Seniorenbeirat stellt sich neu auf

Bürgermeisterin Martina Oertzen (vorne re.) mit dem neuen Seniorenbeirat unter dem Vorsitz von Rainer Ambrosius
  • Bürgermeisterin Martina Oertzen (vorne re.) mit dem neuen Seniorenbeirat unter dem Vorsitz von Rainer Ambrosius
  • Foto: Gemeinde Seevetal
  • hochgeladen von Katja Bendig

kb. Seevetal. Der Seniorenbeirat in Seevetal hat sich neu konstituiert: Nachdem die Amtszeit der Mitglieder dieses Gremiums zum Jahresende 2017 abgelaufen war, hielten die neu benannten Mitglieder jetzt ihre erste Sitzung ab. Als Vorsitzender des Seniorenbeirates wurde Rainer Ambrosius aus Fleestedt im Amt bestätigt, seine Stellvertreterin bleibt Gaby Marquardt aus Ohlendorf. Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen dankte im Namen der Verwaltung allen bisherigen Mitgliedern für ihr ehrenamtliches Engagement und begrüßte herzlich die neuen Seniorenbeiratsmitglieder.
Seniorenbeiratsmitglieder sind ehrenamtlich tätig und werden für fünf Jahre von den jeweiligen Ortsräten benannt. Den Seniorenbeirat der Gemeinde Seevetal gibt es seit 2013.
Er besteht aus 18 Mitgliedern. Diese setzen sich aus je drei Vertretern der sechs Seevetaler Ortsratsbereiche zusammen. Die Aufgaben des Seniorenbeirats liegen in der Vernetzung von älteren Menschen, der Unterstützung von Projekten wie z.B. die Medienboten der Bücherei, der Organisation von Vorträgen und der allgemeinen Vertretung von Senioren-Interessen.
Wer sich für die Arbeit des Seniorenbeirates interessiert, kann sich bei Rainer Ambrosius unter Tel. 04105 - 4250 melden. Über Veranstaltungen informiert Andreas Eddelbüttel, Tel. 04105 - 552313. Mehr Angebote für Senioren in der Gemeinde Seevetal lassen sich online abrufen unter http://www.seevetal.de/senioren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen