Apfel ist nicht gleich Apfel - Apfeltag auf dem Museumsbauernhof Wennerstorf

Ulrike Augusta

mi. Wennerstorf. Herbstzeit ist Apfelzeit: Deswegen dreht sich im Museumsbauernhof Wennerstorf am Sonntag, 16. Oktober, von 11 bis 18 Uhr alles um das Lieblingsobst der Deutschen.
Welche Äpfel wachsen an meinem Baum? Diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten, denn anders als uns das Supermarktregal vorgaukelt, gibt es nicht nur rund ein Dutzend, sonder hunderte Apfelsorten. Gut, dass auf dem Apfeltag der bekannte Pomologe und Apfelexperte Eckart Brandt vor Ort ist. In der Ausstellung über seltene und aussterbende Sorten lernen die Besucher die Unterschiede und Merkmale des Obstes kennen. Wer will, kann drei bis fünf Äpfel von seinem heimischen Baum mitbringen und bestimmen lassen.
Für Kinder gibt es außerdem einen Sinnesparcours, bei dem der Apfel mit allen Sinnen erkundet wird. Außerdem gibt es einen Markt mit vielfältigen „Apfelprodukten“.
Der Eintritt beträgt drei Euro, Besucher unter 18 Jahre frei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.