgesamt 21 Millionen Euro hingeblättert. Inzwischen stellt sich die Frage, ob diese Steuergelder nicht sinnlos ausgegeben wurden. Denn der Nutzen dieser App erscheint höchst fraglich: Nur wenige Gesundheitsämter setzen Luca tatsächlich ein. Auch die...

Service

Steigende Inzidenzen
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

thl. Landkreis Harburg. Aufgrund steigender Inzidenzzahlen werden im Landkreis Harburg jetzt zunehmend Veranstaltungen kurzfristig abgesagt, egal ob im Sport, in der Kultur, im Gesellschaftsleben oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. Die ADFC-Ortsgruppe Winsen hat bis auf Weiteres alle Fahrradtouren abgesagt. Die Gemeindebücherei Stelle hat bis auf Weiteres alle Veranstaltungen abgesagt....

Panorama
Vom Silvesterfeuerwerk verdreckte Straßen wird es in diesem Jahr nicht geben: Zu Silvester gilt ein Böllerverbot

Mehrheit möchte böllern
Ergebnis der WOCHENBLATT-Umfrage: 54 Prozent der Teilnehmer halten Böllerverbot an Silvester für überzogen

(jd). Das kam angesichts der steigenden Corona-Zahlen nicht unbedingt überraschend: Auch in diesem Jahr wird es wieder ein Böllerverbot an Silvester geben. Der Verkauf von Feuerwerkskörpern und Raketen wird untersagt. Das wurde in der vergangenen Woche beim Bund-Länder-Gipfel beschlossen. Das erneute Aus für die Knallerei stößt auf ein geteiltes Echo: Mediziner und Polizeigewerkschaften begrüßen das Verbot, die Hersteller von Pyrotechnik halten die Maßnahme für überzogen. Das WOCHENBLATT hat...

Besinnlichkeit steht im Vordergrund. Obwohl Weihnachten in diesem Jahr aufgrund der Pandemie anders gefeiert werden muss als in unbeschwerten Zeiten, heißt das noch lange nicht, dass das Fest der Liebe darunter leiden muss.
Obwohl es manchen Leuten schwerfallen wird, aufs Reisen zu verstreuter Familie und großen Partys mit Freunden zu verzichten, bleiben etliche Möglichkeiten, Weihnachten im althergebrachten Sinne zu zelebrieren. Was könnte schließlich christlicher sein, als sich auf Werte wie Familienzusammenhalt und Nächstenliebe zu konzentrieren, die in diesen Zeiten auch darin bestehen, das Ansteckungsrisiko für andere zu reduzieren?
Von Hand gemachte Geschenke stehen hoch im Kurs, so wie auch im Alltagsstress lange vernachlässigte Hobbys wieder neuen Zuspruch gefunden haben. Kochen und Backen stehen dabei weit oben auf der Liste. Statt im Restaurant Essen zu gehen oder sich die Pizza ins Haus liefern zu lassen, greifen die Deutschen bevorzugt wieder selbst zum Kochlöffel und zur Backschüssel. Weihnachten soll besonders in diesem Jahr bei den meisten mit allen Sinnen gefeiert werden.

Dabei helfen die typischen Weihnachtslieder und der Plätzchenduft allemal! Aber wie sieht es aus, wenn man kilometerweit voneinander getrennt wohnt?

Die Weihnachtsbäckerei ist auch oft ein Highlight für die Kinder.
  • Die Weihnachtsbäckerei ist auch oft ein Highlight für die Kinder.
  • Foto: https://pixabay.com/de/photos/lebensmittel-tisch-ei-hand-3230799/
  • hochgeladen von Online Redaktion

