Die ersten Schnuckenlämmer sind da

Die ersten Schnuckenlämmer im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide sind da
  • Die ersten Schnuckenlämmer im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide sind da
  • Foto: oh
  • hochgeladen von Katja Bendig

(kb). Die ersten Schnuckenlämmer im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide sind geboren. Insgesamt werden in diesem Jahr etwa 2.000 Lämmer in den sechs Herden des Vereins Naturschutzpark. Lammzeit, das bedeutet Schwerstarbeit für die Schäfer, die beinahe rund um die Uhr bei „ihren“ Schnucken sind. 20-Stunden-Arbeitstage sind in dieser Zeit keine Seltenheit. In einigen Wochen werden die anfangs schwarzen Lämmer mit ihren Muttertieren in den jeweiligen Beweidungsgebieten der einzelnen Heidschnuckenherden im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide „ihrer Arbeit nachgehen“. Die vierbeinigen Landschaftspfleger sorgen mit ihrem Verbiss dafür, dass die Heide kurz gehalten und aufkommende Gehölze wie Kiefern und Birken verbissen werden.

Autor:

Katja Bendig aus Seevetal

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen