"Wir machen keinen Kneipensport"

Das gut gelaunte Dart-Team des MTV Himmelpforten Foto: Daniela Gumz
  • Das gut gelaunte Dart-Team des MTV Himmelpforten Foto: Daniela Gumz
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

Die Mannschaft der neuen Sparte "Dart" des MTV Himmelpforten ist erfolgreich auf der Überholspur

Bereits seit einem Jahr gibt es die Trendsportart Dart im Repertoire des Sportvereins MTV Himmelpforten. Was zunächst mit sieben befreundeten Spielern begann, ist nun eine Mannschaft, die erfolgreich sowohl an Turnieren als auch an Ligenspielen teilnimmt.

Da neue Mannschaften immer in der untersten Liga beginnen müssen, seien die Himmelpfortener klar im Vorteil, erzählt Timo Puls, Leiter der Sparte "Darts". Schließlich wären sie keine blutigen Anfänger. Sogar einen erfahrenen Bundesligaspieler und zwei Spieler aus der zweiten Liga haben sie an Bord. "Der Aufstieg ist uns als Tabellenführer also sicher."

Der Fokus für die Zukunft der Mannschaft liegt klar auf der Meisterschaft, sagt der 39-Jährige. Aber auch der Nachwuchs soll gefördert werden und eigene Trainingszeiten erhalten. Schon zu Beginn des Sommers wird dieses Ziel mit einem Turnier für alle Interessierten in Angriff genommen. Auch ein festes Vereinsheim ist in Planung.

Zurzeit besteht die Mannschaft aus 13 aktiven Mitgliedern im Alter von 19 bis über 50 Jahren. Puls bestätigt: "Diese Sportart ist für Jung und Alt." Auch eine Frau spielt für den MTV Himmelpforten. Denn bei dieser Sportart treten Frauen und Männer in gemischten Teams an. Jugendliche sind beim Training ebenfalls gern gesehen, ab 16 Jahren dürfen sie dann an Erwachsenenturnieren und Spielen teilnehmen.

Zwar sei Dart ein ernst zu nehmender Sport mit Regeln, dennoch ginge es in erster Linie um den Spaß am Spielen, betont der Spartenleiter. Anfänger sind in der Truppe immer gern gesehen und bekommen von Anfang an Hilfestellung und Tipps von den erfahrenen Spielern. Dabei ist Antreten bei Turnieren und bei den Ligenspielen keine Voraussetzung, um beim MTV mitzumachen. "Den meisten juckt es aber dann doch irgendwann in den Fingern", meint Timo Puls.

Wer Interesse an einer Schnupperstunde hat, kann immer montags und donnerstags um 18.30 Uhr im Clubraum der Eulsete Halle vorbeischauen. (jab)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen