Sportverein mit eigenem Chor
Hagenaher Sportsänger: Singen macht glücklich und hält fit

Eine mutere Truppe: Die Sportsänger beim Üben
2Bilder
  • Eine mutere Truppe: Die Sportsänger beim Üben
  • Foto: ig
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

ig. Hagenah. Für Hagenah ein historisches Datum! Im Januar 1992 wurde der Hagenaher Chor als Sparte "Gesang und Musik" des TSV Hagenah gegründet. "Das ist schon ungewöhnlich", sagt Ilse Meyer. "Ein Sportverein mit einem Chor gibt es wohl nur selten. Im Landkreis Stade jedenfalls nicht." Ilse Meyer ist Vorsitzende der "Hagenaher Sportsänger", die vor drei Jahren ihr 25-jähriges Bestehen feierten.

Der ungewöhnliche Chor besteht aktuell aus 26 aktiven Mitgliedern. Das Repertoire ist vielfältig: Gospel, Schlager, Shantys, Pop, Filmmusik und Evergreens. "Aber wir bieten auch kirchliche Musik und kritische Volkslieder", so Meyer. Alle Stücke – die Regie führt Chorleiter Hajo Centner aus Oldendorf – müssen vom Dirigenten wegen der Stimmverteilung als Chorsatz komponiert werden. Das führe dazu, so Meyer, dass bei den Sportsängern Lieder gesungen werden, die "sonst nie in dieser Art und Weise von einem Chor zu hören sind". Der Chor biete Kleinkunst, die zum Denken anrege und oft auch nur Freude vermitteln solle.

In den vergangenen Jahren wurden viele Reisen unternommen, u.a nach Frankreich, Italien und Trier. Außerdem standen Auftritte im Stadeum und im Königsmarcksaal im Stader Rathaus an. Ein besonderes Ereignis war für die Gemeinschaft die Teilnahme an der Chor-Olympiade in Bremen (2004). Meyer: "An dieser Veranstaltung nahmen Chöre aus der ganzen Welt teil."

Allerdings: Wie viele andere Chöre auch, leiden die Sportsänger unter Nachwuchs. Meyer: "Wir suchen neue Sängerinnen und Sänger." Interesse an einer Schnupper-Chorprobe: jeden Mittwoch, 20 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus in Hagenah, Kirchweg 2 (wegen Corona zurzeit allerdings nicht).

Die Teilnahme lohne sich, sagt die Vorsitzende. "Denn wir sind eine tolle Gruppe, die gerne singt und tanzt. Bei uns kann man den Alttagsstress hinter sich lassen." Das Motto des Chores sei denn auch: Singen hält jung, gesund und macht glücklich.
Info: Ilse Meyer, Tel. 04149 - 92830

Eine mutere Truppe: Die Sportsänger beim Üben
Chorleiter Hajo Centner mit Elke Schiewe-Frey
Autor:

Dirk Ludewig aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen