Aue-Geest-Gymnasium

Beiträge zum Thema Aue-Geest-Gymnasium

Wirtschaft
Hier wird nun fleißig gelernt: Jörg Reikat (li.), Hochbauchef, und Lars Kratzenberg, Bauingenieur von Architektenbüro Wehmeyer und Peter, zeigen einen der neuen Räume für die Gymnasiasten Fotos: sc
3 Bilder

Harsefelder Aue-Geest Gymnasium erhält in der benachbarten Oberschule drei neue Kursräume
Mehr Platz zum Lernen in der Nachbarschule

sc. Harsefeld. Der Platz reichte nicht mehr aus: Das Harsefelder Aue-Geest-Gymnasium hatte mit Raumproblemen - wegen der Umstellung von 12 auf wieder 13 Schuljahre - zu kämpfen. Eine Lösung wurde deswegen gesucht und in der direkten Nachbarschaft gefunden: Die Selma-Lagerlöf-Oberschule gibt einen kleinen Trakt an das Gymnasium ab. "Dadurch, dass nun die 13. Klasse kommt, hat das Gymnasium mit Platzproblemen zu kämpfen", sagt Jörg Reikat, Hochbauchef im Harsefelder Rathaus. Um ein...

  • Harsefeld
  • 03.09.19
Panorama
Christin Schmidt, Merle Pietrowski und Lehrerin Thora Seemann überreichten Sugiri Sarkiwan, Sibylle Rohleder, Klaus Schmidt und Christoph Podloucky (v. li.) eine Geldspende Foto: sc

Harsefelder Gymnasiasten überreichten Spende an die Harsefelder Tafel
Schüler spenden Einnahmen

sc. Harsefeld. Bewusst mit der Umwelt umgehen - das wollten die elften Klassen des Harsefelder Gymnasiums mit ihrer selbst organisierten Projektwoche zu dem Thema „Bewusst“ erreichen und ihre Ideen bei einem Nachmittag der offenen Tür präsentieren. Eine große Projektgruppe unter der Leitung von Christin Schmidt (17) und Merle Pietrowski (17) hat dabei besonders viel vollbracht: Ihren Gewinn von 384,43 Euro spendeten sie der Tafel in Harsefeld. „Da waren wir auf einmal reich“, sagt Schmidt...

  • Harsefeld
  • 03.09.19
Panorama
Ute Appelkamp  Foto: D. Hinrichs

Sie steht für Kontinuität: Harsefelder Gymnasium erhält neue Leiterin

jd. Harsefeld. Bisher war sie die Stellvertreterin, künftig ist sie die Chefin: Ute Appelkamp wird neue Schulleiterin des Aue-Geest-Gymnasiums Harsefeld (AGG). Diese Personalie wurde in der vergangenen Woche vom niedersächsischen Kultusministerium bestätigt. Appelkamp hatte zu diesem Zeitpunkt allerdings noch keine offizielle Zusage aus Hannover erhalten, dass sie die Nachfolge des scheidenden Schuldirektors Johann Book antritt. Dass die Wahl auf die 57-jährige Deutsch- und Englischlehrerin...

  • Harsefeld
  • 17.07.18
Panorama
Die Lehrer ziehen ihren Hut vor Johann Book  Fotos: D. Hinrichs
2 Bilder

Johann Book nimmt seinen Hut: Schulleiter des Harsefelder Gymnasiums wurde offiziell verabschiedet

jd. Harsefeld. Großer Bahnhof für den scheidenden Schulleiter: 350 Gäste nahmen an der Abschiedsfeier teil, die Lehrer und Schüler des Harsefelder Aue-Geest-Gymnasiums (AGG) für ihren Direktor Johann Book ausgerichtet haben. Dieser geht zum offiziellen Schuljahresende am 31. Juli in den Ruhestand. Book steht seit Gründung des AGG vor 14 Jahren an dessen Spitze (das WOCHENBLATT berichtete). Im Schulforum stand ein Redemarathon auf dem Programm: Vertreter der Politik, der Landesschulbehörde und...

  • Harsefeld
  • 17.07.18
Panorama
Der Schreibtisch ist voll: Johann Book hat noch einiges 
aufzuarbeiten, bis er in den Ruhestand geht  Foto: jd

Abschied nach 14 Jahren: Johann Book, Leiter des Harsefelder Gymnasiums, geht in den Ruhestand

jd. Harsefeld. Die offizielle Verabschiedung ist bereits Ende Juni und ein Monat später ist dann endgültig Schluss: Johann Book (66), Schulleiter des Aue-Geest-Gymnasiums in Harsefeld, geht in den Ruhestand. Damit endet nach 14 Jahren eine Ära an der Schule: Book ist der erste Direktor des 2004 gegründeten Gymnasiums. Er hat die Schule maßgeblich geprägt. Book kann an seinen Nachfolger ein gut bestelltes Haus übergeben. Wer seinen Posten übernimmt, steht allerdings noch nicht fest. Im...

  • Harsefeld
  • 17.06.18
Panorama
Kaya Behrens (re.) wirft ein altes Handy in die Sammelbox. Kira Kreher (li.) und Josephine Uhlig betreuen den Info-Stand  Foto: privat

Schüler starten "Umwelt-Challenge": Projekt am Harsefelder Aue-Geest-Gymnasium

jd. Harsefeld. Den Kindern und Jugendlichen obliegt die Verantwortung für die Welt von morgen. Umso wichtiger ist es, sie frühzeitig für Umweltthemen zu sensibilisieren. Wertvolle Arbeit können hier die Schulen leisten - wie das Beispiel des Aue-Geest-Gymnasiums (AGG) in Harsefeld zeigt. Dort richteten Zehntklässler das Projekt "AGG - aktiv für die Umwelt" aus. Die Umweltaktion ist aus dem Erdkundeuntericht heraus entstanden. Der behandelte Unterrichtsstoff zu den globalen Herausforderungen der...

  • Harsefeld
  • 25.04.18
Politik
Das Harsefelder Gymnasium besuchen künftig mehr Schüler. Daher werden zusätzliche Klassenzimmer benötigt   Foto: jd

Rektor kippt Kompromiss - Ausschuss stimmt gegen Abgabe von Oberschul-Räumen an das Harsefelder Gymnasium

jd. Harsefeld. Die Harsefelder "Schul-Streit" geht weiter: Der Schulausschuss der Samtgemeinde hat eine von der Verwaltung vorgeschlagene Kompromisslösung gekippt, bei der es um die umstrittene Abgabe von drei Unterrichtsräumen der Selma-Lagerlöf-Oberschule an das benachbarte Gymnasium geht. Rathaus-Vizechef Bernd Meinke verkündete zunächst im Ausschuss, die Kommune habe sich mit der Schulleitung geeinigt. Doch dann konterte Oberschul-Rektor Raimund Seeldrayers: "Wir sind mit dieser Regelung...

  • Harsefeld
  • 28.11.17
Politik
Der Bereich im Erdgeschoss der Oberschule könnte künftig vom Gymnasium genutzt werden   Foto: jd

Schulstreit in Harsefeld: Oberschule soll Räume an Gymnasium abtreten

jd. Stade/Harsefeld. Mit dem Bau des Harsefelder Aue-Geest-Gymnasiums (AGG) vor 13 Jahren hat sich die schulische Landschaft im Kreis Stade gewandelt. Doch nun ist das Gymnasium Anlass für einen handfesten Streit: Es geht um die Pläne des Landkreises, dort eine stabile Fünfzügigkeit zu schaffen. Dafür soll die Grundschule Bliedersdorf/Nottensdorf künftig dem Schuleinzugsbereich des AGG zugeschlagen werden. Doch es fehlen - auch bedingt durch den Mehrbedarf in Folge von G9 - künftig die...

  • Harsefeld
  • 26.09.17
Panorama
Landrat Michael Roesberg (v.li.) und Schulleiter Johann Book (v. Mitte) mit den geehrten Schülern

Dickes Lob des Landrates: Harsefelder Gymnasiasten sammelten Spenden für Kriegsgräberfürsorge

jd. Harsefeld. Zu den verschiedenen Ehrenämtern, die Landrat Michael Roesberg bekleidet, gehört der Vorsitz des Kreisverbandes des Volksbundes deutsche Kriegsgräberfürsorge (VdK). In dieser Funktion besuchte Roesberg kürzlich das Harsefelder Aue-Geest-Gymnasium. Er überreichte Urkunden an fleißige Spendensammler: Geehrt wurden 14 Zehntklässler, die bei der alljährlichen Haus- und Straßensammlung zugunsten der Kriebsgräberfürsorge mit der Spendenbüchse unterwegs waren. Roesberg lobte das...

  • Harsefeld
  • 21.03.17
Politik

Mehr Schüler für das Harsefelder Gymnasium? Beratung über Neuzuschnitt der Schuleinzugsbezirke

jd. Harsefeld. Das Harsefelder Aue-Geest-Gymnasium erhält in den kommenden Jahren womöglich "Zuwachs": Es gibt Überlegungen, dessen Schuleinzugsbezirk um Bliedersdorf und Nottensdorf zu erweitern. Das würde bedeuten, dass die dortigen Grundschüler künftig nach der vierten Klasse in Harsefeld zur Schule gehen müssen, wenn sie ein Gymnasium besuchen wollen. Bisher ist für sie die Halepaghen-Schule in Buxtehude zuständig. Landkreis-Schuldezernent Dr. Eckart Lantz bestätigte auf Anfrage, dass...

  • Harsefeld
  • 22.02.17
Panorama
Kim Laura Meyer (li.) und Johanna Maria Kalinski

Frauenpower im Doppelpack: Zwei Abiturientinnen schafften die Note 1,2 am Harsefelder Aue-Geest-Gymnasium

jd. Harsefeld. Kleines Jubiläum am Harsefelder Aue-Geest-Gymnasium: Die Schule entließ jetzt den 500. Abiturienten in eine hoffentlich erfolgreiche Zukunft. Er gehört zu den 75 Absolventen des diesjährigen Jahrgangs, die am Freitag ihre Abschlusszeugnisse erhielten. Während hinsichtlich der Bestnoten sonst die Jungen dominierten, ist dieses Mal Frauenpower angesagt - und das gleich im Doppelpack: Johanna Maria Kalinski (17) aus Harsefeld und Kim Laura Meyer (18) aus Kammerbusch schafften mit...

  • Harsefeld
  • 21.06.16
Panorama

Flüchtlinge ziehen aus Harsefelder Sporthalle aus / Normale Nutzung wieder im April möglich

jd. Harsefeld. Die Flüchtlinge werden die Notunterkunft in der Turnhalle des Harsefelder Aue-Geest-Gymnasiums in den kommenden zwei Wochen verlassen. Damit läuft auch die Vereinbarung mit den Maltesern aus. Der Landkreis hatte der Hilfsorganisation die Betreuung der Flüchtlinge in der Halle übertragen. Derzeit sind dort noch 139 Menschen untergebracht. Nach dem Auszug der Flüchtlinge müssen die provisorisch verlegten Fußbodenbeläge beseitigt werden. "Wir rechnen damit, dass die Sporthalle im...

  • Harsefeld
  • 15.03.16
Panorama
Ausstellungseröffnung im Museum: Schülerinnen präsentieren ihre Arbeiten

Wenn junge Leute in alten Büchern stöbern: Gymnasiasten konzipieren Sonderschau für Harsefelder Museum

jd. Harsefeld. Junge Leute haben eigentlich nichts mit alten Schmökern am Hut - und wenn doch, ist meist die Schule der Grund. Das ist auch in Harsefeld nicht anders. Dennoch kann sich das Ergebnis sehen lassen: Im kleinen Museum des Ortes haben erstmals Schüler eine Ausstellung bestückt. Mit der Anfertigung der Seminarfach-Arbeiten, die sich allesamt mit dem historischen Buch-Bestand der 1845 gegründeten Friedrich-Huth-Bücherei beschäftigen, war die Aufgabe verknüpft, eine Ausstellung zu...

  • Harsefeld
  • 16.02.16
Panorama
Für die Notunterkunft in Harsefeld gelten derzeit besondere Sicherheitsregeln

Hepatitis bei Flüchtlingen: In Harsefelder Unterkunft sind zwei Kinder erkrankt

jd. Harsefeld. In der Harsefelder Notunterkunft für Flüchtlinge sind zwei Fälle von Hepatitis A aufgetreten: Nach Mitteilung der Malteser - die Hilfs-Organisation betreut die Einrichtung in der Sporthalle des Aue-Geest-Gymnasiums - erkrankten in der vergangenen Woche zwei zwölfjährige Kinder an der meldepflichtigen Virusinfektion der Leber. Eines der Kinder werde im Krankenhaus behandelt, das andere werde in der Unterkunft, isoliert von den Mitbewohnern, betreut, so Malteser-Sprecher Dr....

  • Harsefeld
  • 27.01.16
Politik
Immer wieder ein Ärgernis für Eltern: der Unterrichtsausfall an vielen Schulen

Schwächung der Gymnasien? Opposition und Elternverbände kritisieren Kultusministerium wegen geplanter Abordnung von Lehrern

(jd). Die Empörung war groß: Schulleiter von Gymnasien wurden von der niedersächsischen Landesschulbehörde kürzlich dazu aufgefordert, Lehrer an andere Schulformen abzuordnen. Der Grund: An den Haupt-, Real und Oberschulen droht massiver Stundenausfall, weil Lehrkräfte fehlen. Die dortigen Löcher in der Unterrichtsversorgung mit Gymnasiallehrern stopfen? Das klingt wenig sinnvoll. Schließlich ist die Situation auch in vielen Gymnasien angespannt. So mancher Schulleiter sucht händeringend nach...

