Möglicher Zusammenhang mit erschossenem Asylbewerber?
Randale am Polizeigebäude in Himmelpforten

tk. Himmelpforten. In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte die Polizeistation in Himmelpforten attackiert. Mit Schottersteinen wurden vier Fensterverglasungen im Erdgeschoss zerstört. Außerdem haben die Täter einen Glasbehälter mit Farbe auf ein Dachgeschossfenster geworden. Ins Innere des Gebäudes konnten die Randalierer aber nicht eindringen. Zudem wurden Gebäude und Garage mit Schriftzügen beschmiert. Unter anderem "Mörder". 
Der Schaden beträgt nach Polizeiangaben mehrere Tausend Euro. Der Staatsschutz ermittelt. Es liegt im Bereich des Möglichen, darauf deutet ein Schriftzug hin, dass sich die Täter auf den von der Polizei erschossenen Asylbewerber aus Bützfleth beziehen. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Stade zu diesem Fall sind noch nicht abgeschlossen. Ein 19-Jähriger ist im August bei einem Polizeieinsatz erschossen worden (das WOCHENBLATT berichtete). 
Zeugenhinweise unter Tel. 04141 - 102215.

Autor:

Tom Kreib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.