Gemeinsam Weihnachtsplätzchen backen gehört in vielen Familien zur adventlichen Tradition dazu. Daran muss sich auch in diesem Jahr nichts ändern. Smartphone oder Tablet genügen, um über eine Videokonferenz via Zoom, Skype, Google oder ähnlichen Apps die fehlenden Großeltern, Paten oder andere Liebste in die Küche zu holen. Wer mag, kann sogar einen Plätzchenverzierwettbewerb abhalten, der online ausgetragen wird. Die schönsten Weihnachtskekse werden über den Bildschirm begutachet und von allen Teilnehmern bewertet.
Sogar gespeist werden kann auf diese Weise gemeinsam, egal, wie groß die physische Distanz ist. Wer mit gelegentlichen Zeitaussetzern leben kann, hat sogar die Gelegenheit, gemeinsam Weihnachtslieder zu singen, Gedichte aufzusagen und Geschichten vorzulesen.
Um die Vorfreude aufs Fest mit den Liebsten und Nächsten zu teilen, lassen sich die selbst gebackenen Kekse oder Dekorationen selbst in diesen Ausnahmezeiten leicht in Blechdosen oder kleinen Büchsen als Geschenk verschicken. Auch Weihnachtsaktionen wie  Weihnachten im Schuhkarton müssen in diesem Jahr nicht ausfallen.

Weihnachtskarten lassen sich ganz leicht über Apps kreieren und versenden oder man kann sie auch selbst mit etwas buntem Papier und Buntstiften erstellen. Kerzenlicht, Glühwein und Stollen ersetzen beim Basteln die gewohnte Weihnachtsmarktstimmung.
Spiele aller Art gehören zum stimmungsvollen Fest dazu. Während im kleinen Rahmen im Wohnzimmer Brettspiele die Klassiker schlechthin sind, muss noch lange nicht aufs gemeinsame Spielen im größeren Kreis verzichtet werden. Quizspiele wie Stadt, Land, Fluss oder andere Ratespiele können genauso gut über Zoom gespielt werden, wenn vorher geklärt wird, in welcher Reihenfolge geantwortet werden darf.

Die Advents- und Weihnachtszeit ist auch eine Zeit der Besinnlichkeit.
  • Die Advents- und Weihnachtszeit ist auch eine Zeit der Besinnlichkeit.
  • Foto: https://pixabay.com/de/photos/adventskranz-advent-adventszeit-1069961/
  • hochgeladen von Online Redaktion

Selbst eine gemeinsame Bescherung lässt sich dank moderner Technologie organisieren, und auch beim Schmücken des Tannenbaums muss auf Unterstützung nicht verzichtet werden.

Zwar ist es ein kleiner Unterschied, ob das Enkelkind hochgehoben werden kann, um den Engel für die Baumspitze eigenhändig aufzustecken oder nur über den Bildschirm sagen kann, wo die Baumkugeln hinkommen sollen, aber Freude kommt auch so auf.
Die Feiern im Freundeskreis können online ebenfalls Spaß machen. Über Zoom und Skype gemeinsam Cocktails mixen und sich gegenseitig zuprosten. Beim Geschenkeauspacken zusehen und sich Anekdoten erzählen oder zu den gleichen Songs zu tanzen ist auch nicht nur aufs Zusammensein unter dem gleichen Dach beschränkt.
In manchen Fällen vereinfacht ein überwiegend auf die eigenen vier Wände beschränktes Fest die Logistik sogar. Der Stress, wie diverse Familienmitglieder besucht werden können, ohne dass einer dabei zu kurz kommt, oder die Entscheidung, welche Partyeinladung angenommen wird und ob das Kleid vom Vorjahr dafür noch gut genug ist, fällt für viele Leute aus. Dafür kann man sich nun auf den ursprünglichen Gedanken des Fests besinnen und gemeinsam alles zelebrieren, wofür man dankbar ist. Ein stilleres Weihnachten ohne anstrengendes Reiseprogramm bietet eine Rückkehr zu der Besinnlichkeit, die das Fest für Viele bedeutet.

Die Weihnachtsbäckerei ist auch oft ein Highlight für die Kinder.
Die Advents- und Weihnachtszeit ist auch eine Zeit der Besinnlichkeit.
Autor:

Online Redaktion aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen