Abnahme der Mini-Sportabzeichen für Kindergartenkinder in der Samtgemeinde Harsefeld
Hoppel und Bürste helfen beim Turnen

Knut Willenbockel vom Kreissportbund Stade, Benno Duvenhorst, Florian Drieling und Benjamin Wutzke (v.li.) freuten sich über die gute Beteiligung am Mini-Sportabzeichen  Fotos: sc
  • Knut Willenbockel vom Kreissportbund Stade, Benno Duvenhorst, Florian Drieling und Benjamin Wutzke (v.li.) freuten sich über die gute Beteiligung am Mini-Sportabzeichen Fotos: sc
  • hochgeladen von Saskia Corleis

sc. Harsefeld. Kinder an den Sport heranführen - das ist das Ziel des Mini-Sportabzeichens, das jetzt vom TuS Harsefeld in den Kindergärten der Samtgemeinde Harsefeld abgenommen wurde. Zusammen mit den Kooperationspartnern, dem Kreissportbund Stade, der Kreissparkasse Stade, Tus "Eiche" Bargstedt, SV Ahlerstedt/ Ottendorf und dem MTV Ahlerstedt, verwirklichte der TuS Harsefeld zum ersten Mal das Sportprojekt. Für das bestandene Mini-Sportabzeichen gibt es für jedes Kind eine Urkunde und einen Sportgutschein für einen kostenlosen Beitragsmonat in den beteiligten Sportvereinen.

Alles fing als Projekt vom TuS-Harsefeld-FSJler Benno Duvenhorst an. Zusammen mit dem Jahrespraktikanten Florian Drieling machte er sich Gedanken, "was man machen könnte". Die beiden stießen auf das Mini-Sportabzeichen des Landessportbundes Niedersachsen und waren begeistert. Das sei ein perfekter Einstieg für die Kinder in den Sport, fügt Benjamin Wutzke, Geschäftsführer vom TuS Harsefeld, hinzu. Schnell war klar, dass Duvenhorst und Drieling nicht nur mit ein paar Kindern das Sportabzeichen machen, sondern alle Kitas in der Samtgemeinde miteinbeziehen wollen. "Wir wollen alle Kinder damit erreichen", so Wutzke. 15 Kitas beteiligen sich bisher an dem Projekt, das viele positive Rückmeldung erhält. "Die Kinder haben Spaß daran", berichtet Duvenhorst.

Damit es für die Drei- bis Sechsjährigen spannend bleibt, ist eine Geschichte über den Hasen Hoppel und den Igel Bürste mit in die Abzeichenprüfung eingebettet. Hoppel und Bürste machen sich auf dem Weg zur Geburtstagsfeier ihrer Freundin Frau Eule. Auf dem Weg durch den Wald müssen die Kinder, ihrem natürlichen Bewegungsdrang entsprechend, kleine Übungen machen. Die ausgewählten Aktivitäten orientieren sich an elementaren Grundfertigkeiten wie Laufen, Rollen, Balancieren oder Werfen, die jedes Kind im Laufe seiner Entwicklung erwirbt bzw. erwerben sollte und die die Grundlage vieler Bewegungsaktivitäten, im Alltag wie im Sport, bilden, heißt es auf dem Informationsblatt des Landessportbundes Niedersachsen über das Mini-Sportabzeichen.
Da jeder Kindergarten andere Gegebenheiten aufweist, passen Duvenhorst und Drieling die Übungen an die jeweiligen Orte individuell an.

Auch die DRK-Kindertagesstätte "Rappelkiste" in Harsefeld macht beim Projekt mit. "Ich finde es super", sagt Verena Haak, Kita-Leiterin. Das Sportabzeichen passe gut in das Konzept des Kindergartens, das sich auf den Schwerpunkt "Bewegung" spezialisiere, so Haak. "Wir würden wieder daran teilnehmen." 98 Kinder gingen auf den Weg zu Frau Eule und bekamen das Mini-Sportabzeichen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.