Wegen der Corona-Auflagen
Adventsmarkt in Oldendorf fällt leider auch in diesem Jahr aus

Die Marktmeisterinnen Martina Hees (li.) und Anja Helmke müssen den Oldendorfer Adventsmarkt schweren Herzens absagen
2Bilder
  • Die Marktmeisterinnen Martina Hees (li.) und Anja Helmke müssen den Oldendorfer Adventsmarkt schweren Herzens absagen
  • Foto: Arbeitskreis Adventsmarkt
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

Die Marktmeisterinnen Martina Hees (li.) und Anja Helmke müssen den Oldendorfer Adventsmarkt schweren Herzens absagen
  • Die Marktmeisterinnen Martina Hees (li.) und Anja Helmke müssen den Oldendorfer Adventsmarkt schweren Herzens absagen
  • Foto: Arbeitskreis Adventsmarkt
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

Schweren Herzens und mit Tränen in den Augen muss das Organisationsteam den Adventsmarkt in Oldendorf absagen. "Die steigenden Corona-Zahlen und die Vorschriften lassen uns keine andere Wahl", teilen Anja Helmke und Martina Hees mit.

Das Suchspiel wird natürlich fortgeführt. Die Losbox wird jedoch nicht am Brunkhorst'schen Haus stehen, sondern bei uns am Hofladen Helmke (Blaue Str. 39). Das Dorf wird mit Tannenbäumen geschmückt, um ein bisschen Stimmung zu verbreiten. 

Hier die ursprünglichen Pläne für den Adventsmarkt in Oldendorf:

sb. Oldendorf. Nach einem Jahr Corona-Pause findet dieses Jahr am ersten Adventswochenende wieder der Oldendorfer Adventsmarkt statt. Die Veranstalter, das sind die Gemeinde Oldendorf, der Verein für Kultur- und Heimatpflege und der Arbeitskreis Adventsmarkt mit den Sprecherinnen Martina Hees und Anja Helmke, sorgen für ein buntes Programm nach der 2G-Regel. Geöffnet ist die Budenstadt im Garten des Brunckhorst'schen Hauses (Sunder Straße 2) am Samstag, 27. November, 15 bis 20 Uhr, und am Sonntag, 28. November, 14 bis 18 Uhr.

"Wir ziehen um und alle ziehen mit", sagen Anja Helmke und Martina Hees. "Unter diesem Motto planen wir in diesem Jahr den Adventsmarkt im ,Corona-Style'“. Damit ausreichend Platz zur Verfügung steht, findet der Adventsmarkt in diesem Jahr statt in der Ortsmitte im Garten des Brunkhorst'schen Haus statt. "Wir freuen uns auf neue Aussteller, aber natürlich auch auf altvertraute Gesichter", sagt das Organisatorenteam. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Allerorts wird organisiert, gewerkelt, genäht und gebastelt, neue Köstlichkeiten ausprobiert und Verschönerungsarbeiten an den Buden vorgenommen. Die Tannenbäume, die den Platz schmücken, werden vom Tannenhof Uhlendorf aus Oldendorf zur Verfügung gestellt. Damit diese Bäume während der gesamten Weihnachtszeit das Ortsbild verschönern, werden sie nach dem Event im Dorf verteilt.

An den Ständen gibt es viel Schönes zu entdecken, was sich sicherlich auch zum Verschenken gut eignet. So haben einige Bewohner der Seniorenresidenz Oldendorf mit viel Freude und geschickten Händen Dekoratives genäht. Der Förderverein für Jugendsportförderung Oldendorf möchte sich vorstellen und durch den Verkauf von Waffeln, Keksen, Marmelade und Apfelsaft die Förderkasse aufbessern. Davon können dann viele Kinder in Oldendorf profitieren. 

Erzählzelt für Kinder

"Ganz besonders freuen wir uns in diesem Jahr über die Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde", sagen Martina Hees und Anja Helmke. "Viele neue Ideen sind entstanden." Es wird ein Erzählzelt für Kinder geben, wo sie auf Strohballen sitzend den Geschichten lauschen können. Etwas ganz Besonderes wird sicherlich auch der Familiengottesdienst auf der Bühne in Zusammenarbeit mit der Grundschule Estorf. Zum Abschluss des Marktes am Sonntagabend werden die Konfirmanden Teelichter und Liederzettel verteilen, damit alle Gäste zusammen den Markt mit einem gemeinsamen Lichtermeer um den Teich herum ausklingen lassen können. "Ein ganz herzliches Dankeschön geht in diesem Zusammenhang an die Männer vom Stammtisch, die uns helfen werden, den Teich für Kinder unzugänglich zu machen", sagen Hees und Helmke.

Das Programm wird auch in diesem Jahr durch viele Kinder bereichert. Schülerinnen und Schüler der Ballettschule Lille wollen mit ihrem tänzerischen Können auf der Bühne beeindrucken. Die Estorfer Grundschüler gestalten den Gottesdienst mit und auch die Kinder der Ukulelengruppe haben etwas vorbereitet. Die Kinder vom Oldendorfer "BiBer"-Kindergarten waren schon im Vorfeld sehr fleißig. Sie haben das traditionelle Suchspiel vorbereitet und viele Sterne gebastelt und mit Buchstaben versehen (nähere Informationen zum Suchspiel s. unten). 

Bastelaktionen in der Remise

Zum weiteren Unterhaltungsprogramm für den Nachwuchs wird es ein Karussell und Bastelaktionen in der Remise geben. Die Kinder können kleine Nikolaus- oder Weihnachtsgeschenke in Form von Sockenschneemännern oder anderen niedlichen Sachen basteln.

Das musikalische Angebot musste etwas an die Pandemie mit ihren Regeln angepasst werden, da viele Chöre lange Zeit nicht üben konnten. Auftritte gibt es trotzdem: mit dem Posaunenchor der Kirchengemeinde, der Bläsergruppe Fehring, der Bläsergruppe der ehemaligen Schüler der Estorfer Grundschule und dem Gospelchor "Power of Joy". Zudem wird die Drehorgel wie gewohnt auch wieder ihre Runden auf dem Adventsmarkt drehen.

Das Programm an beiden Tagen

Samstag, 27. November
15 Uhr: Eröffnung durch Bürgermeister Johann Schlichtmann. Kaffeetafel der Kirchengemeinde im Brunkhorst'schen Haus. Basteln für Kinder in der Remise.
15 bis 17 Uhr: Erzählzelt für Kinder mit Pastorin Stephanie Müller
15.30 Uhr: Auftritt der Ukulelegruppe mit Pastorin Susanne Franz
16 Uhr: Auftritt mit der Ballettschule Lille
16.30 Uhr: Der Weihnachtsmann besucht den Adventsmarkt
18 Uhr: Auftritt der Bläsergruppe mit Ewald Fehring

20 Uhr: Marktschluss
Sonntag, 28. November
14 Uhr: Familiengottesdienst auf der Bühne mit Pastorin Stephanie Müller und der Grundschule Estorf. Markteröffnung.
ab 14.30 Uhr: Kaffeetafel der Kirchengemeinde im Brunkhorst'schen Haus. Basteln für Kinder in der Remise.
15 bis 17 Uhr: Erzählzelt für Kinder mit Pastorin Stephanie Müller
15 Uhr: Auftritt der Bläsergruppe mit Tabea Burwieck
16 Uhr: Auftritt des Gospelchors "Power of Joy" mit Heidi Zerbin
16.30 Uhr: Der Weihnachtsmann besucht den Adventsmarkt.
17.30 Uhr: Auftritt des Posaunenchors der Kirchengemeinde mit Pastorin Susanne Franz
18 Uhr: Marktschluss mit Lichtermeer um den Teich herum

Weihnachts-Suchspiel für Kinder im Alter von drei bis zwölf Jahren

Für Mädchen und Jungen zwischen drei und zwölf Jahren gibt es im Rahmen des Oldendorfer Adventsmarkts wieder das beliebte Suchspiel. In den Schaufenstern der Oldendorfer Geschäfte hängen vom Kindergarten Oldendorf gebastelte Sterne. Diese sind in unterschiedlicher Anzahl verteilt und mit Buchstaben für ein weihnachtliches Wort bestückt.

"Macht euch auf die Suche und übertragt die gefundenen Buchstaben und die Anzahl der Sterne in den Lösungsbogen", sagen Martina Hees und Anja Helmke, Sprecherinnen des Arbeitskreises Adventsmarkt. "Die Lösungsbögen liegen in den Geschäften aus." Gut zu wissen: Jedes Kind darf nur einen Lösungsbogen abgeben.

Die Abgabe der Lösungsbögen und die Ziehung der Gewinner sind in diesem Jahr etwas verändert. Die Lösungsbögen können am Samstag, 27. November, und am Sonntag, 28. November, in eine Losbox auf dem Marktgelände am Brunckhorst'schen Haus geworfen werden. Die gefüllte Box wird nach dem Event zum Weihnachtsmann transportiert, der dann 15 Gewinner ziehen wird. Die Preise werden den Gewinnern bis an die Haustür gebracht.

Alle Texte zu den Weihnachtsmärkten 2021
Die Marktmeisterinnen Martina Hees (li.) und Anja Helmke müssen den Oldendorfer Adventsmarkt schweren Herzens absagen
In der Remise können Kinder u.a. niedliche Sockenschneemänner basteln
Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.