Wie mobil sind die Ahlerstedter? Master-Student erstellt Studie

Hoffen auf reges Interesse der Bürger: Jan-Christoph Lendner (re.) und Dennis Blanken  Foto: jd
  • Hoffen auf reges Interesse der Bürger: Jan-Christoph Lendner (re.) und Dennis Blanken Foto: jd
  • hochgeladen von Jörg Dammann

Das könnte Sie auch interessieren:

Wirtschaft
Die "Macher" von Ankerkraut: Stefan und Anne Lemcke freuen sich auf den Umzug nach Winsen
3 Bilder

Gewürzfabrikant hat Grundstück im Gewerbegebiet Luhdorf gekauft
Ankerkraut schafft 80 neue Arbeitsplätze in Winsen

thl. Winsen. Paukenschlag für die Stadt Winsen: Die Firma Ankerkraut verlagert spätestens Ende 2022 ihren Firmensitz in das Gewerbegebiet Luhdorf, wo das Unternehmen im sogenannten zweiten Bauabschnitt ein Grundstück erworben hat. Dort sollen die bisherigen drei Firmenstandorte in Stelle (Lager) sowie in Hamburg-Heimfeld (Zentrale) und Hamburg-Sinstorf (Produktion) zusammengeführt werden. Das bestätigen die beiden Geschäftsführer Stefan (44) und Anne Lemcke (42) dem WOCHENBLATT auf Nachfrage....

Politik
Bei Partys, im Kino oder in der Gastronomie - wer will, kann demnächst in Niedersachsen seine Türen nur für Geimpfte und Genesene öffnen

Freiwillige Option
Niedersachsen plant, 2G-Regel für Gastronomie, Kultur und Sport anzubieten

(ts). Gastronomie, Kultur- und Sportstätten in Niedersachsen sollen wählen dürfen, ob sie nur noch Geimpften und Genesenen Eintritt gewähren - oder ob sie an der 3G-Regel festhalten und auch Menschen mit negativem Corona-Test einlassen. Wenn sich ein Betrieb dafür entscheidet, die 2G-Regel anzuwenden, soll er auf die Durchsetzung von Maskenpflicht und Abstandsregeln verzichten können. Das kündigte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) in dieser Woche an. Niedersachsen plant mit der Novelle der...

Blaulicht
Katze "Alfi" wurde von einem Luftgewehrschützen angeschossen
3 Bilder

In Wenzendorf
Fiese Attacke auf Katzendame "Alfi"

bim. Wenzendorf. War es ein fieser Katzenhasser, der aus dem Hinterhalt auf wehrlose Vierbeiner schießt? Oder hat ein Sportschütze in dem Wohngebiet mit seinem Luftgewehr übers Ziel hinausgeschossen? Katze "Alfi" wurde am Samstag, 4. September, gegen 14 Uhr im Bereich des Wennerstorfer Kirchwegs im Wenzendorfer Ortsteil Dierstorf-Heide von einem Luftgewehr ins Bein geschossen und schwer verletzt. Ihre Halter Melanie und Kay Lorenzen hoffen, dass der Tierquäler gefasst wird. Freigängerin und...

Blaulicht
Durch die Wucht des Aufpralls wurde die gesamte Beifahrerseite des Audis aufgerissen
2 Bilder

Schwerer Unfall in Hanstedt
Trunkenheitsfahrt endet am Baum

thl. Hanstedt. In der Nacht zu Sonntag kam es auf der L213, zwischen Hanstedt und Nindorf, zu einem schweren Verkehrsunfall. Der alkoholisierte 18-jährige Fahrer kam mit seinem Pkw Audi von der Straße ab und kollidierte anschließend mit einem Baum. Neben dem Fahrer befand sich ein 23-jähriger Beifahrer in dem Fahrzeug. Bei dem Aufprall wurden beide Insassen verletzt, der Beifahrer schwebt derzeit in Lebensgefahr. Der alkoholisierte 18-jährige Fahrer war nicht im Besitz einer gültigen...

Blaulicht
Die Gymnastikhalle und zwei Umkleideräume wurden durch das
Feuer massiv beschädigt. Das Feuer griff von den brennenden
Bänken auf das Gebäude über

Brand von Juli aufgeklärt
Jugendliche zündelten an Tostedter Sporthalle

thl. Tostedt. Nach dem Brand einer Schulsporthalle an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße am Abend des 22. Juli (siehe hier: Turnhalle in Tostedt in Flammen) hat die Polizei mittlerweile fünf Jugendliche als Beschuldigte ermittelt. Sie stehen im Verdacht, an dem Abend gemeinsam an einer Holzbank unter dem Vordach der Sporthalle gesessen zu haben. Hierbei hatte mindestens einer der männlichen Jugendlichen im Alter von 14, 15, 16, 16 und 17 Jahren unter der Holzbank gezündelt. Nachdem die Gruppe das...

