Round Table 130 Nordheide: Austausch in der Kälte

Gemeinsam durch die Kälte: Tabler und „Oldies“ trafen sich zur Grünkohl-Wanderung
  • Gemeinsam durch die Kälte: Tabler und „Oldies“ trafen sich zur Grünkohl-Wanderung
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Round Table und Old Tablers lernen sich bei Grünkohl-Wanderung besser kennen.

mum. Hanstedt/Jesteburg. Von einander lernen und Erfahrungen austauschen - das stand jetzt bei der gemeinsamen Grünkohl-Wanderung von Round Table 130 Nordheide und den beiden Old Table-Clubs „130“ und „230“ im Vordergrund. Zum dritten Mal trafen sich Vertreter der Service-Clubs, um bei frostigen Temperaturen acht Kilometer abseits der Straße um Ollsen herum zu wandern.
Die Mitgliedschaft bei Round Table endet mit dem Erreichen des 40. Lebensjahres. In der Regel wechseln Tabler dann zu den „Oldies“. Der Service-Gedanke („Dienst an der Allgemeinheit“) ist dort freiwillig, während Tabler dies als wichtigste Aufgabe ansehen.
„Wenn jemand nach mehreren Jahren den Tisch verlässt, geht auch oft ein Stück Erfahrung verloren“, sagt RT-Ehrenmitglied und Old-Table-230-Präsident Marco Mekken. Gemeinsam mit Wilhelm Neven, der ebenfalls Ehrenmitglied ist, hatte er deshalb die Idee, die Grünkohl-Wanderung ins Leben zu rufen. „Leider konnten aus terminlichen Gründen diesmal nicht so viele Tabler an der Veranstaltung teilnehmen“, sagt Mekken. „Aber es soll auf jeden Fall eine Fortsetzung geben.“
Während der Wanderung - und im Anschluss beim leckeren Grünkohlschmaus im Restaurant „Zur Eiche“ - hatten die „Oldies“ Gelegenheit, sich über die aktuellen Projekte der „Youngster“ zu informieren. Auf der anderen Seite war es für die Tabler spannend zu erfahren, wie ihre Vorgänger Service-Aktionen umsetzten.
Zuletzt standen bei Round Table zwei Projekte im Vordergrund: Die Mitglieder sammelten Geld (Stadtfest, Waffelverkauf bei OBI) für das Projekt „Fruchtalarm“. Zudem hatten die Tabler vor Weihnachten mehr als 300 Kinder ins Kino eingeladen. Besonders eine spezielle Vorführung für bedürftige Familien fand großen Anklang (das WOCHENBLATT berichtete).
Außerdem war die Nachwuchs-Suche ein großes Thema. Es werde immer schwieriger engagierte Menschen zu finden, die sich für andere einsetzen wollen. Wer Lust hat, die Tabler kennenzulernen, erfährt mehr unter www.rt130.de.

Weitere Lese-Tipps:
„Danke für diesen tollen Tag!“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.