  • Harsefeld
  • 25.01.16
Panorama
2 Bilder

Schüler begrüßen die neuen Nachbarn: Harsefelder Gymnasiasten beschenken Flüchtlinge

jd. Harsefeld. Auf gute Nachbarschaft: Mit kleinen Geschenken begrüßten kürzlich die Schüler des Harsefelder Aue-Geest-Gymnasiums ihre neuen Nachbarn. Am letzten Schultag vor den Winterferien besuchte eine Schülerdelegation die Flüchtlingsfamilien, die derzeit in der als provisorische Notunterkunft hergerichtete Turnhalle des Gymnasiums untergebracht sind. Das Geld und die Sachspenden für die Präsente waren zuvor in den einzelnen Klassen gesammelt worden. Als geradezu vorbildlich bezeichnete...

  • Harsefeld
  • 30.12.15
Panorama
Erwartet die Flüchtlinge: das Team des Malteser Hilfsdienstes
2 Bilder

Erste Flüchtlinge in der Harsefelder Sporthalle: Malteser betreuen Neuankömmlinge

jd. Harsefeld/Stade. Die ersten Flüchtlinge sind in der neuen Notunterkunft eingetroffen, die der Landkreis Stade in der Turnhalle des Aue-Geest-Gymnasiums Harsefeld eigens für diesen Zweck herrichten ließ. 22 Personen sind am Donnerstagnachmittag in Harsefeld angekommen. Dort werden sie von den Mitarbeitern des Malteser Hilfsdienstes betreut und mit dem Nötigsten versorgt. Insgesamt bietet die Turnhalle Platz für 300 Menschen. Die Menschen, die vorerst in Harsefeld wohnen werden, gehören...

  • Harsefeld
  • 15.12.15
Panorama
Nahmen wie viele Bürger die Turnhalle in Augenschein: Harsefelds Bürgermeister Michael Ospalski und Flüchtlingsbetreuerin Huda Aslam

In Harsefeld sind die Vorbereitungen für Notunterkunft weitgehend abgeschlossen / Info-Abend für die Bürger

jd. Harsefeld. Die Flüchtlinge können in Kürze kommen: In Harsefeld sind fast alle Voraussetzungen geschaffen, um bis zu 300 Menschen im Rahmen der Notaufnahme unterbringen zu können. Die Turnhalle des kreiseigenen Aue-Geest-Gymnasiums wurde bereits hergerichtet. Einzig das große Aufenthaltszelt mit wintertauglicher Thermohülle fehlt noch. Da die Notunterbringung von Flüchtlingen derzeit ein großes Thema im Ort ist, hatte Samtgemeinde-Bürgermeister Rainer Schlichtmann zu einem Info-Abend in das...

  • Harsefeld
  • 01.12.15
Panorama
In der Turnhalle (re.) sollen Flüchtlinge untergebracht werden. Direkt daneben befindet sich das Gebäude des Gymnasiums (li.)

Turnhalle des Harsefelder Gymnasiums wird für 300 Flüchtlinge hergerichtet / Rassistische Aufkleber an der Eingangstür

jd. Harsefeld. Wohl noch im November ziehen die ersten Flüchtlinge in die Sporthalle des Harsefelder Aue-Geest-Gymnasiums: Landrat Michael Roesberg hatte angekündigt, dass die Halle als Notunterkunft für rund 300 Menschen hergerichtet wird (das WOCHENBLATT berichtete). Damit bringt der Landkreis, der im Zuge der Amtshilfe für das Land Niedersachsen bereits Platz für 750 Flüchtlinge geschaffen hat, erstmals eine größere Anzahl außerhalb der Kreisstadt unter. Schulleiter Johann Book hat bereits...

  • Harsefeld
  • 13.11.15
Panorama
Frank Fohrmann (li.) und Christa Westhoff (2.v.li.) vom Arbeitskreis Asyl sowie Schulleiter Johann Book und Lehrerin Nicola Hanauer freuen sich, dass die Schüler so fit sind

Schüler schwitzten für Spenden - Gymnasium Harsefeld richtete Sponsorenlauf aus

jd. Harsefeld. Sie schwitzten tüchtig für einen guten Zweck: Die Schüler des Aue-Geest-Gymnasiums (AGG) Harsefeld liefen nicht um die Wette, sondern für Geld. Im Rahmen des Schulsportfestes richtete die Schule einen Sponsorenlauf aus. Jeder Schüler hatte sich im Vorfeld noble Spender besorgt. Alle waren sich einig, dass das „erlaufene“ Geld den Flüchtlingen im Ort zugute kommen soll. Kürzlich war Spendenübergabe: Lehrer und Schüler überreichten fast 13.000 Euro an den Arbeitskreis Asyl. Das...

  • Harsefeld
  • 23.09.15
Panorama
Was für die heutigen Schüler Google und Co. sind, waren für die Pennäler im 19. Jahrhundert dicke Wälzer: Aus diesen "schlauen" Büchern wurde das gesamte Wissen bezogen  Die Gymnasiasten Anne, Maiken, Henning, Sabrina und Julian (v.li.) befassten sich jetzt im Rahmen eines Schulprojektes mit den alten "Schinken". Die Idee zu dem Projekt hatten Geschichtslehrer Martin Kuhnert (3.v.li.) und Bibliothekarin Catrin Gold (4.v.li.) vom Landschaftsverband Stade.
2 Bilder

Eine Welt ohne digitale Medien

jd. Harsefeld. Was lernten Schüler vor 150 Jahren? Harsefelder Gymnasiasten blätterten in alten Büchern. Sie werden wegen ihres ständigen Blicks aufs Smartphone als Generation "Kopf unten" bezeichnet, sie sind mit dem Internet aufgewachsen und sie beziehen einen Großteil ihres Wissens aus Wikipedia: Für die heutigen Schüler ist die mediale Informationsflut ganz selbstverständlich. So etwas Altmodisches wie ein Buch nehmen sie allenfalls in die Hand, wenn die Lehrer es verlangen. Dass aber das...

  • Harsefeld
  • 26.03.15
Panorama
37 Bilder

Harsefelder Gymnasium feierte ganz groß Geburtstag

mg/cm/jd. Harsefeld. Das war ein Schulfest der Superlative: Fast 4.000 Besucher strömten am Freitag ins Harsefelder Aue-Geest-Gymnasium. Mit einem Tag der offenen Tür wurde das zehnjährige Bestehen der Schule begangen. Schüler, Lehrer und auch die Eltern hatten einiges auf die Beine gestellt, um aus dem eigentlich kleinen Jubiläum eine gigantische Geburtstagsparty zu machen. Am Nachmittag bekamen die Gäste die Ergebnisse der vorausgegangenen Projektwoche präsentiert: Sie bestaunten spannende...

  • Harsefeld
  • 25.07.14
Panorama
Herzlich willkommen: Die AGG-Schüler freuen sich auf viele Besucher

Große Feier vor den Ferien

jd. Harsefeld. Das Harsefelder "Aue-Geest-Gymnasium" begeht sein zehnjähriges Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür. Es war für Harsefeld weit mehr als ein großer Schritt, fast schon ein Quantensprung in Sachen Bildung: Zum Schuljahr 2004/05 nahm das "Aue-Geest-Gymnasium" (AGG) den Unterrichtsbetrieb auf. Damals hieß es noch ganz profan "Gymnasium Harsefeld" und führte das kryptische Kürzel "i.E." - in Errichtung - im Namen, da zunächst nicht alle Jahrgänge vertreten waren. Auch das...

  • Harsefeld
  • 22.07.14
Panorama
Die Harsefelder Gymnasiasten Andre, Jannik, Henrik und Finn Malte (v.li.) sind unter die Filmemacher gegangen. In ihrem Trickfilm dreht sich alles um Legosteine und -figuren
3 Bilder

Sanddünen statt Schneeflocken

jd. Harsefeld. Gymnasiasten holten sich mit einem Trickfilm europäischen Preis.Es war zwar nicht der "Oscar", doch der Preis, den vier Harsefelder Schüler mit ihrem selbstgedrehten Kurz-Trickfilm "Schneemänner unter Palmen" einheimsten, kann sich sehen lassen: Für ihren animierten Streifen mit Lego-Männchen als Hauptakteuren wurden die Siebtklässler Jannik Ruiter, Finn Malte Potreck, Andre Böckmann und Henrik Sturm als Niedersachsen-Sieger des "Europäischen Wettbewerbs" ausgezeichnet. Dieser...

  • Harsefeld
  • 30.05.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.