Politik
Über die Abschaffung der Gelben Säcke diskutiert der Kreistag am 6. Oktober

Kreisumweltausschuss empfiehlt Wechsel in neues Sammelsystem für Plastikmüll / Über 10.000 Landkreisbewohner haben online abgestimmt
Klares Votum für die Gelbe Tonne

as. Landkreis Harburg. Haufen von gelben Säcken, die sich am Straßenrand türmen, Joghurtdeckel und Butterpapierchen, die aus zerrissenen Tüten drängen und nach der Sammlung Straßen und Plätze verschmutzen - damit könnte schon bald Schluss sein. Der Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz des Landkreis Harburg hat jetzt empfohlen, ab Januar 2023 die Gelbe Tonne einzuführen. Schon 2014 hat das WOCHENBLATT die Einführung einer Gelbe Tonne ins Spiel gebracht. Seither hat das WOCHENBLATT immer wieder...

jd. Ahlerstedt. Den Ahlerstedtern flattert in diesen Tagen Post ins Haus: Die Schreiben enthalten einen Fragebogen zum Nutzungsverhalten bei einzelnen Verkehrsmitteln wie Pkw, Bus oder Fahrrad. Absender ist das Bremer Kommunal-Beratungsunternehmen Sweco. Das erarbeitet in Kooperation mit der Gemeinde Ahlerstedt eine Mobilitäts-Studie, in der der Bedarf der Bürger abgefragt wird sowie bestehende Defizite beim Nahverkehr aufgezeigt und Lösungen empfohlen werden sollen. Durchgeführt wird die Untersuchung vom einem Studenten der Uni Vechta, der derzeit bei Sweco ein Praktikum absolviert: Dennis Blanken erstellt die Studie im Rahmen seiner Masterarbeit. Der Vorteil für die Gemeinde: Solche Expertisen kosten sonst schnell mal 20.000 Euro. In diesem Fall muss Ahlerstedt keinen Cent dazubezahlen.

Die Experten aus Bremen betreuen seit Jahren fachlich die Förderregion "Moorexpress-Stader Geest", in der jeweils drei Kommunen aus den Landkreisen Stade und Rotenburg zusammengeschlossen sind. Aus dieser Region hat Blanken nun zwei Gemeinden ausgewählt, die hinsichtlich ihrer Strukturdaten exemplarisch für die gesamte Bandbreite aller Kommunen stehen. Neben Ahlerstedt fiel die Wahl auf Hipstedt im Kreis Rotenburg. Dabei bewegt sich Ahlerstedt bei den der grundlegenden Kriterien wie Bevölkerungszahl oder Pkw-Dichte pro Haushalt am oberen Rand der Skala, Hipstedt hingegen ganz unten.

"Diese Bandbreite wurde bewusst gewählt, damit von der Studie möglichst viele Kommunen profitieren könen", sagt Jan-Christoph Lendner, der bei Sweco die Abteilung Regionalentwicklung leitet und Blankens Arbeit betreut: "Die Ergebnisse sollen der gesamten Region dienen und werden den anderen Verwaltungen zur Verfügung gestellt." Ahlerstedts Bürgermeister Uwe Arndt geht davon aus, die Studie, die spätestens im Sommer vorliegen soll, als Grundlage für künftige Maßnahmen heranziehen zu können: "Als ländliche Kommune müssen wir uns intensiv mit dem Thema Mobilität befassen, um in der zukünftigen Entwicklung nicht abgehängt zu werden."

Um Ahlerstedt als attraktiven Wohnstandort zu erhalten, sei es wichtig, frühzeitig zu reagieren, so Arndt. Mögliche Lösungsansätze in Sachen Mobilität könnten Pendlerportale, E-Bike-Stationen, rollende Supermärkte oder Verbesserungen beim Bürgerbus-Angebot sein. Einbezogen in die Studie ist allerdings nur der Kernort Ahlerstedt. Das sieht Arndt aber nicht als Problem an: Im Zuge der laufenden Bewerbung für das Dorfentwicklungs-Programm hätte sich auch ein Arbeitskreis mit der Mobilität auf den Dörfern beschäftigt. Diese Runde könnte die Ergebnisse der Studie nutzen.

Arndt hofft, dass sich möglichst viele Ahlerstedter an der Umfrage beteiligen: Die Online-Fragebögen werden ab Freitag, 15. Dezember, freigeschaltet und sind auf der Webseite der Samtgemeinde Harsefeld (www.harsefeld.de) zu finden. "Der zeitliche Aufwand ist gering", versichert Blanken: In rund einer Viertelstunde könne man alle Fragen beantworten. Wer Interesse hat, kann sich zusätzlich für ein Interview anmelden: Das führt der Student nach individueller Terminvereinbarung im Ahlerstedter Gemeindebüro durch.

Autor:

Jörg Dammann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen