Daumen drücken für Ann-Sophie

Ann-Sophie Hennings aus Klecken ist FSJlerin bei den Johannitern und misst sich mit den besten Cheerleadern der Welt
  • Ann-Sophie Hennings aus Klecken ist FSJlerin bei den Johannitern und misst sich mit den besten Cheerleadern der Welt
  • Foto: Johanniter
  • hochgeladen von Anke Settekorn

18-Jährige FSJlerin der Johanniter nimmt an der WM der Cheerleader teil

as. Meckelfeld/Klecken. Sie misst sich mit den besten Cheerleadern der Welt: Ann-Sophie Hennings aus Klecken nimmt an den Cheerleading-Weltmeisterschaften in Orlando (USA) teil.
Die Tage der 18-Jährigen sind durchgetaktet: Von 8 bis 16 Uhr arbeitet sie als FSJlerin bei den Johannitern in Meckelfeld, danach geht es zum Training. Ann-Sophie ist begeisterte Cheerleaderin. "Ich trainiere dreimal die Woche zwischen zwei und vier Stunden gemeinsam mit meinem Team DCA Hamburg vom SV Grün-Weiss Harburg", erzählt die junge Frau. Gemeinsam mit ihrer Cheerleader-Mannschaft tritt Hennings regelmäßig bei Regionalmeisterschaften an. Ihr Auftritt dauert exakt 2:30 Minuten. "Ein Jahr Training, mit viel Freude, aber auch Schmerz und Frust, wenn mal etwas nicht so klappt – und dann 150 Sekunden Zeit, in denen du alles geben musst." Bei der Meisterschaft German All Level West in Hamburg lief alles perfekt: Der Lohn war Platz eins und zur großen Überraschung die Qualifikation für die Weltmeisterschaften 2019 in Orlando. "Wir konnten es anfangs kaum glauben, dass wir wirklich zur Cheerleader-WM in die USA fahren dürfen", erzählt Hennings. "Wir wollen ein sauberes und ordentliches Programm zeigen und die besondere Atmosphäre bei der WM genießen. Die Platzierung ist Nebensache."
Eine Woche haben sich die jungen Sportlerinnen in Florida akklimatisiert und trainiert, am gestrigen Freitag hatten sie dann ihren großen Auftritt. Das Ergebnis des Wettkampfs stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.
Ann-Sophie Hennings unterstützt die Johanniter in den Bereichen Fahrdienst und Hausnotruf. Sie hatte sich bewusst für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei einer Hilfsorganisation entschieden, um sich nach dem Abitur beruflich zu orientieren. "Ich bin jetzt seit vier Monaten dabei und war von Anfang an Teil des Teams. Das ist toll, dass man für seine Arbeit so viel Wertschätzung erfährt", erzählt Hennings.
Informationen für ein FSJ bei den Johannitern gibt es unter Tel. 040-7686662 oder unter www.johanniter.de/harburg im Bereich "Stellenangebote".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.