Anwohner sammeln Beschwerden
Harsefelder Bürgerinitiative "Im Sande" kämpft weiter gegen Lärm

Die Mitglieder der Bürgerinitiative setzen sich gegen den Fahrzeuglärm ein
  • Die Mitglieder der Bürgerinitiative setzen sich gegen den Fahrzeuglärm ein
  • Foto: sc
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Harsefeld. Bereits zum vierten Mal verteilte die Harsefelder Bürgerinitiative "Im Sande", die sich für eine Verbesserung der Lärmsituation in der Straße "Im Sande" einsetzt, einen Flyer, auf dem sie auf ihre Probleme und Wünsche aufmerksam macht.

Unter anderem klärten die Mitglieder darüber auf, dass eine schalltechnische Untersuchung in ihrer Straße durchgeführt wurde, deren Ergebnis noch in diesem Monat vorliegen soll. Zudem soll auch die Auswertung der Geschwindigkeits-Displays, die zeitweise aufgestellt waren, zur Auswertung hinzugezogen werden. Auf dieser Grundlage sollen Maßnahmen zum Schallschutz entwickelt werden.

Da die Bürger weiterhin vor allem durch Lkw-Lärm gestört werden, wünschen sie sich den Austausch von abgesenkten Gully-Deckeln. Denn diese verursachen einen noch höheren Geräuschpegel.

Beschwerden sammeln

Außerdem ruft die Initiative alle Bürger dazu auf, Verbesserungsvorschläge für die Situation "Im Sande" mitzuteilen. Aber auch Beschwerden über die Lärmbelästigung sollen an die Gemeinde weitergeleitet werden, damit sie über das Problem informiert wird. Die Bürger sammeln auch Schadensmeldungen am Mauerwerk ihrer Häuser. Bei einigen soll es aufgrund der Erschütterungen durch schwere Fahrzeuge zu Schäden gekommen sein.

Tempo runter, Lärm runter
Autor:

Jaana Bollmann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen