Harsefelder Gymnasiasten überreichten Spende an die Harsefelder Tafel
Schüler spenden Einnahmen

Christin Schmidt, Merle Pietrowski und Lehrerin Thora Seemann überreichten Sugiri Sarkiwan, Sibylle Rohleder, Klaus Schmidt und Christoph Podloucky (v. li.) eine Geldspende Foto: sc
  • Christin Schmidt, Merle Pietrowski und Lehrerin Thora Seemann überreichten Sugiri Sarkiwan, Sibylle Rohleder, Klaus Schmidt und Christoph Podloucky (v. li.) eine Geldspende Foto: sc
  • hochgeladen von Saskia Corleis

sc. Harsefeld. Bewusst mit der Umwelt umgehen - das wollten die elften Klassen des Harsefelder Gymnasiums mit ihrer selbst organisierten Projektwoche zu dem Thema „Bewusst“ erreichen und ihre Ideen bei einem Nachmittag der offenen Tür präsentieren. Eine große Projektgruppe unter der Leitung von Christin Schmidt (17) und Merle Pietrowski (17) hat dabei besonders viel vollbracht: Ihren Gewinn von 384,43 Euro spendeten sie der Tafel in Harsefeld.

„Da waren wir auf einmal reich“, sagt Schmidt nach dem von den beteiligten Schülern unerwartet hohen Einnahmen an ihrem Stand. „Wir dachten, wir decken gerade mal unsere Kosten." Doch die Idee der zwei Schülerinnen kam gut an: Ihre Gruppe aus Fünft- bis Neuntklässlern beschäftigte sich auf der fünftägigen Projektwoche mit bewusstem Naschen. Die Schülergruppe recherchierte, was sie alles an Süßigkeiten umsetzen und herstellen können, denn sie wollten selbst anpacken. Besonders Obst spielte eine große Rolle - verschiedene Fruchtspieße, Limonade sowie selbstgemachtes Fruchteis gab es an ihrem Stand später zu erwerben. Wer nicht so gerne Süßes isst, um den wurde sich auch bei der Gruppe „Bewusst Naschen“ mit herzhaften Wraps gekümmert - alles in Eigenherstellung durch die Schüler. Bei der Recherche fanden sie so viele tolle und leckere Rezepte, dass sie spontan beschlossen, zusätzlich ein eigenes Rezeptbuch herauszubringen. Einige aus der Gruppe kümmerten sich um das Buch, malten Deckblätter, gestalteten die Seiten, die anderen schnitten die Zutaten und experimentierten mit den Rezepten. Da es in der Projektwoche um bewusstes Naschen und Nachhaltigkeit ging, achteten die Schüler beim Einkauf der Waren auf den regionalen und saisonalen Aspekt.

Bei der Abschlussveranstaltung, dem Nachmittag der offenen Tür, wollte die Schüler zeigen, was sie gemacht haben. „Die Motivation war riesig“, erzählt Schmidt. Und auch der Andrang an ihrem Nasch-Stand war groß. Nach Abzug der Einkäufe blieb die Summe von 384,43 Euro übrig, die sie der Tafel in Harsefeld spendeten.
Lehrerin und Unterstützerin des Projektes Thora Seemann hat viel Lob für die Schüler, die aufgrund ihrer hohen Eigeninitiative zum ersten Mal am Aue-Geest-Gymnasium eine Projektwoche unter der Leitung der elften Klassen veranstalteten. Auch das Leitungsteam der Harsefelder Tafel ist ganz angetan von dem hohen Engagement der Schüler und freut sich, diese bei dem nächsten Projekt zu unterstützen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.