Freiwilligen Feuerwehr Marxen
Erstmals mehr als 100 Mitglieder

Die Geehrten und Beförderten aus Marxen mit Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus (li.), Vize-Gemeindebrandmeister Sebastian Seier (2. v. li.), Vize-Ortsbrandmeister Klaus Beier (2. v. re.) und Ortsbrandmeister Marc Borchers (re.)
  • Die Geehrten und Beförderten aus Marxen mit Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus (li.), Vize-Gemeindebrandmeister Sebastian Seier (2. v. li.), Vize-Ortsbrandmeister Klaus Beier (2. v. re.) und Ortsbrandmeister Marc Borchers (re.)
  • Foto: Florian Baden
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Marxen: Kinderfeuerwehr gegründet, Fahrzeughalle errichtet und Peter Riecken als Vize vorgeschlagen. 

mum. Marxen.
Zu ihrer Jahreshauptversammlung trafen sich jetzt die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Marxen im Feuerwehrgerätehaus. Zahlreiche Mitglieder der aktiven Wehr, der Altersabteilung und des Fördervereins waren der Einladung gefolgt. Ortsbrandmeister Marc Borchers begrüßte außerdem Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus und den neuen stellvertretenden Gemeindebrandmeister Sebastian Seier.
Borchers berichtete von einem sehr intensiven Feuerwehrjahr. So wurde unter anderem im Februar eine Kinderfeuerwehr gegründet. "Das war eine richtig gute Idee", so Borchers. "Voriges Jahr konnten bereits vier Kinder an die Jugendfeuerwehr übergeben werden. Trotzdem hatten wir Ende 2019 noch 18 Jungen und Mädchen", ergänzte Kinderfeuerwehrwartin Lisa Grage. Nicht zuletzt deshalb kann sich die Marxener Wehr erstmals in ihrer Geschichte über mehr als 100 Mitglieder freuen: Mit aktuell 52 "Aktiven", 29 Jugendfeuerwehrleuten und den Kindern verzeichnet die Wehr, zusammen mit der Altersabteilung, aktuell stolze 108 Mitglieder.
Auch der Hallenbau war Thema in Borchers Jahresbericht. Bei der zu 100 Prozent in Eigenleistung errichteten Halle wurden sowohl Zeitplan als auch Kostenrahmen eingehalten. "Vielen Dank an alle, die so toll mitgezogen haben - ganz besonderer Dank geht an den Förderverein für die finanzielle Unterstützung."
Bei den Einsatzzahlen war, passend zu dem ansonsten prall gefüllten Terminkalender, ein eher ruhiges Jahr zu verzeichnen: Die Wehr wurde 2019 nur zu 15 Einsätzen gerufen. Besonders in Erinnerung blieb dabei der Werkstattbrand in Marxen, bei dem eine Ausbreitung des Feuers auf ein Wohngebäude durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr verhindert werden konnte.
Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Sebastian Seier gratulierte den Kameraden zu ihrer Leistung im vorigen Jahr. Im Anschluss nahm er diverse Beförderungen und Ehrungen vor: Florian Baden beförderte Seier zum Oberlöschmeister. Lara Prauß darf sich über den Dienstgrad Erste Hauptfeuerwehrfrau freuen, Thorsten Lembcke, Lars Mickel-Garbers und Michael Putensen beförderte er zu Ersten Hauptfeuerwehrmännern. Jan Bernd Prauß ist nun Hauptfeuerwehrmann. Jonas Beutel wurde zum Oberfeuerwehrmann ernannt und Lisa Gräper sowie Lisa Grage zu Oberfeuerwehrfrauen. Für 40-jährige Mitgliedschaft zeichnete Seier Bernd Thiel aus. Lars Mickel-Garbers und Michael Putensen erhielten die Ehrenmedaillen für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr.
Bei den Wahlen mussten diverse Ämter neu besetzt werden. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Klaus Beier stellte sich nicht wieder zur Verfügung. Beier hatte das Amt neun Jahre inne. Peter Riecken wurde von den Anwesenden zum neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt. Der 41-jährige Industriemechaniker ist verheiratet und hat zwei Kinder. Riecken ist bereits seit über 30 Jahren Mitglied und hatte in dieser Zeit diverse Ämter - auch auf Samtgemeinde- und Kreisebene - inne. Zuletzt war er unter anderem Gruppenführer der Marxener Feuerwehr. Seine Wahl muss nun noch vom Samtgemeinderat bestätigt werden. Klaus Beier wurde zu seinem Nachfolger als Gruppenführer gewählt. Atemschutzgerätewart Jens Baumann und Gerätewart Jan Bernd Prauß wurden jeweils in ihren Ämtern bestätigt.
• Mehr Infos gibt es unter www.feuerwehr-marxen.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.